Daniela Pieth

Daniela Pieth

Zuletzt verfasste Artikel:

TV Hüttenberg wahrt weiße Weste
Lokalsport

TV Hüttenberg wahrt weiße Weste

(pie). Zweigeteilte Tabelle in der Handball-Landesliga der Frauen. Obere und untere Hälfte trennen sich bei Platz sechs und sieben. Im unteren Mittelfeld kämpfen die HSG Kleenheim-Langgöns II und die HSG Wettenberg II um den Anschluss an die oberen Regionen, während es für die TSG Leihgestern II schon jetzt nur noch um den Klassenerhalt geht. Die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen liegt dank der besseren Tordifferenz auf Rang fünf.
TV Hüttenberg wahrt weiße Weste
Kiel eine Nummer zu groß
Lokalsport

Kiel eine Nummer zu groß

Zur Halbzeit war noch ein bisschen Hoffnung, dann aber war THW Kiel nicht mehr aufzuhalten. Handball-Bundesligist HSG Wetzlar musste in der vollen Buderus Arena eine 25:31-Niederlage einstecken.
Kiel eine Nummer zu groß
HSG Wetzlar am Sonntag: Hilft die starke Bilanz gegen den THW Kiel?
Lokalsport

Handball-Bundesliga

HSG Wetzlar am Sonntag: Hilft die starke Bilanz gegen den THW Kiel?

Gegen den THW Kiel hat die HSG Wetzlar drei der letzten fünf Bundesligapartien gewonnen. Das Interims-Trainerduo Jasmin Camdzic und Filip Mirkulovski strebt eine Fortsetzung der Serie an.
HSG Wetzlar am Sonntag: Hilft die starke Bilanz gegen den THW Kiel?
Mücke bleibt auf Erfolgskurs
Lokalsport

Mücke bleibt auf Erfolgskurs

(pie). Die Führung in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren ist ein dauerhaftes Wechselspielchen. Im Spitzenspiel setzte sich der TV Großen-Linden III mit 9:5 gegen die TTG Büßfeld durch und lauert hinter der TTG Mücke, die ein Spiel weniger auf dem Konto und bisher eine bessere Bilanz vorzuweisen hat.
Mücke bleibt auf Erfolgskurs
Hungen/Lich siegt im Verfolgerduell
Lokalsport

Hungen/Lich siegt im Verfolgerduell

(pie). Mit einem 28:26-Erfolg bei der HSG Eibelshausen/Ewersbach hat sich die HSG Hungen/Lich in der Handball-Landesliga der Frauen den zweiten Tabellenplatz zurückerobert. Spitzenreiter bleibt der TV 05/07 Hüttenberg nach dem 32:19-Sieg bei der HSG Kleenheim-Langgöns II. Die TSG Leihgestern II behält nach der 28:29-Niederlage gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen die rote Laterne.
Hungen/Lich siegt im Verfolgerduell
Straßheim warnt vor lauter Kulisse
Lokalsport

Straßheim warnt vor lauter Kulisse

(pie). Zwei Derbys stehen am Samstag in der Handball-Landesliga der Frauen auf dem Programm. Die anderen beiden Gießener Vertreter sind auswärts gefordert.
Straßheim warnt vor lauter Kulisse
»Stehen alle in der Pflicht«
Lokalsport

»Stehen alle in der Pflicht«

Spiel eins für die HSG Wetzlar nach der Trennung von Trainer Benjamin Matschke. Heute Abend soll bei TSV Hannover-Burgdorf unter dem Interimsduo Jasmin Camdzic/Filip Mirkulovski die Wende gelingen.
»Stehen alle in der Pflicht«
Hüttenberg nun alleiniger Tabellenführer
Lokalsport

Hüttenberg nun alleiniger Tabellenführer

(pie). Der achte Spieltag stand in der Handball-Landesliga der Frauen auf dem Programm. Nachdem sich letzte Woche bereits die HSG Hungen/Lich aus dem Triumvirat der Tabellenführer verabschiedet hatte, übernimmt der TV 05/07 Hüttenberg nach dem Sieg gegen die HSG Eibelshausen/Ewersbach die alleinige Tabellenführung. Bei der HSG Wettenberg II hat der Trainerwechsel Wirkung gezeigt.
Hüttenberg nun alleiniger Tabellenführer
Das war Bitter !
Lokalsport

Das war Bitter !

Die HSG Wetzlar hat mit ihrer ersten Trainer- Entlassung seit über zehn Jahren auf die sportliche Talfahrt in der Handball-Bundesliga reagiert. Nach dem Heim-28:30 gegen den HSV Hamburg ist Coach Benjamin Matschke freigestellt worden.
Das war Bitter !
Krisengipfel in Launsbach
Lokalsport

Krisengipfel in Launsbach

(pie). Am zweiten Wochenende hintereinander ist der TV 05/07 Hüttenberg in der Handball-Landesliga der Frauen in einem Spitzenspiel gefragt. Nach dem Sieg bei der HSG Hungen/Lich ist am Sonntag um 18 Uhr die HSG Eibelshausen/Ewersbach zu Gast in der Sporthalle Hüttenberg. Das einzige Derby bestreiten die beiden zweiten Mannschaften der HSG Wettenberg und der TSG Leihgestern.
Krisengipfel in Launsbach
Eine Rekordkulisse
Lokalsport

Eine Rekordkulisse

(pie). Ein turbulentes Wochenende haben die Handballerinnen der Landesliga hinter sich. Den ersten Trainerwechsel vollzieht die HSG Wettenberg II. Michael Chadim hat sich letzte Woche nach Rücksprache mit dem Verein aus persönlichen Gründen zurückgezogen. Beim 23:23-Unentschieden bei Eintracht Frankfurt betreute Thomas Schäfer aushilfsweise die Mannschaft.
Eine Rekordkulisse
Wetzlar kocht Minden ab
Lokalsport

Handball

Wetzlar kocht Minden ab

Zwei von drei Würfe versenkt (69 % Quote). Jeder dritte Wurf vom Torhüter pariert (32%). Die HSG Wetzlar hat im- Kellerduell GWD Minden mit 29:26 abgekocht.
Wetzlar kocht Minden ab
Duell zweier 12:0-Punkte-Teams
Lokalsport

Duell zweier 12:0-Punkte-Teams

(pie). Am Sonntag um 16.10 Uhr steigt in der Handball-Landesliga der Frauen das Spitzen-Derby zwischen der HSG Hungen/Lich und dem TV 05/07 Hüttenberg in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle in Lich, das auch auf dem Youtube-Kanal der Gastgeberinnen übertragen wird. Beide Teams stehen mit makelloser Bilanz von sechs Siegen in sechs Spielen, gemeinsam mit der HSG Eibelshausen/Ewersbach, ganz oben in der Tabelle.
Duell zweier 12:0-Punkte-Teams
Schwere Zeiten für die HSG Wetzlar
Lokalsport

Handball

Schwere Zeiten für die HSG Wetzlar

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga das Kellerduell gegen den SC DHfK Leipzig mit 24:25 verloren und geht somit schweren Zeiten entgegen.
Schwere Zeiten für die HSG Wetzlar
Immer positiv bleiben
Lokalsport

Immer positiv bleiben

Hanna Huber arbeitet seit 15 Monaten bei der HSG Wetzlar als Mentaltrainerin. In der schwierigen Phase, die der Handball-Bundesligist derzeit durchmacht, ist auch die 36-Jährige besonders gefordert. »Ich helfe den Spielern, dass sie an sich glauben, dass sie das Vertrauen in sich nicht verlieren«, sagt sie im Gespräch über eine ihrer Aufgaben.
Immer positiv bleiben
Kein Sieger im Topspiel
Lokalsport

Kein Sieger im Topspiel

(pie). Die Tabelle der Tischtennis-Bezirksliga der Herren formt langsam ein Bild. An der Spitze stehen der TV Großen-Linden II und die TTG Büßfeld mit jeweils 10:2 Punkten. Mit einem Spiel weniger auf dem Konto reiht sich Favorit TTG Mücke auf Rang drei ein (9:1). Auf den Abstiegsplätzen finden sich der TSV Klein-Linden (2:10) und der TV Grebenau (0:
Kein Sieger im Topspiel
Pech und Unvermögen
Lokalsport

Pech und Unvermögen

Beim finalen Pfostenwurf von Jonas Schelker klebt der HSG Wetzlar das Pech an den Händen. Die 23:24-Niederlage beim Bergischen HC wurde aber auch erneut durch eine gehörige Portion Unvermögen begünstigt.
Pech und Unvermögen
Start in »Monat der Wahrheit«
Lokalsport

Start in »Monat der Wahrheit«

Für die HSG Wetzlar startet mit dem Sonntagspiel beim Bergischen HC der »Monat der Wahrheit«. Trainer Benjamin Matschke sagte selbst im Hinblick auf die Spiele beim BHC, gegen Leipzig, in Minden, gegen den HSV und in Hannover, dass es nun gelte, den 0:8-Start zu reparieren. Der Druck wächst auf den Tabellenzwölften der Handball-Bundesliga.
Start in »Monat der Wahrheit«
HSG-Zweite will die ersten Zähler
Lokalsport

HSG-Zweite will die ersten Zähler

(pie). Nach einer kleinen Herbstpause geht es für die heimischen Mannschaften am Wochenende in der Handball-Landesliga der Frauen weiter. Drei Teams stehen mit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze. Es führt die HSG Hungen/Lich aufgrund des besten Torverhältnisses vor dem TV 05/07 Hüttenberg und der HSG Eibelshausen/Ewersbach. Am Tabellenende stehen bisher sieglos die TSG Leihgestern II und die HSG Wettenberg II.
HSG-Zweite will die ersten Zähler
TTG Mücke im Schongang
Lokalsport

TTG Mücke im Schongang

(pie). Die TTG Mücke wird ihrer Favoritenrolle in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren gerecht. Nach vier Spielen steht die TTG als einzige ungeschlagene Mannschaft auf dem ersten Platz. Zwei Spiele hatte der TSV Allendorf/Lda. II in der vergangenen Woche zu absolvieren und verbuchte einen Sieg und eine Niederlage.
TTG Mücke im Schongang
HSG Wetzlar ohne Sturm und Drang
Lokalsport

Handball

HSG Wetzlar ohne Sturm und Drang

Zu viele Fehler, zu viele Fehlwürfe - so kann man einem Spitzenteam der Handball-Bundesliga kein Paroli bieten. Die HSG Wetzlar unterliegt der SG Flensburg/Handewitt klar mit 22:27 (11:16).
HSG Wetzlar ohne Sturm und Drang
Die Atmosphäre nutzen
Lokalsport

Die Atmosphäre nutzen

Die HSG Wetzlar darf im Bundesliga-Heimspiel gegen Titelaspirant SG Flensburg/Handewitt auf gut 4000 Zuschauer hoffen. Die Atmosphäre in der erstmals wieder gut gefüllten Buderus-Arena gilt es zu nutzen.
Die Atmosphäre nutzen
Ein angeschlagener Derby-Gegner
Lokalsport

Ein angeschlagener Derby-Gegner

Die HSG Wetzlar liegt im Klassement vor der MT Melsungen. Das kann auch nach dem direkten Duell am Sonntag noch so sein, wenn es nach den Mittelhessen geht.
Ein angeschlagener Derby-Gegner
Starke zweite Halbzeit
Lokalsport

Starke zweite Halbzeit

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat im DHB-Pokal das Achtelfinale erreicht. Das Team von Trainer Benjamin Matschke zeigt Zweitliga-Primus HBW Balingen-Weilstetten beim 35:24-Sieg in der Sporthalle Dutenhofen klar die Grenzen auf.
Starke zweite Halbzeit
HSG Wetzlar lädt am Mittwoch zum Pokalfight nach Dutenhofen ein
Lokalsport

Handball

HSG Wetzlar lädt am Mittwoch zum Pokalfight nach Dutenhofen ein

In der Sporthalle in Dutenhofen trägt die HSG Wetzlar am Mittwoch ihr Heimspiel in der 2. Runde des DHB-Pokals aus. Mit dem Gegner aus Balingen-Weilstetten kommen bekannte Gesichter.
HSG Wetzlar lädt am Mittwoch zum Pokalfight nach Dutenhofen ein
Hungen/Lich stürmt an Spitze
Lokalsport

Hungen/Lich stürmt an Spitze

(pie). Fünf Spiele, fünf Siege - diese Bilanz haben in der Handball-Landesliga der Frauen drei Teams - unter ihnen die HSG Hungen/Lich, die sich nach dem 45:23-Erfolg gegen den SV Seulberg auf Rang eins geschoben hat, und der TV Hüttenberg, der mit 32:24 gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen gewann. Die HSG Kleenheim-Langgöns musste beim 22:25 gegen den TSV Griedel die erste Heimniederlage einstecken.
Hungen/Lich stürmt an Spitze
Heimische Spitzenteams auswärts gefordert
Lokalsport

Heimische Spitzenteams auswärts gefordert

(pie). Das Triumvirat an der Spitze der Handball-Landesliga der Frauen ist am Wochenende allesamt auswärts gefordert. Tabellenführer TV 05/07 Hüttenberg reist zum Derby zur HSG Wettenberg II. Die HSG Hungen/Lich (Platz zwei) ist bei der TSG Leihgestern II gefordert und die HSG Kleenheim-Langgöns II zu Gast bei der TSG Oberursel II. Außerdem empfängt die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen den SV Seulberg.
Heimische Spitzenteams auswärts gefordert
Die Erleichterung
Lokalsport

Die Erleichterung

Dem Heim-25:25 gegen Frisch Auf Göppingen lässt die HSG Wetzlar ein klares 29:23 beim ASV Hamm Westfalen folgen. Bei 3:9 Punkten ist die Erleichterung spürbar.
Die Erleichterung
Endlich der erste Erfolg?
Lokalsport

Endlich der erste Erfolg?

Tief durchgeatmet hat Handball-Bundesligist am letzten Sonntag, denn mit dem 25:25 gegen FA Göppingen gelang der Truppe von Trainer Benjamin Matschke der erste Punktgewinn nach zuvor vier Niederlagen. Heute Abend geht es zum noch punktlosen ASV Hamm/Westfalen. An den Gegner hat man gute Erinnerungen.
Endlich der erste Erfolg?
Manderla-Team gewinnt Derby
Lokalsport

Manderla-Team gewinnt Derby

(pie). Vier von sechs mittelhessischen Teams marschieren im Gleichschritt durch die Handball-Landesliga der Frauen. Die Tabellenführung übernahm der TV 05/07 Hüttenberg nach dem 24:17-Erfolg bei der TSG Oberursel II. Dabei profitiert der TVH allerdings von der Ergebniskorrektur der Partie HSG Hungen/Lich gegen die HSG Wettenberg II. Da Wettenberg in der ersten Partie eine nicht spielberechtigte Spielerin eingesetzt hatte, wurde das Ergebnis auf 0:
Manderla-Team gewinnt Derby
Ein Punkt Zuversicht
Lokalsport

Ein Punkt Zuversicht

Vor den bevorstehenden Kellerduellen beim Neuling ASV Hamm-Westfalen und gegen den TVB Stuttgart hat die HSG Wetzlar mit dem 25:25-Unentschieden gegen FA Göppingen den ersten Punkt Zuversicht in dieser Bundesliga-Saison eingefahren.
Ein Punkt Zuversicht
Mücker Top-Start
Lokalsport

Mücker Top-Start

(pie). Mit vier Partien startete die Tischtennis-Bezirksliga der Herren in die Saison 2022/2023. Dabei war der TSV Klein-Linden gleich an zwei Tagen hintereinander gefordert. Gegen den FSV Lumda setzte es eine 7:9-Niederlage, beim SV Geilshausen trennte man sich mit 8:8. Aufsteiger SV Ettingshausen unterlag der TSG Leihgestern mit 6:9. Die TTG Mücke wurde mit einem 9:
Mücker Top-Start
Hungen/Lich mit perfektem Start
Lokalsport

Hungen/Lich mit perfektem Start

(pie). Einen fulminanten Saisonstart legte Aufsteiger HSG Hungen/Lich in der Handball-Landesliga der Frauen hin. Mit 41:23 schoss man Vorjahres-Vizemeister HSG Wettenberg II aus der Halle und setzte sich an die Tabellenspitze. Eine überzeugende Vorstellung lieferte auch der TV 05/07 Hüttenberg ab, der die HSG Goldstein/Schwanheim mit 26:14 abfertigte.
Hungen/Lich mit perfektem Start
Kein Playbook gegen Mappes-Show
Lokalsport

IM STENOGRAMM

Kein Playbook gegen Mappes-Show

Vier Spiele - vier Nieder- lagen. Fünf Mannschaften in der Handball-Bundesliga teilen dieses Schicksal - mittendrin die der HSG Wetzlar. Nach der 29:30 (16:15)-Niederlage gegen Aufsteiger VfL Gummersbach und Platz 16 in der Tabelle herrscht auf der Platte und in der Buderus-Arena Kopfschütteln.
Kein Playbook gegen Mappes-Show
»Wir haben viel Potenzial«
Lokalsport

»Wir haben viel Potenzial«

In der Handball-Bundesliga empfängt die HSG Wetzlar am Sonntag Rückkehrer VfL Gummersbach. Im Team der Oberbergischen brillieren seit Saisonstart mit Dominik Mappes und Tibor Ivanisevic zwei Profis, die zuvor das Trikot des TV 05/07 Hüttenberg bzw. der HSG Wetzlar getragen haben.
»Wir haben viel Potenzial«
Sextett auf neuen Wegen
Lokalsport

Sextett auf neuen Wegen

In der Handball-Landesliga der Frauen gehen in der Gruppe Mitte sechs mittelhessische Teams an den Start. Neben der HSG Kleenheim-Langgöns II, der TSG Leihgestern II, der HSG Wettenberg II und der HSG Duttenhofen/Münchholzhausen gesellen sich der Oberliga-Absteiger TV 05/07 Hüttenberg und HSG Hungen/Lich als Aufsteiger.
Sextett auf neuen Wegen
Ein Top-Favorit
Lokalsport

Ein Top-Favorit

(pie). Am Donnerstag geht die Tischtennis-Bezirksliga der Herren an den Start. Meisterschaftsfavorit sind neben der meistgenannten TTG Mücke der TSV Allendorf/Lda. II, die TTG Büßfeld und der TV Großen-Linden III. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass die nominell starken Teams häufig mit wechselnden Aufstellungen an die Platte gehen. In puncto Abstieg dürfte sich durchaus die halbe Liga Sorgen machen.
Ein Top-Favorit
Die schlechte Version
Lokalsport

Die schlechte Version

Leeres Punktekonto, leere Ränge. Die HSG Wetzlar hat beim 25:37 (11:18) gegen die Füchse Berlin die schlechte Version ihrer selbst gezeigt. Positiv an der Heim-Pleite war allein: es kann nur besser werden.
Die schlechte Version
HSG Wetzlar: Zur Heimpremiere kommen die Füchse
HSG Wetzlar

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar: Zur Heimpremiere kommen die Füchse

Heimpremiere für die HSG Wetzlar in der Handball-Bundesliga-Saison 2022/23. Und gleich der Knaller gegen Titelaspirant Füchse Berlin. Trainer Matschke nimmt die etablierten Spieler in die Pflicht.
HSG Wetzlar: Zur Heimpremiere kommen die Füchse
Kleenheim gelingt der Turniersieg
Lokalsport

Kleenheim gelingt der Turniersieg

(pie). Der gastgebende Handball-Oberligist HSG Kleenheim-Langgöns I hat sich den Titel beim Bork-Cup 2022 gesichert. Im Finale am Sonntag bezwang die Mannschaft von Trainer Julian Reusch die HSG Hanau II mit 27:21 (9:11). Auf Rang fünf landete der TV 05/07 Hüttenberg nach dem 32:26 (16:9)-Erfolg gegen den ThSV Eisenach II. Die Partie um Platz drei wurde nicht ausgetragen, da die MSG Umstadt/Habitzheim I keine spielfähige Mannschaft mehr stellen konnte.
Kleenheim gelingt der Turniersieg
HSG Wetzlar verliert »Finale«
Lokalsport

HSG Wetzlar verliert »Finale«

(pie) Letzter Spieltag beim traditionsreichen 31. Linden-Cup. Die Handball-Gemeinde traf sich am Samstag in der Lindener Stadthalle, um drei äußerst spannende Partien zu spielen und zu verfolgen. In der Regionalgruppe sicherte sich die HSG Kleenheim/Langgöns mit einem 27:23-Erfolg gegen die HSG Lumdatal den zweiten Platz hinter Turniersieger HSG Wettenberg.
HSG Wetzlar verliert »Finale«
Zwei Titel für HSG Hungen/Lich
Lokalsport

Zwei Titel für HSG Hungen/Lich

(pie). Im Sommer 2021 wusste niemand so richtig, wo die Reise im hessischen Handball hingehen würde. Die Corona-Maßnahmen schwebten wie ein Damoklesschwert über allem. Die Vereine mussten viel und oft improvisieren, um zum Rundenstart, wie auch immer der aussehen sollte, gut vorbereitet zu sein.
Zwei Titel für HSG Hungen/Lich
Begeisterung beim Benefiz-Spiel
Lokalsport

Begeisterung beim Benefiz-Spiel

(pie). Was war das am Samstag für ein grandioser Handballtag der HSG Pohlheim. 2o Jahre HSG, der Aufstieg in die 3. Liga und ein Spiel gegen die Allstars - Handballherz, was willst du mehr. Die Gießener Sporthalle Ost stand ganz im Zeichen der Kinder, die an diesem Tag und von diesem Benefiz-Spiel »HSG vor kids« profitieren sollten. Am Ende des Tages kamen 32 344 Euro zusammen, die an verschiedene Hilfsprojekte weitergeleitet werden.
Begeisterung beim Benefiz-Spiel
Thema Europa nicht gutgetan
Lokalsport

Thema Europa nicht gutgetan

Der Vorhang ist gefallen. Die HSG Wetzlar beendet die Bundesliga-Spielzeit als Tabellensiebter. Der Abschied von gleich acht Handballprofis bildet den emotionalen Abschluss.
Thema Europa nicht gutgetan
Der Vorhang fällt
Lokalsport

Der Vorhang fällt

Sieben kommen, sieben gehen - was wäre das letzte Heimspiel der HSG Wetzlar in der Handball Bundesliga ohne die Verabschiedung von einer Handvoll oder mehr Spielern. Einige werden das grün-weiße Trikot in dieser Saison nur kurz getragen haben, andere werden nach vielen Jahren ihre Karriere hier beenden.
Der Vorhang fällt
Chancenlos in Nordhessen
Lokalsport

Chancenlos in Nordhessen

Der HSG Wetzlar geht in der Schlussphase der Handball-Saison 2021/22 die Kraft aus. Nach der Heimniederlage gegen Leipzig setzt es am Mittwoch auch im Hessen-Derby der Bundesliga bei der MT Melsungen eine 22:27-Niederlage.
Chancenlos in Nordhessen
»Diese Zeit niemals eintauschen«
Lokalsport

»Diese Zeit niemals eintauschen«

Sie war Lieblingsschülerin von Trainer-Legende Dr. Jürgen Gerlach. Sie ist noch immer eine der mit Abstand spielstärksten Handballerinnen der Region. Mit Olivia Reeh verlässt eine Sportlerin nach 20 Jahren die Frauenhandball-Bühne, die diese selbst stark geprägt hat - zuletzt beim Ober- und Landesligisten TSG Leihgestern.
»Diese Zeit niemals eintauschen«
HSG Wetzlar zurück in der Spur
Lokalsport

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar zurück in der Spur

Die HSG Wetzlar hat in der Handball-Bundesliga den erwarteten Pflichtsieg eingefahren. Beim HBW Balingen-Weilstetten gewinnt die Truppe von Trainer Benjamin Matschke mit 28:24.
HSG Wetzlar zurück in der Spur
Duell um Platz zwei für Wettenberg II
Lokalsport

Duell um Platz zwei für Wettenberg II

(pie). An diesem Wochenende sind alle mittelhessischen Teams der Handball-Landesliga der Frauen in der Aufstiegs- und Abstiegsrunde im Einsatz. Die schwerste Aufgabe hat die HSG Kleenheim-Langgöns II mit dem Gastspiel bei Aufstiegsaspirant TSG Eddersheim II vor sich.
Duell um Platz zwei für Wettenberg II
Mit Leidenschaft zum nächsten Erfolg
Lokalsport

Mit Leidenschaft zum nächsten Erfolg

(pie). Nach der Heimspielenttäuschung gegen den HC Erlangen geht es für die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar heute Abend (19:05 Uhr) mit dem Gastspiel bei der Spielgemeinschaft HBW Balingen-Weilstetten weiter.
Mit Leidenschaft zum nächsten Erfolg