Volker Mattern

Zuletzt verfasste Artikel:

Ida Lisowski auf Platz eins
Wettenberg

Ida Lisowski auf Platz eins

Wettenberg (m). Auch Schüler an der GGL (Gesamtschule Gleiberger Land) durften die Erfahrung machen, von der Astrid Lindgren schon behauptete: »Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer.« Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe der vier 6. Klassen können das bestimmt bestätigen: Auf den Vorlesewettbewerb hatten sich nach einem klasseninternen Vorentscheid die jeweils beiden Klassensieger vorbereiten dürfen.
Ida Lisowski auf Platz eins
Zwischen Tradition und Moderne
Wettenberg

Zwischen Tradition und Moderne

Wettenberg (m). Da hat sie den Ton lange gehalten - die Sängervereinigung »Germania-Eintracht« Wißmar. 175 Jahre Chorgesang und Gemeinschaftspflege - das ist eine beeindruckende Leistung, die auf ebenso beeindruckende und angemessene Art und Weise im Rahmen eines Festaktes mit Jubiläumskonzert gewürdigt wurde. Kurzweilig und ausgewogen war das fast vierstündige Festprogramm mit einer Mischung aus Reden, Tanz und Gesang.
Zwischen Tradition und Moderne
Stimmungsvolles Gesamtkunstwerk
Wettenberg

Stimmungsvolles Gesamtkunstwerk

Wettenberg (m). In gleich fünf Vorstellungen hat das Amateurtheater Sammelsurium am Wochenende in der Krofdorfer Mehrzweckhalle sein neues Stück »Schneeweißchen und Rosenrot« präsentiert. Nun versteht man besser, was ein »Giftzwerg« ist. Im Grimm-Märchen spielt der kleine Kerl eine nur vermeintlich kleine Rolle, als ihm sein langer Bart beim Holzhacken und Angeln immer wieder im Weg ist.
Stimmungsvolles Gesamtkunstwerk
Mundartbuch für DVD verfilmt
Biebertal

Mundartbuch für DVD verfilmt

Biebertal (m). Jeweils 400 Euro Spendengelder überreichten Prof. Gerhard Augst und Wolfgang Gerlach an zwei Einrichtungen. Darüber freuten sich die Leiterin der Grundschule »Am Keltentor«, Katrin Riedel, und die Leiterin der evangelischen Kita »Zum Fuchsbau«, Petra Haus.
Mundartbuch für DVD verfilmt
»Von Erzfeinden zu Freunden«
Wettenberg

»Von Erzfeinden zu Freunden«

Wettenberg (m). »Seid kritisch und fragt - verinnerlicht die Folgen von Krieg, Verfolgung und Vertreibung - macht Euch bewusst, dass Flüchtlinge bei uns keine Fremden sind, sondern Mitmenschen«. Das war der eindringliche Appell von Gerhard Bökel. Der ehemalige Landtagsabgeordnete, Landrat des Kreises Wetzlar und Mitglied der Bundesversammlung, war dieser Tage zu Gast an der Gesamtschule Gleiberger Land (GGL).
»Von Erzfeinden zu Freunden«
Schmuckes Federvieh und stolze Kaninchen
Wettenberg

Schmuckes Federvieh und stolze Kaninchen

Wettenberg (m). Stattliche Hähne, schmucke Hennen und stolze Kaninchen ergaben in der Reithalle des »Hof Schwantes« in Wißmar ein buntes Bild. Sie waren allesamt herausgeputzt, denn es ging um ihre Bewertung durch die Preisrichter. Die Kleintierzüchter der Vereine Burkhardsfelden, Krofdorf-Gleiberg und Wißmar hatten sich für die Lokalschau zusammengetan.
Schmuckes Federvieh und stolze Kaninchen
Vielfalt an reizvollen Fotomotiven
Wettenberg

Vielfalt an reizvollen Fotomotiven

Wettenberg (m). Das Gleiberger Land bietet rund um seine beiden Burgen und den Dünsberg eine schier unendliche Vielzahl an reizvollen Fotomotiven. Mit brillanten Farben und die Motive wieder gekonnt gewählt und in Szene gesetzt, so präsentiert sich der neue Fotokalender 2023, den die Fotofreunde Krofdorf-Gleiberg aufgelegt habe.
Vielfalt an reizvollen Fotomotiven
Frohsinn und Heiterkeit als Familienerbe
Wettenberg

Frohsinn und Heiterkeit als Familienerbe

Wettenberg (m). Auch im kleinsten der drei Wettenberg-Dörfer starteten die Karnevalisten ganz groß und eröffneten die Saison der fünften Jahreszeit mit der Proklamation des Kinderprinzenpaares. Auf dem Hof der Gastwirtschaft Scharfes Eck hatte sich viel Publikum versammelt. Die »Lauschbächer Eiskaale« ließen sich gern erwärmen von den schmissigen Tänzen der Gardemädels.
Frohsinn und Heiterkeit als Familienerbe
Neues Gesicht auf der Kanzel
Biebertal

Neues Gesicht auf der Kanzel

Biebertal/Gladenbach (m). In einem Festgottesdienst hat die Pröpstin für Nordnassau, Sabine Bertram-Schäfer kürzlich Lektorinnen und Lektoren für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) offiziell beauftragt. Diese wurden in der evangelischen Kirche in Runzhausen vom Ausbildungs-Team eingesegnet. Damit können sie nun Gottesdienste mit Lesepredigten halten.
Neues Gesicht auf der Kanzel
Beste Stimmung im Saal
Wettenberg

Beste Stimmung im Saal

Wettenberg (m). Mit großem Programm bei bester Stimmung starteten die Krofdorf-Gleiberger Fastnachtsfreunde (KFF) in die fünfte Jahreszeit. In der »Gud Stubb« im Saal des Restaurants »Lava« stand die Proklamation des Prinzenpaares im Mittelpunkt. Die beiden Regentschaften wurden inoffiziell schon in der Kampagne des Vorjahres vorgestellt, doch alle ihre Auftritte konnten mangels Veranstaltungen nicht stattfinden.
Beste Stimmung im Saal
Der ehemalige Schüler, der Lehrer und der kleine Mann im Ohr
Kreis Gießen

Der ehemalige Schüler, der Lehrer und der kleine Mann im Ohr

Es gibt ihn doch, den kleinen Mann im Ohr. Er spricht, singt, flüstert und gibt Töne direkt ins Ohr und hat einen Namen: In-Ear-Monitoring, kurz IEM. Die Band »Back 2 the 80s« ist begeistert von diesem recht unauffälligen Stöpsel.
Der ehemalige Schüler, der Lehrer und der kleine Mann im Ohr
Virtuos auf schwarz-weißen Tasten
Wettenberg

Virtuos auf schwarz-weißen Tasten

Wettenberg (m). Es gehört zum Herbst wie die bunten Blätter - das Konzert der Harmonika-Junioren Krofdorf-Gleiberg. Zuletzt vor drei Jahren erklangen die Töne der Akkordeons von der Bühne der Mehrzweckhalle. »Wir freuen uns, wieder auftreten zu können und für Sie spielen zu dürfen«, sagte Timo Koch-König. Der Vorsitzende begrüßte die Zuhörer und im Besonderen die Gäste von den Harmonikafreunden aus Hermannstein.
Virtuos auf schwarz-weißen Tasten
Kaninchenschau in Vetzberg
Biebertal

Kaninchenschau in Vetzberg

Biebertal (m). Sie waren hochzufrieden, die beiden Preisrichter Thomas Happel aus Haina und Kai Düringer aus Herborn. Beim KZV (Kaninchenzuchtverein) H 335 Vetzberg hatten sie die züchterischen Erfolge von 17 Züchtern zu bewerten, darunter zwei Jungzüchter. 119 Tiere in elf Rassen und Farbschläge standen bei der Tischbewertung zur Beurteilung.
Kaninchenschau in Vetzberg
Inspirationen mitten aus dem Leben
Biebertal

Inspirationen mitten aus dem Leben

Biebertal (m). Es braucht nicht viel, um zu überzeugen: Eine faszinierende Stimme und virtuose Beherrschung der Gitarre. Dazu der effektvolle und gezielte Einsatz einer Auswahl von Percussionsinstrumenten. Diese Symbiose begeisterte einmal mehr die Zuhörer eines Konzertes des Duos »Paul Simpson Project«.
Inspirationen mitten aus dem Leben
Museumsbesuch mit allen Sinnen
Wettenberg

Museumsbesuch mit allen Sinnen

Wettenberg (m). Und wieder dampfte und zischte das rote Ungetüm - die inzwischen 85 Jahre alte Dampfmaschine -, und wieder gingen unter lautem Sägegeräusch die Großen Sägeblätter des historischen Sägegatters aus dem Jahre 1949 wie Butter durch dicke Baumstämme. Das sind Highlights für Augen und Ohren: Jung und Alt staunten mächtig beim Dampf- und Gattertag in Wißmar.
Museumsbesuch mit allen Sinnen
Ein Fuchs, wie er im Buche steht
Kreis Gießen

Ein Fuchs, wie er im Buche steht

Fellingshausen ist noch nicht Hinterland, aber auch dort sagen sich gewisse Hase und Igel »gute Nacht«. Das präsenteste Wildtier im zweitgrößten der Dünsbergdörfer ist aber der Fuchs - und zwar in vielerlei Hinsicht. Daniel Peller erweist sich hier als ein »echter Fuchs«.
Ein Fuchs, wie er im Buche steht
»Kunterbunt« statt »Rappelkiste
Kreis Gießen

»Kunterbunt« statt »Rappelkiste

Kunterbunt« folgt auf »Rappelkiste«: Unterm Strich bleibt die Erkenntnis, dass der Neubau der Kita in Heuchelheim ein Beispiel des gelebten bürgerlichen Gemeinsinns ist. »Großer Bahnhof« war angesagt beim Empfang zur offiziellen Wiedereröffnung. Kunterbunt war die Vielzahl der Gäste, die alle etwas mit dem Projekt zu tun hatten, das seit einigen Wochen in Betrieb ist.
»Kunterbunt« statt »Rappelkiste
Bühne frei für »Schneeweißchen und Rosenrot«
Wettenberg

Bühne frei für »Schneeweißchen und Rosenrot«

Wettenberg (m). »Es war einmal...« - vor drei Jahren: Da fand mit der »Kleinen Meerjungfrau« die vorerst letzte Märchenaufführung des Amateurtheatervereins »Wettenberger Sammelsurium« statt. Dann kam Corona, und die beiden Folgejahre musste der Spielbetrieb für die Weihnachtsmärchen ausgesetzt werden. »Wachgeküsst« und guten Mutes blickt man nun nach vorne:
Bühne frei für »Schneeweißchen und Rosenrot«
Die Treckerfreunde und die Ausfahrt in den Herbst
Kreis Gießen

Die Treckerfreunde und die Ausfahrt in den Herbst

Das Wetter war nicht einladend, aber ein bekennender Treckerfahrer kennt kein schlechtes Wetter. Die 20 Teilnehmer der Saisonabschlussfahrt der Oldtimerfreunde Mittelhessen hatten jedenfalls ihren Spaß. 14 Trecker standen auf dem Parkplatz am Bürgerhaus Wieseck, wo sie Clubvorsitzender Christian Jebens willkommen hieß. 2003 gründete sich die Interessensgemeinschaft, die sich 2014 ihren Namen gab.
Die Treckerfreunde und die Ausfahrt in den Herbst
Laufen verboten
Biebertal

Laufen verboten

Biebertal (m). Kopfball, Abseits, Grätschen, ein Torhüter im Tor - das war gestern. Wer seine aktive Laufbahn als Fußballer beenden musste oder sich den Anforderungen von Alte-Herren-Fußball körperlich und gesundheitlich nicht mehr stellen, aber auf einen Ball am Fuß nicht verzichten möchte, für den gibt es eine neues, gesundes Angebot: »Walking Football«.
Laufen verboten
Obstbauvereine keltern massenhaft Apfelsaft
Wettenberg

Obstbauvereine keltern massenhaft Apfelsaft

Wettenberg (m). Von der Reife über die Ernte und Verwertung bis zur Vermarktung und dem Verzehr des Produktes ist es ein langer Weg, auf dem die vielen Obst- und Gartenbauvereine eine wichtige Rolle übernehmen. So auch die in Wettenberg, wo einige wenige aktive Mitglieder sich seit Wochen in erster Linie um die Apfelernte kümmern, die trotz des trockenen Sommers überdurchschnittlich gut ausgefallen sei, wie Georg Hohmann, Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Launsbach, erklärte.
Obstbauvereine keltern massenhaft Apfelsaft
Der Kreativkreis Fellingshausen und die Zaungucker
Biebertal

Der Kreativkreis Fellingshausen und die Zaungucker

Sie sind echte Hingucker - die Zaungucker. Der Kreativkreis der evangelischen Kirchengemeinde Fellingshausen hatte die kleinen bunten Gesellen »Zaungäste« getauft. Die Damen waren fleißig und haben bereits die Vorweihnachtszeit und damit ihren Basar im Blick, der ja wieder mit allerlei Sachen bestückt werden soll und der Erlös - wie jedes Jahr - gemeinnützigen Zwecke zugutekommt.
Der Kreativkreis Fellingshausen und die Zaungucker
Helferteam ehrt »Tausendsassa«
Biebertal

Helferteam ehrt »Tausendsassa«

Biebertal (m). »Viele Hunde sind des Hasen Tod« und »Viele Köche verderben den Brei« - Sprichwörter mit Wahrheitsgehalt, die aber nicht auf dem Wochenmarkt in Fellingshausen zutreffen, denn dort sichern viele Helfer den Fortbestand und die Qualität dieser Einrichtung.
Helferteam ehrt »Tausendsassa«
Genießerplatz
Wettenberg

Genießerplatz

Wettenberg (m). Der aktive Jahrgang 1944/45 Krofdorf-Gleiberg bringt sich immer wieder für die örtliche Gemeinschaft ein. Nun gab er bei der Seniorenwerkstatt Wettenberg eine neue Ruhebank in Auftrag. Uli Stork fand einen einzigartigen Standort im Launsbacher Wald, direkt am Kattenbach, mit einem faszinierenden Blick auf die Burg Gleiberg. Dort soll die Bank den vielen Wanderern die Möglichkeit zum Ausruhen bieten, um unter einem Baldachin von Bäumen den Moment zu genießen.
Genießerplatz
Pokal für »Aale Kamele«
Wettenberg

Pokal für »Aale Kamele«

Wettenberg (m). Einst ins Leben gerufen als vereinsübergreifende Veranstaltung; blickt das Jedermann- und Ortspokalschießen in Wißmar auf eine lange Tradition zurück. Der Schützenverein 1957 war nun Gastgeber. Vorsitzender Jörg Peilstöcker machte aus seiner leichten Enttäuschung bezüglich der Resonanz keinen Hehl, dankte aber all den Vereinen und ihren Vertretern, die mitmachten.
Pokal für »Aale Kamele«
Wasser und Wein
Wettenberg

Wasser und Wein

Wettenberg (m). Eigentlich hatten sich die Launsbacher schon daran gewöhnt - an den Brunnen ohne Wasser. Zur 750-Jahr-Feier des kleinsten Wettenbergdorfes wurde er erbaut und eingeweiht und ziert den alten Ortskern. Seit vielen Jahren kam aber kein Tropfen Wasser mehr aus seinem Ausfluss. Jetzt plätschert er wieder.
Wasser und Wein
Gute Resonanz
Lokalsport

Gute Resonanz

(m). Der Sportabzeichentag hat auch in Wettenberg eine lange Tradition. Und umso größer war kürzlich die Freude, dass nach zweijähriger Corona-Zwangspause diese Veranstaltung der LG Wettenberg auf dem Kunstrasenplatz an der Gesamtschule Gleiberger Land in Launsbach wieder stattfinden konnte. 40 Sportlerinnen und Sportler waren gekommen, die auch den Unbillen des Wetters mit einigen Schauern trotzten.
Gute Resonanz
Hilfe für Leidtragende des Krieges
Wettenberg

Hilfe für Leidtragende des Krieges

Wettenberg (m). Wind, Regen, Kälte, Frost und Schnee bahne sich an: Die Zeit, in der man viel draußen unternehmen konnte, ist vorbei. Dies gilt auch für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine. Seit Kriegsausbruch haben vorwiegend Frauen und aktuell 20 Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren in Wettenberg eine Bleibe gefunden. Die meisten davon im ehemaligen Hotel Wettenberg.
Hilfe für Leidtragende des Krieges
Auf den Hügel
Wettenberg

Auf den Hügel

Wettenberg (m). Auf Schuster’s Rappen unterwegs - wie es ich für einen Wanderverein gehört - waren nun 20 Teilnehmer vom Westerwaldverein Zweigverein Wißmar. Der Hangelstein bei Lollar war das Ziel, das sich Wanderführer, Edmund Frey, ausgesucht hatte.
Auf den Hügel
Orientierungshilfe für künftige Berufsanfänger
Wettenberg

Orientierungshilfe für künftige Berufsanfänger

Wettenberg (m). Erfolge sind messbar: Die Tatsache, dass einige ehemalige Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land (GGL) inzwischen als Vertreter und Mitarbeiter heimischer Firmen nun »auf der anderen Seite« der Informationstische und damit Rede und Antwort standen, spricht für sich. Zu beobachten war das beim nunmehr vierten Karrieretag bzw.
Orientierungshilfe für künftige Berufsanfänger
Das Klavier fürs Ahrtal
Biebertal

Das Klavier fürs Ahrtal

Der Gesangverein Concordia 1891 Fellingshausen hat sich letztes Jahr aufgelöst. 130 Jahre alt, aber die Corona-Pandemie und die Überalterung hat er nicht überlebt. Da war nun noch ein Klavier übrig ...
Das Klavier fürs Ahrtal
Der Bürgermeister und der Schleuderball
Wettenberg

Der Bürgermeister und der Schleuderball

Der Worte sind genug gewechselt - lasst uns Taten folgen lassen, hatte sich Bürgermeister Marc Nees, gedacht, nachdem er den Sportabzeichentag der Leichtathletikgemeinschaft Wettenberg eröffnet hatte. Rückschlüsse von einer sportlichen oder weniger sportlichen Figur auf die Leistungsfähigkeit von jemanden können zu Irrtümern bzw. Überraschungen führen.
Der Bürgermeister und der Schleuderball
Brandschützer feiern gleich mehrere Jubiläen
Wettenberg

Brandschützer feiern gleich mehrere Jubiläen

Wettenberg (m). 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr, 50 Jahre Jugendfeuer und 50 Jahre Feuerwehrgerätehaus - es galt, einiges zu feiern in Launsbach rund um das Thema Feuerwehr und Brandschutz. Auf ein ganz großes, mehrtägiges Fest habe man bewusst verzichtet, weil es nicht zu stemmen und auch nicht zeitgemäß gewesen wäre, sagten Horst Marquardt, Vorsitzender des Fördervereins, und Sven Moos, Wehrführer.
Brandschützer feiern gleich mehrere Jubiläen
Jung und Alt beim Brunnenfest vereint
Wettenberg

Jung und Alt beim Brunnenfest vereint

Wettenberg (m). Am Brunnen traf man sich in alten Zeiten, aber nicht nur, um Wasser zu holen: Der Ort war auch Kommunikationstreff - so wie in Gleiberg immer noch, wo seit über zwei Jahrzehnten das Brunnenfest Alt und Jung zusammenführt. Der Verein Bürgerprojekt Gleiberg richtet es aus und Vorsitzender Ralf Volgmann freute sich über die Resonanz und die gute Stimmung unter den Gästen.
Jung und Alt beim Brunnenfest vereint
Motorisierte Zwillinge für Launsbach und Wißmar
Wettenberg

Motorisierte Zwillinge für Launsbach und Wißmar

Wettenberg (m). Zwei Wasser- und zwei Landfahrzeuge standen auf dem Hof des Feuerwehrgerätehauses Launsbach - hochglanzpoliert und mit Blumen geschmückt. Der Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr im kleinsten Wettenberger Ortsteil lockte wieder viele Gäste an und bot den passenden Rahmen für eine Fahrzeugübergabe.
Motorisierte Zwillinge für Launsbach und Wißmar
Aufstieg perfekt
Lokalsport

Aufstieg perfekt

(m). Großer Jubel beim TV Biebertal. Dafür sorgten die Tennis-Damen der Altersklasse 60. Sie wurden Sieger in der Gruppenliga und schafften damit in der Medenrunde 2022 den Aufstieg in die Verbandsliga. Spannend war es eher weniger, denn die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Inge Keil blieben in allen sechs Begegnungen ungeschlagen. Zur Mannschaft gehören Brunhilde Techert, Ulrike Volin, Evi-Maria Reeh, Ingeborg Keil, Christa Wanderer, Chong-Sun Kaiser, Brigitte Oehler, Bettina Neidel, die Vereinsvorsitzende Jutta Leib-Ehlicker und Angela Hahn.
Aufstieg perfekt
10 000 Euro für Sanierung der Burg
Wettenberg

10 000 Euro für Sanierung der Burg

Wettenberg (m). Jeder Euro zählt und unterstützt den Gleiberg-Verein bei seiner wichtigsten Aufgabe: Dem Erhalt der über 1000 Jahre alten Burg Gleiberg. Landrätin Anita Schneider, die selbst Mitglied in dem Verein ist, hatte bei ihrem jüngsten Besuch einen Bewilligungsbescheid über 10 000 Euro im Gepäck. Mit dabei war auch Charlotte Bairstow (Untere Denkmalbehörde).
10 000 Euro für Sanierung der Burg
»Rand und Band« als Quelle der Inspiration
Wettenberg

»Rand und Band« als Quelle der Inspiration

Wettenberg (m). Der Blick über den Tellerrand weitet den Horizont. Das wissen auch die Mitglieder des Kunst- und Kulturkreises (KuKuK) Wettenberg). So lädt man immer mal wieder Gäste ein, die ebenfalls künstlerisch unterwegs sind und nicht dem KuKuK angehören. Einer solchen Einladung waren nun Claudia Bourcarde, Jola Mayerhofer, Rosemarie Fischer, Jörg Stoll und Matthias Wenger gefolgt.
»Rand und Band« als Quelle der Inspiration
Sommerliches Winterkonzert
Wettenberg

Sommerliches Winterkonzert

Wettenberg (m). Mit einem Freiluftkonzert des Quintetts »VolcanicBrass« anlässlich des »Tages des offenen Denkmals« wurde am Sonntagnachmittag auf dem Burghof der Burg Gleiberg die neue Saison der »Wettenberger Winterkonzerte« eröffnet. Johannes »Hannes« Becker, dem jungen Talent an der Tuba war das Los zugefallen, die einzelnen Stücke anzukündigen und dem Publikum näherzubringen.
Sommerliches Winterkonzert
Sehnsucht nach Frankreich und nach Frieden
Wettenberg

Sehnsucht nach Frankreich und nach Frieden

Wettenberg (m). »Für Freunde« war ihr Konzert gedacht - einige neue hat sie gewiss dazugewonnen. Bei ihrem Konzert auf Burg Gleiberg hatte Sängerin Nora Schmidt nun ein »Heimspiel«. Bei prächtigem Sommerwetter stimmten die äußeren Bedingungen, allerdings war der Besuch von knapp 100 Gästen eher überschaubar. Nora & Band machten mit ihrem zweistündigen Konzert das halbe Dutzend an kulturellen Veranstaltung 2022 auf der Burg voll.
Sehnsucht nach Frankreich und nach Frieden
450 Brote gegessen
Wettenberg

450 Brote gegessen

Wettenberg (m). Als schienen sie ausgehungert - nach frischen Brot und Kuchen, aber doch wohl eher nach Geselligkeit und gemeinsamen Feiern. Zwei Jahre Pause, aber nun starteten die KFF Krofdorf-Gleiberger Fastnachtsfreunde wieder voll durch. Der Rauch aus dem Backhaus und der Duft von frischem Backhausbrot waren untrügliche Zeichen. Kurz nach Start des Backhausfestes war in der Inselstraße kein Platz mehr frei.
450 Brote gegessen
Das Fellingshäuser Platt lebt
Biebertal

Das Fellingshäuser Platt lebt

Biebertal (m). «Hört, hört«: Das Fellingshäuser Platt lebt - und ist für kommende Generationen auf DVD gesichert. Der Titel der kleinen Scheibe: »Fellingshäuser Platt«. Damit lehnt sie sich an das gleichnamige Buch von Prof. Gerhard Augst an, das 2021 von der Gemeinde Biebertal herausgegeben wurde. Es fand reißenden Absatz, und schon damals stand für die Mitwirkenden fest:
Das Fellingshäuser Platt lebt
»Grüner Daumen« kommt Flutopfern zugute
Biebertal

»Grüner Daumen« kommt Flutopfern zugute

Biebertal (m). Buntnessel, Zitronengeranie, Talerbäumchen und »Königin der Nacht« gedeihen prächtig bei Friedel Winter: Der weithin auch als »Krippenvater« bekannte Fellingshäuser hat den sprichwörtlichen grünen Daumen. Im kleinen Fachwerkhaus in der Straße Die Grohbach 8 gibt es keine Fensterbank, auf der nicht gleich mehrere Pflanzen stehen.
»Grüner Daumen« kommt Flutopfern zugute
Bergauf, bergab
Biebertal

Bergauf, bergab

Biebertal (m). War es vor einem Jahr die Sierra Nevada, so lockte jetzt der Bregenzer Wald. Jens Crombach, Thomas Cramer (»T.C«), Clemens Schneider, Thomas Cramer (»Tombo«), Dirk Hofmann, Torsten Fett, Claus Wagner, Jürgen Frank, Torsten Land und Hans Mattig sind das »No-Name-Team«. Sie verbindet die Freude und der Spaß am MTB-Sport, den sie seit 27 Jahren mit wachsender Begeisterung ausüben.
Bergauf, bergab
Neue Liederbücher angeschafft
Wettenberg

Neue Liederbücher angeschafft

Wettenberg (m). Der Gesangverein Krofdorf wurde durch die Pandemie-Zeit stark eingeschränkt. Der Singstundenbetrieb musste eingestellt und Auftritte gestrichen werden. Vorsitzende Daniela Schmidt freute sich nun auf der Jahreshauptversammlung über den Neustart.
Neue Liederbücher angeschafft
Wiedersehen in trauter Runde
Wettenberg

Wiedersehen in trauter Runde

Wettenberg (m). Sie sind zwar in die Jahre gekommen, aber fühlen sich nicht unbedingt alt - die »Altbürgermeister« aus dem Landkreis Gießen. Sie haben ehemals das politische Leben in ihrer Kommune mitbestimmt und deren Entwicklung, für die sie teilweise mehr als zwei Jahrzehnte Verantwortung trugen, zukunftsweisend mitgestaltet. Nach langer pandemiebedingter Pause traf man sich nun auf der Burg Gleiberg.
Wiedersehen in trauter Runde
Wieder mehr als 700 Mitglieder
Wettenberg

Wieder mehr als 700 Mitglieder

Wettenberg (m). Auch beim TSV Launsbach, dem mitgliederstärksten Ortsverein, hat die Pandemie ihre Spuren hinterlassen. Um sechs Prozent gesunken sei 2021 die Mitgliederzahl, vermeldete Volker Cloos. Dies sei nicht erfreulich, spiegele aber die Realität wider, dass einerseits Mitglieder nur noch während ihrer aktiven sportlichen Zeit im Verein blieben, aber ihre Mitgliedschaft kündigten, sobald das Serviceangebot nicht mehr aufrechterhalten werden könne, diagnostizierte der Vorsitzende.
Wieder mehr als 700 Mitglieder
Speier bleibt Vorsitzender
Wettenberg

Speier bleibt Vorsitzender

Wettenberg (m). Auf zwei Jahre blickte der Feuerwehrverein Wißmar auf seiner Jahreshauptversammlung zurück. Aus dem Verein wurde über die Geschehnisse in der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr informiert.
Speier bleibt Vorsitzender
»Wir dürfen das Ahrtal nicht vergessen«
Biebertal

»Wir dürfen das Ahrtal nicht vergessen«

Biebertal (m). Im kollektiven Gedächtnis Deutschlands wird sie haften bleiben, die Flut im Ahrtal. Über ein Jahr ist es her, als die Katastrophe über die Dörfer und ihre Bewohner hereinbrach. Über Nacht wurden durch die Wassermassen Existenzen vernichtet, entstanden Sachschäden in Millionenhöhe, verloren viele ihr Leben.
»Wir dürfen das Ahrtal nicht vergessen«
Seit 25 Jahren Koronarsport
Wettenberg

Seit 25 Jahren Koronarsport

Wettenberg (m). Ein Breitensportverein sollte breit aufgestellt sein, was das sportliche Angebot betrifft. Da muss die SG 1904 Wißmar nicht hinterm Berg halten. Eine der vielen Sparten ist die Koronarsportgruppe. Seit 25 Jahren wird Herzsport angeboten und gut angenommen.
Seit 25 Jahren Koronarsport