21-Jähriger greift Polizisten an

  • VonRedaktion
    schließen

Gießen (pm). Für Ärger im Bahnhof in Gießen hat am Mittwoch gegen 23.30 Uhr ein 21-jähriger Guineer gesorgt. Der Mann war durch aggressives Verhalten und lautes Schreien in der Bahnhofshalle aufgefallen. Beamte der Bundespolizei versuchten ihn anzusprechen und zu beruhigen. Doch der alkoholisiert wirkende Mann reagierte extrem aggressiv und kam der Aufforderung, den Bahnhof zu verlassen, nicht nach.

Stattdessen ging er auf die Beamten los und musste gefesselt werden. Auch auf dem Weg zur Dienststelle und in den Diensträumen attackierte der Mann die Polizisten mehrfach mit Fuß- und Kopfstößen. Ein Beamter wurde verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei. Die Bundespolizeiinspektion hat gegen ihn ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare