Hat Prinz Charles einen den US-Vize-Chef Mike Penz absichtlich ignoriert?
+
Hat Prinz Charles einen den US-Vize-Chef Mike Penz absichtlich ignoriert? (Archivbild)

Büro des Royal nimmt Stellung

Eklat bei Auschwitz-Gedenkfeier? Prinz Charles scheint hochrangigen US-Politiker zu ignorieren

  • Marion Neumann
    vonMarion Neumann
    schließen

Bezieht Prinz Charles auf einer Gedenkfeier mit einer seltsamen Aktion politisch Stellung? Einem US-Politiker gegenüber scheint er sich sehr unhöflich zu verhalten.

  • Bei einer Gedenkveranstaltung in Jerusalem scheint sich Prinz Charles seltsam verhalten zu haben.
  • Er ignorierte scheinbar einen hochrangigen US-Politiker.
  • Sein Büro nahm anschließend zu der Szene Stellung.

Jerusalem - Bei einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung hat sich eine seltsame Szene zugetragen. Auslöser war eine Aktion von Prinz Charles

Eklat bei Auschwitz-Gedenkfeier? Prinz Charles ignoriert offenbar hochrangigen US-Politiker

Der Royal war nach Israel gereist, um an der Gedenkstätte Yad Vashem eine Rede zu halten, um an die Befreiung von Auschwitz-Birkenau zu erinnern. Doch vor seiner Rede verhielt er sich offenbar merkwürdig: Statt dem ebenfalls anwesenden US-Vizepräsidenten Mike Pence zur Begrüßung die Hand zu schütteln, ignorierte er den Politiker. 

Wie bild.de berichtet, zeigt ein Video, wie Prinz Charles an einer Sitzreihe entlang geht. Er reicht dem Präsidenten des Europäischen Jüdischen Kongresses, Moshe Kantor, die Hand. Mike Pence schaut Prinz Charles kurz an - bevor er weitergeht. Der US-Vizepräsident hatte seine Hand bereits zu einem Gruß ausgestreckt. Hat er Donald Trumps Vertreter etwa absichtlich ignoriert? Das wäre ein sehr deutliches Zeichen, das durchaus zu einem Eklat führen könnte.

Eklat bei Auschwitz-Gedenkfeier? Büro von Prinz Charles nimmt Stellung

Aus dem Büro von Prinz Charles kam schließlich jedoch eine Meldung, die alles aufklärte, so bild.de. Schon vor der Veranstaltung hätten die beiden Männer ein  „herzliches und freundliches Gespräch“ geführt. Das sei der Grund gewesen, warum Prinz Charles auf ein erneutes Händeschütteln verzichtet hätte. 

Auch das Büro von Mike Pence bestätigte das. Die beiden Männer hätten sich vor dem Betreten des Saals kennengelernt. Nach der Rede des US-Vizepräsidenten bei der Zeremonie gab es übrigens doch noch ein Händeschütteln. 

nema

Haben Prinz Charles und Camilla einen heimlichen Sohn? Ein Mann erhebt schwere Anschuldigungen gegen die Royals.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare