+
„Armer Luftturner“: Thomas Gottschalk übte Kritik an Helene Fischers neuem Freund Thomas Seitel.

Bei Markus Lanz

„Armer Luftturner“ - Thomas Gottschalk lästert über Helene Fischers Freund

  • schließen

Er steht seit Jahren in der Öffentlichkeit. Bei Markus Lanz holte Thomas Gottschalk zum Rundumschlag aus und kritisierte auch Helene Fischers neuen Freund Thomas Seitel.

Hamburg - Thomas Gottschalk steht seit Jahrzehnten im Fokus der Öffentlichkeit. Die Trennung von seiner Frau Thea, mit der er 47 Jahre lang verheiratet war, kam für viele überraschend und sorgte für Wirbel. Auch in der Talkshow von Markus Lanz, bei der er am Dienstagabend Gast war, ging es vorrangig darum. Am Ende geriet jedoch noch ein ganz anderes Thema - und damit auch Helene Fischer und ihr Freund Thomas Seitel - in den Fokus.

Thomas Gottschalk: „Du dumme Nuss, du willst deine Zeitung verkaufen“

Thomas Gottschalk kritisierte die Herangehensweise gewisser Medien in der Talkshow. Er sei sein ganzes Leben lang ein öffentlicher Mensch gewesen, doch das Problem liege ganz woanders. Wenn ihn beispielsweise ein Taxifahrer ansprechen würde, so Gottschalk, erzähle er ihm alles.

„Wenn irgendeine Dame von irgendeinem Magazin kommt und sagt: 'Unsere Leser wollen gerne wissen ... sie machen sich solche Sorgen', dann sage ich: 'Du dumme Nuss, du willst deine Zeitung verkaufen. Es ist dir völlig egal, was in meinem Leben passiert. Es passt dir nur gut in den Kram, weil Prinz Harry gerade schwächelt und weil Dieter Bohlen gerade im Urlaub ist.'"

Helene Fischer: Gottschalk spricht über ihren neuen Freund „Dieser ...“

Aber Thomas Gottschalk wäre eben irgendwo nicht Thomas Gottschalk, wenn er nur bei sich selbst bleiben würde. So fand er die Überleitung zu Helene Fischers neuem Freund, Thomas Seitel, den er - auch mal so ganz nebenbei - als „armen Luftturner“ bezeichnete.

„Deswegen habe ich plötzlich wärmste Gefühle zu Helene Fischer“, sagte er. Der Grund? Dieser „arme Luftturner (Anm. d. Red., er meint Thomas Seitel)“, der sie aus vollem Herzen liebe, verstehe eben nicht, dass ihn auch Frauenmagazine in die Mangel nehmen. 

Damit spielt Thomas Gottschalk auf ein Interview an, das Thomas Seitel der Zeitung Zeit im Juli gegeben hatte. Unter anderem beschwerte er sich darin über die mangelnde Rücksichtnahme auf ihn als Privatperson, seine Familie und, dass immer wieder Unwahrheiten verbreitet werden würden. Beispielsweise sei er gar kein Tänzer, sagte er damals, sondern „Akrobat“. 

„Die Zeit hat mit ihm nie gesprochen und er nie mit der Zeit. Aber, dass das, was in der Zeit steht, bei denen (Anm. d. Red. Gottschalk meint wohl Frauenmagazine) ankommt, so weit denkt er nicht“, redete sich Gottschalk in Rage und kritisierte ihn deutlich.

Bei Helene Fischer und Thomas Seitel ist es zu einem Polizei-Einsatz gekommen.

Video: Helene Fischer spricht das erste Mal über ihren Thomas

Helene Fischer könnte möglicherweise 2020 wieder auf große Tour gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare