+
Tom Cruise feiert Weihnachten mit seinen Kindern

"Ich freue mich darauf"

Tom Cruise: Suri feiert Weihnachten mit mir

London - Für Suri ist es das erste Weihnachten nach der Scheidung ihrer Eltern. Die Feiertage wird sie mit ihrem Papa Tom Cruise verbringen. Und der hat sich offenbar einiges einfallen lassen.

Tom Cruise wird Weihnachten mit seinen Kindern Bella, Connor und Suri verbringen. „Wir haben schon viele ganz besondere Sachen für die Feiertage geplant. Wir werden alle zusammen sein, ich freue mich darauf“, sagte er dem Magazin „People“. Schon an Thanksgiving hatte sich der Hollywoodbeau durchgesetzt und mit seiner jüngsten Tochter feiern dürfen. Spätestens jetzt ist auch klar, dass Katie Holmes über Weihnachten ebenfalls auf ihre Tochter verzichten muss.

Bei der Premiere seines neuen Films „Jack Reacher“ hatte Cruise seinen ersten Termin auf dem roten Teppich seit seiner Scheidung von Katie Holmes vor einem halben Jahr. Und er war in Plauderlaune. Cruise verglich sich mit dem einzelgängerischen Filmhelden. „Das ist auch ungefähr mein Leben, für die Drehs bin ich vier Monate in London, dann in Pittsburgh, Baton Rouge (Louisiana) und Italien. Ich lebe das gleiche Leben, wenn ich Filme mache.“

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

paris_kathy_hilton_wienerop
Sie feiern zusammen, können sich wie gute Freunde unterhalten und haben einfach eine enge Beziehung zueinander: Prominente und ihre Kinder oder Prominente und ihre Mütter. Auch sie telefonieren wie eine neue Studie belegt regelmäßig miteinander so wie Paris Hilton mit ihrer Mutter Kathy, hier gemeinsam beim Wiener Opernball. © dpa
arabella_kiesbauer_hannelor
Arabella Kiesbauer (r.) mit ihrer Mutter Hannelore bei der Aufzeichnung der 1500. Sendung ihrer Talkshow "arabella" im Jahr 2000. © dpa
eltonjohn_konzert2007_dpa
Sir Elton John während des Gedenkkonzert für die verstorbene Prinzessin Diana im Juli 2007. © dpa
shila_2004_hochzeit_london_
Elton Johns Mutter mit ihrem Schwiegersohn David Furnish während der Hochzeit ihres Sohnes 2005 in London. © dpa
gloria_elisabeth_maria_ther
Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (l.) und ihre Töchter Elisabeth und Maria-Theresia (r.) 2007 bei den Salzburger Festspielen. © dpa
katerinajacobs_ellenschwier
Die Schauspielerin Katerina Jacob (l.) mit ihrer Mutter Ellen Schwiersm, die ebenfalls Schauspielerin ist. © dpa
moritz_monica_bleibtreu_200
Die Schauspieler Monica Bleibtreu(†) und ihr Sohn Moritz Bleibtreu bei der Ankunft zur Verleihung des Deutschen Filmpreises im Palais am Funkturm in Berlin 2007. © dpa
nina_cosmashiva_eva_maria_h
Rockröhre Nina Hagen (l.), ihre Tochter Cosma Shiva Hagen und ihre Mutter Eva-Maria Hagen posieren 2000 im Hamburger Kindertheater Fundus fürs Familienalbum. © dpa
oliver_iris_berben_2001_vor
Iris Berben und ihr Sohn Oliver Berben bei einer Vorlesung im preußischen Landtag in Berlin. Die Veranstaltung, bei der die Schauspielerin und ihr Sohn den Dialog «Mama, was ist Auschwitz» lasen, fand 2001 im Rahmen des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus statt. © dpa
ornellamuti_naikerivelli_20
Die italienischen Schauspielerinnen Ornella Muti (l.) und ihre Tochter Naike Rivelli 2006 in Berlin. © dpa
sarahconner_sorayalewetacke
Die Sängerin Sarah Connor (r.) und ihre Mutter Soraya Lewe-Tacke. Die 50-Jährige hat im Oktober 2008 per Kaiserschnitt gesunde Zwillinge zur Welt gebracht. Sarah Connor (27) ist bei der Geburt ihrer Zwillingsbrüder im Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg dabei gewesen. © dpa

Die Dreharbeiten brachten Cruise in eine besondere Situation: Die weibliche Hauptdarstellerin Rosamund Pike wurde schwanger, so dass Cruise gemeinsame Szenen früher drehen musste als geplant. Tagsüber wurden die Szenen mit Pike abgedreht, nachts drehte er Autostunts. Cruise: „An manchen Tagen konnte ich 48 Stunden lang nicht schlafen. Es war eine Herausforderung - sie hat mir Spaß gemacht.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare