Huawei-Smartphones weiter wie gewohnt?

  • schließen

Besitzer von Huawei-Smartphones und -Tablets müssen nicht befürchten, dass ihre Geräte von heute auf morgen nicht mehr funktionieren, nur weil Google nicht mehr mit Huawei zusammenarbeitet. Nutzern von Geräten versichert Google, dass etwa der Zugriff auf den App-Store weiter erhalten bleibt - sowohl für Huawei-Produkte als auch für Geräte der Schwestermarke Honor. Außerdem können die Nutzer den Angaben zufolge weiter auf die diversen, unter dem Schlagwort Play Protect zusammengefassten Sicherheitsfunktionen bauen.

Beliebte Anwendungen wie Google Maps oder Gmail können sie weiterhin nutzen. Sicherheitspatches für Android wird Huawei nach eigenen Angaben weiter ausliefern, weil das Betriebssystem an sich quelloffen (Open Source) ist.

Wer sich von Googles App-Store und Anwendungen unabhängiger machen möchte, kann alternative Stores wie etwa F-Droid ausprobieren. Dort finden sich ausschließlich freie, quelloffene Anwendungen. Auch der Amazon Appstore, APKMirror.com oder die Seiten der App-Entwickler selbst können gute Quellen sein. APKMirror.com oder Entwickler bieten allerdings nur Apps im apk-Format zur Installation an, es gibt keine automatischen App-Aktualisierungen wie bei App-Stores. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare