Lena Karber

Lena Karber

Zuletzt verfasste Artikel:

Zahlen aus der Heimat
Vogelsbergkreis

Zahlen aus der Heimat

Zahlen sind langweililg und ungemein trocken? Das sieht Thomas Liebau ganz anders. Deshalb hat der 49-Jährige die Seite »Vulkandaten« ins Leben gerufen. Auf der Home-page und den dazugehörigen Social-Media-Kanälen veröffentlicht er jeden Tag Daten rund um den Vogelsberg, die lehrreich und interessant sein können oder aber kurios und unterhaltsam. So produziert er leichte Kost für alle, die sich für die Region interessieren.
Zahlen aus der Heimat
Kreis als Klima-Musterschüler?
Vogelsbergkreis

Kreis als Klima-Musterschüler?

In Sachen erneuerbare Energien ist der Vogelsberg Vorreiter. Das unterstreicht der Energiemonitoringbericht der Landesregierung für 2020, der kürzlich veröffentlicht wurde. Zudem sind 2021 weitere Kommunen sowie der Landkreis den »Klima-Kommunen« beigetreten. Damit gehören fast alle Vogelsberger Orte zum Bündnis. Das zuständige Ministerium sieht jedoch noch große Potenziale.
Kreis als Klima-Musterschüler?
In kleinen Etappen zum Ziel
Vogelsbergkreis

In kleinen Etappen zum Ziel

Viele Menschen starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr und wollen sich zum Beispiel gesünder ernähren. Doch der Alltag mit Job, Familie und alten Gewohnheiten führt dazu, dass die hohen Ziele schnell wieder über Bord geworfen werden. Die Alsfelder Ernährungstherapeutin Dr. Sybille Braun verrät, wie man eine Ernährungsumstellung am besten angeht - und wieso sich eine ausgewogene Ernährung nicht nur lohnt, wenn man abnehmen will.
In kleinen Etappen zum Ziel
Klares Votum für die Schulen
Mücke

Klares Votum für die Schulen

Mücke (lkl). Die meisten Anträge, die im Vorfeld der Sitzung der Gemeindevertretung eingereicht worden waren, wurden ohne ein weiteres Wort einstimmig in die zuständigen Ausschüsse verwiesen. Der Grund: Angesichts der hohen Infektionszahlen wollte man die Sitzung so kurz wie möglich halten und nur das Wichtigste abarbeiten.
Klares Votum für die Schulen
»Für dieses Jahr aus dem Schneider«
Mücke

»Für dieses Jahr aus dem Schneider«

Mücke (lkl). In der Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch hat Bürgermeister Andreas Sommer den Haushalt für das Jahr 2022 eingebracht. Laut Vorlage weisen sowohl der Ergebnis- als auch der Finanzhaushalt ein Defizit auf, dank ihrer Rücklagen stellt das für die Gemeinde jedoch aktuell kein Problem dar.
»Für dieses Jahr aus dem Schneider«
Haussperling wieder Sieger
Vogelsbergkreis

Haussperling wieder Sieger

Im Rahmen der vom NABU organisierten »Stunde der Wintervögel« werden im Januar deutschlandweit Vögel gezählt, auch im Vogelsberg. Laut Thomas Steinke vom NABU-Kreisverband gibt es hierzulande durch das abwechslungsreiche Mittelgebirge zwar einige Highlights, insgesamt entspreche die Entwicklung jedoch dem bundesweiten Trend: die Zahl der Vögel sinkt.
Haussperling wieder Sieger
»Man hat die Anfänge verschlafen«
Vogelsbergkreis

»Man hat die Anfänge verschlafen«

Die Szene der sogenannten Reichsbürger ist in den vergangenen Jahren nicht nur gewachsen, sie hat sich auch radikalisiert. Und nun bringt Corona noch mehr Menschen mit ihren Verschwörungstherorien in Kontakt. Laut dem Blogger Oliver Gottwald, der die Szene schon lange beobachtet, ist daher Aufklärung gefragt. Bei einem Vortrag, den die DEXT-Fachstelle des Vogelsbergkreises organsiert hat, will er dazu beitragen.
»Man hat die Anfänge verschlafen«
Für mehr junge Familien
Mücke

Für mehr junge Familien

Aufgrund der hohen Nachfrage will die Gemeinde Mücke Kriterien festlegen, nach denen künftig alle Bauplätze vergeben werden sollen, um das Vorgehen transparent und fair zugestalten. Dabei soll ein Punktesystem zum Einsatz kommen, das etwa ehrenamtliches Engagement belohnt und jungen Familien gute Chancen einräumt. Am Mittwoch entscheidet die Gemeindevertretung darüber.
Für mehr junge Familien
Kein großes Minus durch den Wald
Mücke

Kein großes Minus durch den Wald

Mücke (lkl). Wie in anderen Kommunen ist auch in Mücke der Gemeindewald ein Sorgenkind: So gibt es laut Bürgermeister Andreas Sommer ca. 30 Hektar Kahl- bzw. Freifläche, bei denen in den kommenden Jahren Handlungsbedarf beseteht. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten Erträge zu generieren, beschränkt. »Wir haben ganz geringe Nutzungsansätze vorgesehen, weil wir einfach das Holz nicht mehr haben«, betont Sommer.
Kein großes Minus durch den Wald
Der Mehrheit eine Stimme geben
Vogelsbergkreis

Der Mehrheit eine Stimme geben

Sie wollen die Behauptunge von Impfgegnern nicht einfach stehen lassen und gehen jetzt selbst auf die Straße. In vielen deutschen Städten organisieren Bürger Gegendemonstrationen - seit dieser Woche auch in Alsfeld.
Der Mehrheit eine Stimme geben
Kripo sieht Parallelen zu »K.o.-Tropfen-Bande«
Alsfeld

Kripo sieht Parallelen zu »K.o.-Tropfen-Bande«

Vogelsbergkreis (lkl). Am Mittwoch war ein Fall, der die Kriminalpolizei Alsfeld schon seit 30 Jahren beschäftigt, Thema der Fernsehsendung »Aktenzeichen XY«: der mutmaßliche Raubmord an dem 61-jährigen Jugoslawen Tado Loncar aus dem Jahr 1991. Die Polizei erhofft sich von der öffentlichen und publikumswirksamen Präsentation des Falles im Rahmen der beliebten Fahndungssendung im ZDF Hinweise aus der Bevölkerung, die dazu beitragen, dass der Fall endlich aufgeklärt werden kann.
Kripo sieht Parallelen zu »K.o.-Tropfen-Bande«
Mordfall aus Mittelhessen bei „Aktenzeichen XY“: Gibt es schon Hinweise?
Hessen

ZDF-Sendung

Mordfall aus Mittelhessen bei „Aktenzeichen XY“: Gibt es schon Hinweise?

Dezember 1991: An einer A5-Raststätte in Hessen wird ein unterkühlter Mann gefunden. Kurz darauf ist er tot. Am 12.01.2022 zeigte „Aktenzeichen XY … ungelöst“ den „Cold Case“. Sind seitdem Hinweise eingegangen?
Mordfall aus Mittelhessen bei „Aktenzeichen XY“: Gibt es schon Hinweise?
Keine einfachen Lösungen
Vogelsbergkreis

Keine einfachen Lösungen

Die Schulen sollen offen bleiben. Das gilt im Moment als Prämisse der Corona-Politik. Doch die rasante Verbreitung der Omikron-Variante wirft einen Schatten auf den heutigen Schulstart nach den hessischen Weihnachtsferien. Carsten Röhrscheid, Leiter der Homberger Ohmtalschule, spricht vor allem von großer Unsicherheit.
Keine einfachen Lösungen
Nun gehen vier Kandidaten ins Rennen
Homberg

Bürgermeisterwahl Homberg

Nun gehen vier Kandidaten ins Rennen

Am 3. Januar war Bewerbungsschluss für die Bürgermeisterwahl in Homberg. Die Zahl der Kandidaten hat sich erhöht: Simke Ried bekommt dreifache Konkurrenz von Bürgerforum und Grünen.
Nun gehen vier Kandidaten ins Rennen
Gottesdienst und Lagerfeuer
Vogelsbergkreis

Gottesdienst und Lagerfeuer

Weihnachten verbringen die meisten Leute mit ihrer Familie. Menschen, die in einem Pflegeheim leben, können das oftmals nicht - und viele fühlen sich daher gerade an Heiligabend sehr einsam. In der Seniorenresidenz »Goldborn« in Homberg haben die Mitarbeiter deshalb im Vorfeld abgefragt, wie die Bewohner Weihnachten gerne verbringen würden. Erol Karaaslan, der heute Abend für die Senioren da sein wird, gibt einen kleinen Einblick.
Gottesdienst und Lagerfeuer
Immer früher, immer pefekter
Vogelsbergkreis

Immer früher, immer pefekter

Das Schmücken des Baums gehört für viele Menschen zu den wichtigsten Weihnachts-Traditionen. Doch hat der geschlagene Baum angesichts der Diskussionen um seine Ökobilanz und mögliche Alternativen überhaupt eine Zukunft? Ja, meint Iris Hill, die mit ihrem Mann »die Vogelsbergtanne« verkauft. Sie merkt aber, dass Regionalität und Nachhaltigkeit immer wichtiger werden.
Immer früher, immer pefekter
Zeitdruck bei Großprojekt
Gemünden

Zeitdruck bei Großprojekt

Gemünden (lkl). Der geplante Umbau und die Erweiterung der Kita »Siebenstein« in Nieder-Gemünden beschäftigt die Gemeindevertreter schon seit langer Zeit. Bei dem Großprojekt, das im Doppelhaushalt für die Jahre 2021 und 2022 mit drei Millionen Euro veranschlagt ist, ist die Gemeinde auf Förderungen angewiesen. Doch gleichzeitig haben die komplizierten Antragsverfahren, die damit einhergehen, zu einigen Verzögerungen geführt - und nun steht die Gemeinde unter Zeitdruck.
Zeitdruck bei Großprojekt
Auffällige Reaktion nach Corona-Impfung: So erkennen Sie den „Covid-Arm“
Panorama

Impfreaktionen

Auffällige Reaktion nach Corona-Impfung: So erkennen Sie den „Covid-Arm“

Wenn Tage nach der Corona-Impfung bei den Impfstoffen von Biontech und Moderna Schmerzen im Arm auftreten, kann es am „Covid-Arm“ liegen.
Auffällige Reaktion nach Corona-Impfung: So erkennen Sie den „Covid-Arm“
Viele Regeln, viele Kontrollen?
Vogelsbergkreis

Viele Regeln, viele Kontrollen?

Inzwischen gelten in Hessen wieder eine Reihe von Corona-Beschränkungen und auch die Höhe der Bußgelder wurde nach oben gesetzt. Doch wer soll das alles kontrollieren? In der Bevölkerung ist die Skepsis groß, vielerorts klagen die Kommunen über mangelndes Personal. Im Vogelsbergkreis scheint derweil vor allem die Polizei ihre Kontrollen erhöht zu haben.
Viele Regeln, viele Kontrollen?
Kein »Masterplan« fürs Klima
Gemünden

Kein »Masterplan« fürs Klima

Gemünden (lkl). Braucht und will Gemünden einen »Masterplan« für die Energiewende? Diese Frage haben die Gemeindevertreter mehrheitlich mit »Nein« beantwortet und sind damit der Empfehlung des Ausschusses für Bauen, Planen, Landwirtschaft, Umwelt und Forsten (ABU) gefolgt - sehr zum Ärger der SPD, die einen entsprechenden Antrag eingereicht hatte. Es gehe darum, den Ist-Zustand des CO2-Verbrauchs in der Gemeinde zu erfassen und systematisch mögliche Maßnahmen herauszuarbeiten, über die man dann entscheiden könne, »damit Entscheidungen für die Leute transparent und nachvollziehbar sind«, lautete die Begründung von Maren Kadelka.
Kein »Masterplan« fürs Klima
Eine Entscheidung für zwei
Vogelsbergkreis

Eine Entscheidung für zwei

Schwangere und Stillende sollten sich laut Stiko- Empfehlung impfen lassen. Doch Falschinformationen in den Sozialen Medien und einige Frauenärzte sorgen für Verunsicherung. Schließlich fürchten die Frauen vor allem um das Wohl ihres Ungeborenen. Dr. Gotthard Römer räumt mit einigen Gerüchten auf. Der Facharzt betont: sich nicht impfen zu lassen ist die wahre Gefahr - und zwar für Frau und Baby.
Eine Entscheidung für zwei
Jetzt ist Tempo gefragt
Vogelsbergkreis

Jetzt ist Tempo gefragt

Deutschlandweit wurden jüngst die Impfkapazitäten massiv hochgefahren. In Hessen sind die Landkreise verpflichtet, pro Woche mindestens 2,5 Prozent ihrer Bevölkerung zu impfen. Im Vogelsbergkreis wurde diese Marke durch die Wiedereröffnung des Impfzentrums in der vergangenen Woche erreicht. Dennoch drängt die Zeit.
Jetzt ist Tempo gefragt
Ein Ansprechpartner für Kultur?
Gemünden

Ein Ansprechpartner für Kultur?

Gemünden (lkl). Die Gemeinde möge einen zuständigen Mitarbeiter oder eine zuständige Mitarbeiterin für den Aufgabenbereich Kultur benennen - diesen Antrag hatte die SPD-Fraktion bei der Gemeindevetretersitzung im Oktober eingereicht und damit eine Debatte ausgelöst, die jüngst in der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Senioren, Soziales, Kultur und Sport (AJS) weitergeführt wurde.
Ein Ansprechpartner für Kultur?
Viele gute Gründe dagegen
Vogelsbergkreis

Viele gute Gründe dagegen

Die Enttäuschung über die erneute Absage fast aller hiesigen Weihnachtsmärkte ist groß - vor allem bei den Schaustellern, die die Einnahmen des Weihnachtsgeschäfts nach fast zwei Jahren Pandemie gut hätten gebrauchen können. Für Heinrich Weidauer, der mit seinem Karussell seit einigen Jahren in Alsfeld für stahlende Kinderaugen sorgt, gab es jedoch eine Reihe von Gründen, die in diesem Jahr dagegengesprochen haben.
Viele gute Gründe dagegen
Jung, weiblich, Landwirtin
Vogelsbergkreis

Jung, weiblich, Landwirtin

Der Altersdurchschnitt ist hoch und das Rollenbild klar männlich: Doch Landwirtschaft kann auch ganz anders. Das sagen vier Schülerinnen der Max-Eyth-Schule in Alsfeld. Sie wollen dazu beitragen, dass Vorurteile abgebaut werden und mehr junge Frauen den Schritt in den Beruf wagen, der ihnen so viel Spaß macht.
Jung, weiblich, Landwirtin
Weihnachtsmarkt 2021 in Alsfeld nach Kehrtwende doch abgesagt
Hessen

Corona

Weihnachtsmarkt 2021 in Alsfeld nach Kehrtwende doch abgesagt

Die ersten Buden standen schon. Nun fällt der Weihnachtsmarkt 2021 in Alsfeld (Vogelsbergkreis) doch noch dem Coronavirus zum Opfer.
Weihnachtsmarkt 2021 in Alsfeld nach Kehrtwende doch abgesagt
Belastungsprobe für die Hausärzte
Vogelsbergkreis

Belastungsprobe für die Hausärzte

Viele Hausärzte fahren ihre Impfkapazitäten aktuell noch einmal deutlich hoch, um der Nachfrage nach Booster-Impfungen nachzukommen und die vierte Welle zu brechen. Dass sie dabei nun vorrangig mit dem Moderna-Impfstoff arbeiten müssen, sorgt jedoch für Verärgerung. Susanne Sommer, Bezirksvorsitzende des Hausärzteverbandes Hessen im Vogelsberg, erklärt, wieso.
Belastungsprobe für die Hausärzte
Der Biber ist zurück: Jetzt ist im Vogelsberg gutes Management erforderlich
Vogelsbergkreis

Umwelt

Der Biber ist zurück: Jetzt ist im Vogelsberg gutes Management erforderlich

2010 wurde ganz im Osten des Vogelsbergs der erste Hinweis auf einen Biber entdeckt - und etwa zehn Jahre später hat sich der Nager bereits im gesamten Kreisgebiet ausgebreitet. Bei der Unteren Naturschutzbehörde rechnet man damit, dass die Population in den kommenden Jahren stark zunehmen wird. Aktives Bibermanagement wird in den Kommunen daher immer wichtiger werden.
Der Biber ist zurück: Jetzt ist im Vogelsberg gutes Management erforderlich
Hohe Dunkelziffer: Vogelsberger Außenstellenleiter des Weißen Rings hilft Stalking-Opfern
Vogelsbergkreis

Anlaufstelle für Betroffene

Hohe Dunkelziffer: Vogelsberger Außenstellenleiter des Weißen Rings hilft Stalking-Opfern

Der Opferschutzverein »Der Weiße Ring« geht davon aus, dass es in Deutschland jedes Jahr zu mehreren Hunderttausend Fällen von Stalking kommt. Doch nur ein Bruchteil der Opfer holt sich Hilfe - und bislang führen nur die wenigsten Anzeigen zu Verurteilungen. Der Vogelsberger Außenstellenleiter Edwin Noll hofft, dass sich das dank einer Gesetzesänderung bessert. Außerdem erklärt er, an wen sich Betroffene wenden können.
Hohe Dunkelziffer: Vogelsberger Außenstellenleiter des Weißen Rings hilft Stalking-Opfern
Gemeinde hofft auf Förderung
Gemünden

Gemeinde hofft auf Förderung

Gemünden (lkl). Auch einige Monate nach der Überschwemmung des Ahrtals beschäftigt das Thema Hochwasserschutz vielerorts die Kommunen und Kreise. In Gemünden hat die Bürgergemeinschaft Gemünden (BGG) jüngst eine Anfrage an die Gemeinde gestellt, was in Sachen Hochwasserschutz im Ortsteil Rülfenrod in den letzten Jahren unternommen wurde und was noch möglich ist.
Gemeinde hofft auf Förderung
»Übliche Höhe für Masten«
Gemünden

»Übliche Höhe für Masten«

Gemünden (lkl). Seit ein paar Wochen droht er auf einer Kuppe zwischen den Gemündener Ortsteilen Hainbach und Elpenrod: ein Mobilfunkmast der Telekom, der weit in den Himmel ragt. So manch ein Einwohner oder Spaziergänger hat sich seitdem wohl gefragt, weshalb der Mast so hoch ist und was das bewirken soll. Laut Unternehmen handelt es sich um einen 40 Meter hohen Schleuderbetonmast mit zwei Antennenplattformen im sechs Meter hohen Korb an der Spitze.
»Übliche Höhe für Masten«
»Wir haben definitiv ein Image-Problem«
Vogelsbergkreis

»Wir haben definitiv ein Image-Problem«

Einige Handwerksberufe zählen in Bezug auf die Ausbildungszahlen zu den absoluten Sorgenkindern. Laut Michael Busold, dem Geschäftsführer der hiesigen Kreishandwer- kerschaft gibt es jedoch erhebliche Unterschiede zwischen den Branchen. Im Interview erklärt er, wo die aktuellen Probleme liegen.
»Wir haben definitiv ein Image-Problem«
Weniger Stellen, mehr Suchende
Vogelsbergkreis

Weniger Stellen, mehr Suchende

Im Vogelsberg bleiben wohl auch in diesem Jahr einige Ausbildungsstellen unbesetzt. Das geht aus dem Ausbildungsmarkt- bericht der Bundesagentur für Arbeit hervor. Nachdem die Pandemie im Vorjahr jedoch sowohl bei den Betrieben als auch bei den Ausbildungssuchenden zu Problemen geführt hatte, hat sich die Lage nun zumindest auf einer Seite entspannt.
Weniger Stellen, mehr Suchende
Das Schweigen über den Nationalsozialismus: Astrid Ruppert veröffentlicht drittes Buch der Winter-Frauen-Trilogie
Vogelsbergkreis

Roman-Reihe

Das Schweigen über den Nationalsozialismus: Astrid Ruppert veröffentlicht drittes Buch der Winter-Frauen-Trilogie

Am Mittwoch (17.11.2021) erscheint der letzte Teil von Astrid Rupperts Trilogie über die Winter-Frauen. In „Ein Ort, der sich Zuhause nennt“ erfahren die Leser, welches Geheimnis Charlotte in die Vogelsberger Region verschlägt. Dazu ist die Erfolgsautorin bei ihren Recherchen tief in die Welt des Nationalsozialismus eingetaucht.
Das Schweigen über den Nationalsozialismus: Astrid Ruppert veröffentlicht drittes Buch der Winter-Frauen-Trilogie
»Auf Pferdegespanne ausgelegt«
Gemünden

»Auf Pferdegespanne ausgelegt«

Gemünden (lkl). Das SILEK-Verfahren in Gemünden liegt schon einige Jahre zurück, doch bis zur Umsetzung der erarbeiteten Handlungsempfehlungen kann es einige Zeit dauern. Das zeigt sich nun in Nieder-Gemünden, wo vergangene Woche ein Flurbereinigungsverfahren eingeleitet wurde - wie Bürgermeister Lothar Bott betonte, eine direkte Folge des damaligen Projektes, das mit vollem Namen »Schwerpunkt Integriertes Ländliches Entwicklungs-Konzept« heißt und vom Land Hessen gefördert wurde.
»Auf Pferdegespanne ausgelegt«
Fasching in Coronazeiten - von klassisch bis alternativ
Alsfeld

Start der Kampagne

Fasching in Coronazeiten - von klassisch bis alternativ

Mit dem 11.11. startet die närrische Zeit und vielerorts wird das nun wieder analog gefeiert. Die Vereine gestalten den Start der Kampagne ganz unterschiedlich: vom Rathaussturm bis zum Apfelwein-Umzug ist zum Karnevalsauftakt alles dabei.
Fasching in Coronazeiten - von klassisch bis alternativ
Sorgen vor Impfdurchbrüchen
Alsfeld

Mehr Covid-Fälle

Sorgen vor Impfdurchbrüchen

Deutschlandweit steigt der Anteil der Geimpften unter Covid-19-Erkrankten. Im Kreiskrankenhaus Alsfeld haben sie über die Hälfte der Corona-Patienten ausgemacht. Doch wird die Impfung empfohlen.
Sorgen vor Impfdurchbrüchen
Gemünden als »Silicon Valley 2.0«
Gemünden

Gemünden als »Silicon Valley 2.0«

Gemünden (lkl). Rund fünf Jahre ist es her, dass die Gemeindevertretung das Neubaugebiet zwischen Burg-Gemünden und Nieder-Gemünden auf den Weg gebracht und ein Fachbüro mit der Planung beauftragt hat. Doch gebaut wird noch nicht. Erst im Herbst 2022 oder im Frühjahr 2023 ist laut Bürgermeister Lothar Bott mit dem Verkauf der Grundstücke zu rechnen.
Gemünden als »Silicon Valley 2.0«
Weniger Bauern - mehr Traktoren
Vogelsbergkreis

Weniger Bauern - mehr Traktoren

Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe sinkt seit Jahren, aber die Zahl der Traktoren tut das keineswegs. Im Vogelsberg gibt es inzwischen sogar deutlich mehr Schlepper, Trecker und Bulldogs als noch vor fünf Jahren. Matthias Born von der Firma Riess-Landtechnik weiß, was momentan gefragt ist.
Weniger Bauern - mehr Traktoren
Tempo 30 für Wohngebiete
Mücke

Tempo 30 für Wohngebiete

Mücke (lkl). In allen Wohngebieten der Gemeinde Mücke soll künftig eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Kilometern pro Stunde gelten. Das hat die Gemeindevertretung bei ihrer Sitzung am Mittwoch in Nieder-Ohmen beschlossen. Die Regelung betrifft demnach alle Gebiete, die im Bebauungsplan als reine Wohngebiete ausgewiesen sind, nicht aber sogenannte Mischgebiete.
Tempo 30 für Wohngebiete
Ekel-Haus nahe Gießen: Anwohner fühlen sich im Stich gelassen
Kreis Gießen

Kakerlaken krabbeln aus Wohnung

Ekel-Haus nahe Gießen: Anwohner fühlen sich im Stich gelassen

Vor sieben Jahren haben sich Frau P. und ihr Mann eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus in einem Busecker Ortsteil gekauft. Doch seit einigen Monaten fühlen sie sich dort nicht mehr wohl, weil aus einer der Wohnungen Kakerlaken krabbeln. Von den Behörden fühlt sich Frau P. mit ihrem unappetitlichen Problem im Stich gelassen.
Ekel-Haus nahe Gießen: Anwohner fühlen sich im Stich gelassen
Keine Angst vor dem Winter
Vogelsbergkreis

Keine Angst vor dem Winter

Im vergangenen Winter hat das Coronavirus die Senoren- und Pflege- einrichtungen bundesweit in einen monatelangen Ausnahmezustand versetzt und zahlreiche Opfer gefordert. Inzwischen sind die meisten Mitarbeiter und Bewohner geimpft, aber längst nicht alle. Wie blicken Verantwortliche in der Region auf die kommenden Monate? Und was halten sie von einer Impfpflicht?
Keine Angst vor dem Winter
»Akustische Umweltverschmutzung«
Homberg

»Akustische Umweltverschmutzung«

Homberg (lkl). Gemütlich auf der Terrasse Kaffee trinken? Das sei aufgrund des Lärms nicht möglich, stattdessen sei sie kürzlich bei schönstem Sonnenschein mit ihrer Familie ins Haus umgezogen. So schildert es eine Frau aus Homberg.
»Akustische Umweltverschmutzung«
Streit um den Brandschutz
Mücke

Streit um den Brandschutz

Mücke (lkl). Wegen Mängeln im Bereich des Brandschutzes ist das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Groß-Eichen zurzeit geschlossen - und eine kurzfristige Wiedereröffnung scheint nicht in Sicht. Das teilte Bürgermeister Andreas Sommer im Rahmen der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Senioren, Kultur und Soziales in dieser Woche mit. Der Grund: die Gemeinde befindet sich in einem Rechtsstreit mit dem Vogelsbergkreis.
Streit um den Brandschutz
Vogelsberger Holz nur noch für den Vogelsberg? – Das sagt der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft
Vogelsbergkreis

Lieferengpässe und Preissteigerungen im Handwerk

Vogelsberger Holz nur noch für den Vogelsberg? – Das sagt der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft

Lieferverzögerungen und enorme Preissteigerungen beschäftigen zur Zeit das Handwerk. Zu Baustopps komme es im Vogelsberg jedoch in größerem Stil nicht, sagt Michael Busold, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft. Im Interview erklärt er zudem, wieso er Exportsperren für den falschen Weg hält.
Vogelsberger Holz nur noch für den Vogelsberg? – Das sagt der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft
Sportanlage Nieder-Ohmen: Kommt nun doch Kunstrasen?
Mücke

Mücke

Sportanlage Nieder-Ohmen: Kommt nun doch Kunstrasen?

Bürgermeister Andreas Sommer hat eine Fördermöglichkeit für eine Umgestaltung der Sportanlage in Nieder-Ohmen ins Gespräch gebracht. Allerdings wären auch die Vereine in Mücke gefragt.
Sportanlage Nieder-Ohmen: Kommt nun doch Kunstrasen?
Einzelhandelskonzept Mücke: Kaufkraft fließt ab
Mücke

Regionalentwicklung Vogelsbergkreis

Einzelhandelskonzept Mücke: Kaufkraft fließt ab

Die Ausgaben der Mücker Bürger sind deutlich höher als der Umsatz des lokalen Einzelhandels. Sprich: Es fließt Kaufkraft ab. Doch in welchen Bereichen sind die Zahlen besonders ausbaufähig? Und was gilt es bei der Beantwortung von Ansiedlungsanfragen zu beachten? Darauf soll das Einzelhandelskonzept Antworten liefern.
Einzelhandelskonzept Mücke: Kaufkraft fließt ab
»Es gibt einen Investitionsstau« – Daniel Müller über seine Pläne als künftiger Bürgermeister von Gemünden
Vogelsbergkreis

Vogelsbergkreis

»Es gibt einen Investitionsstau« – Daniel Müller über seine Pläne als künftiger Bürgermeister von Gemünden

Kurz nach seinem 29. Geburstag beginnt für Daniel Müller eine neue, große Aufgabe: Am 1. Mai 2022 wird er den Chefsessel im Gemündener Rathaus einnehmen. »Man darf Erfahrung und Alter nicht gleichsetzen«, betont er und erzählt im Interview, welche Ziele er für seine erste Amtszeit hat.
»Es gibt einen Investitionsstau« – Daniel Müller über seine Pläne als künftiger Bürgermeister von Gemünden
Schluss mit der Zettelwirtschaft: Homberger Ohmtalschule setzt auf digitalen Unterricht mit iPads
Vogelsbergkreis

Digitalisierung an Schulen

Schluss mit der Zettelwirtschaft: Homberger Ohmtalschule setzt auf digitalen Unterricht mit iPads

Digitalisierung war eines der wichtigsten Themen im Wahlkampf. Und an der Ohmtalschule in Homberg wird sie nun greifbar: Alle Schüler ab der Jahrgangsstufe sieben arbeiten dort ab sofort mit iPads. Der Haken: die Kosten müssen die Eltern tragen. Dabei sieht der Schulleiter Bund und Land in der Pflicht - nicht nur bei der Finanzierung der Geräte.
Schluss mit der Zettelwirtschaft: Homberger Ohmtalschule setzt auf digitalen Unterricht mit iPads
Zwei Jahre nach dem Brand: Zustellstützpunkt der Post in Alsfeld offiziell wiedereröffnet
Alsfeld

Vogelsbergkreis

Zwei Jahre nach dem Brand: Zustellstützpunkt der Post in Alsfeld offiziell wiedereröffnet

Im November 2019 war der Zustellstützpunkt der Deutschen Post in Alsfeld bei einem Feuer teilweise abgebrannt. Nun konnte – nach einer Verzögerung durch Corona – die offizielle Wiedereröffnung gefeiert werden.
Zwei Jahre nach dem Brand: Zustellstützpunkt der Post in Alsfeld offiziell wiedereröffnet