20-Jähriger nach Angriff auf Polizist festgenommen

  • schließen

Der Verdächtige hatte sich zuvor gewaltsam Zugang zu einer Wohnung verschafft. Bei der Festnahme verletzte er einen Polizeibeamten mit einem Messer. Die Staatsanwaltschaft Gießen prüft derzeit den Antrag auf Erlass eines Haft- bzw. Unterbringungsbefehls wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahls.

Der Verdächtige hatte sich zuvor gewaltsam Zugang zu einer Wohnung verschafft. Bei der Festnahme verletzte er einen Polizeibeamten mit einem Messer. Die Staatsanwaltschaft Gießen prüft derzeit den Antrag auf Erlass eines Haft- bzw. Unterbringungsbefehls wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahls.

Gegen 1.20 Uhr war der Polizei eine Ruhestörung gemeldet worden. Der 20-Jährige klagte über Schmerzen, konnte aber beruhigt werden. Hinweise auf Straftaten hatten sich nicht ergeben. Zwei Stunden später erreichte die Polizei die Mitteilung, dass eine mit einem Messer bewaffnete Person in ein benachbartes Wohnhaus eingedrungen war. Zwei Bewohner konnten flüchten. Als die Streifen eintrafen, hatte sich der Mann in einem Zimmer verschanzt. Bei der Festnahme versuchte er mehrfach, einen Polizeibeamten mit einem Messer zu verletzen. Bei dem Festgenommenen handelte es sich um den 20-Jährigen, der zuvor wegen Ruhestörung aufgefallen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare