Maren Bonacker

Zuletzt verfasste Artikel:

Hörbuch aus Papier
Kultur

Hörbuch aus Papier

Eine absolut geniale Idee hatte der Illustrator Benjamin Gottwald, als er sich für seine Masterarbeit an der Uni ein sehr besonderes HÖR-Buch ausdachte. Ihr denkt bei Hörbuch an CDs oder MP3s? Ihr denkt an Spotify oder andere Streamingdienste? An Tolinos oder Ähnliches? Na, dann denkt jetzt mal um! Stellt euch ein durchgehend farbig illustriertes, ziemlich dickes Buch vor, das etwas größer ist als die Bücher, die ihr sonst so im Schrank stehen habt.
Hörbuch aus Papier
Kunterbuntes Leben
Kultur

Kunterbuntes Leben

Das Leben, das die zehnjährige Joy bisher geführt hat, war wild und frei und kunterbunt. Mit Eltern und ihrer älteren Schwester Claude hat sie überall auf der Welt gelebt. Regenwälder, Wüsten, Sandstrände und das Rauschen des Meeres haben dazugehört wie nächtliche Sternenhimmel, Ritte auf Elefanten und das Schlafen in kleinen Lehmhütten. Wo immer es den Eltern gefiel, blieb die Familie eine Weile, dann zog sie weiter - und alle waren sich einig, dass dies die beste Art zu leben sei.
Kunterbuntes Leben
Ein vollkommen entspannter Tag
Kultur

Ein vollkommen entspannter Tag

Weil Oma, Mama und Luisa einen Wellness-Tag mit Sauna und Massage machen wollen, soll Papa zu Hause auf Tiffany aufpassen. Kein Problem für ihn, schließlich ist er Profi-Papa, dreifach erprobt und welterfahren. Doch leider hat er vergessen, dass sein Töchterlein zurzeit extrem allergisch auf Küsschen reagiert! So sehr, dass sie anschließend sofort ein Bad nehmen muss.
Ein vollkommen entspannter Tag
Im Bann der Geschichten
Kultur

Im Bann der Geschichten

Nach anhaltendem Regen sitzt eine kleine Gruppe von Menschen auf unbestimmte Zeit in einer alten Taverne fest. Die Stimmung ist gemischt, gelassen bis gedrückt. Um sich die Zeit zu vertreiben, erzählen sich die Anwesenden Geschichten. Doch sind diese wirklich rein der Fantasie entsprungen, oder bergen sie Geheimnisse, die mehr über die scheinbar willkürlich zusammengewürfelte Gruppe verrät?
Im Bann der Geschichten
Ein Märchen von Tapferkeit und Liebe
Kultur

Ein Märchen von Tapferkeit und Liebe

Weil das Königspaar keine Kinder bekommt, erbittet es Hilfe bei einer Hexe und einem Erfinder. So kommt es, dass sie nun zwei Kinder haben: Einen kleinen Holzroboter, den der Erfinder mit Rafinesse konstruiert hat, und eine liebliche, aus einem Baumstumpf gezauberte Prinzessin. König und Königin lieben ihre Kinder sehr, und auch die Kinder sind einander sehr zugetan, sodass eigentlich alles in Ordnung wäre, wenn nicht eine Schwierigkeit auftreten würde.
Ein Märchen von Tapferkeit und Liebe
Monster trifft auf Gaming
Kultur

Monster trifft auf Gaming

»GraveStation 4« und »ForkKnight« sind die große Leidenschaft von Julius, dem jungen Vampir mit dem fehlenden Fangzahn. Sehr zum Missfallen seiner Lehrer, die ihn gern mehr mit anderen Monstern seines Alters zusammen sähen. Nach einem kleinen Vergehen drückt ihm der Schuldirektor über die Sommermondferien eine schier unlösbare Aufgabe aufs Auge: Wenn es Julius nicht gelingt, bis zur Party im Herbst drei Freunde zu finden, die ihn auf das Fest begleiten, winkt ihm ein Aufenthalt in der Umerziehungsanstalt Schockzahn.
Monster trifft auf Gaming
Bombenstarkes Pony-Abenteuer
Kultur

Bombenstarkes Pony-Abenteuer

Otis ist der unfreiwillige Star vom Zirkus. Zweimal am Tag saust er als fliegendes Pegasus-Einhorn aus der Kanone und landet in einem Bottich voller Zuckerwatte. Entwürdigend für ein kleines karamellfarbenes Pony wie ihn, das am liebsten seine Freiheit hätte - und einen Apfel. Doch damit ist jetzt Schluss! Geschickt justiert er die Kanone neu, berechnet die Flugbahn und bereitet sich auf seinen allerletzten Flug vor, der ihn hinter den Lattenzaun katapultieren soll.
Bombenstarkes Pony-Abenteuer
Hoffnung auf Familie
Kultur

Hoffnung auf Familie

Der fünfzehnjährige Sam und sein zwei Jahre älterer Bruder Avery hatten nie wirklich eine Familie. Die Mutter ist früh verschwunden, der Vater konnte mit seinen Gewaltausbrüchen kein Zuhause bieten, die Tante wollte nie Kinder haben. Seit einem Jahr versuchen die beiden nun, allein klarzukommen. Der autistische Avery mit kleinen Jobs in der Werkstatt, Sam mit kleinen Diebstählen am Strand.
Hoffnung auf Familie
Wettstreit bis in den Tod?
Kultur

Wettstreit bis in den Tod?

Hilly erhebt für sich den Anspruch, der beste Kletterer im Dorf zu sein. Von den fünf großen Bäumen im Park hat er vier bereits bezwungen, nur die Eibe gilt es noch zu ersteigen. 30 Meter hoch ragt sie empor, ein Riesenbaum mit einem Stamm, der unten so dick ist, dass es drei Leute braucht, um ihn zu umfassen. Dort hinauf will Hilly und dem Baum danach seinen Namen geben, wie es im Dorf Tradition ist.
Wettstreit bis in den Tod?
Eine sehr besondere Zeit
Kultur

Eine sehr besondere Zeit

Der neunjährige Hanno ist nicht begeistert, als er von Mamas Plänen hört: Weil die Mutter seiner Klassenkameradin Pien eine Erholung dringend nötig hat, soll Pien in der Zeit bei ihnen zu Hause wohnen. In seinem Zimmer! Er selbst soll zu seinem großen Bruder Tim, was zwar mal in den Ferien toll ist, aber doch nicht für länger! Pien ist seltsam; ihre Hände und Füße sind zu groß, sie ist tollpatschig und komisch riechen soll sie auch, behaupten Hannos Freunde.
Eine sehr besondere Zeit
Hexenmut
Kultur

Hexenmut

Anna und ihre Mutter leben etwas abgeschieden im Wald. Obwohl es sehr schön in ihrem Häuschen ist, fühlt Anna sich manchmal sehr allein. Zu gern hätte sie einen Freund. Da bemerkt sie eines Tages, dass Rauch aus einem alten Haus in der Nähe aufsteigt. Ob da jemand eingezogen ist? Jemand, mit dem sie sich sogar anfreunden könnte? Doch als sie tatsächlich einen Jungen in ihrem Alter sieht, geht alles schief.
Hexenmut
Fanny und der fast perfekte Fee
Kultur

Fanny und der fast perfekte Fee

Der Wechsel von der vierten zur fünften Klasse ist ganz schön aufregend, und für Fanny ganz besonders, weil ihre beste Freundin aufs Gymnasium kommt, sie selbst aber nicht. Um nicht ganz allein in das neue Schuljahr zu starten, plant Fanny, sich mit Kim anzufreunden, der in ihre Klasse kommt. Aber wie kann sie das am besten umsetzen?
Fanny und der fast perfekte Fee
Der magische Töpferladen
Kultur

Der magische Töpferladen

Birk und Nelly freuen sich, dass sie wie immer ihre Ferien bei ihrem Patenonkel Mattis auf Amrum verbringen können. Mattis hat dort einen eigenen Töpferladen, für den er bezaubernde Figuren herstellt. Seine kleinen »Strandschönheiten« sind nicht nur bei den Touristen beliebt, sondern besonders auch bei den beiden Kindern. Wie staunen sie aber, als sie nachts ein Raunen im Laden vernehmen und herausfinden, dass die Figuren dann zu leben beginnen!
Der magische Töpferladen
Geheimnisvoller Grabstein ohne Namen
Kultur

Geheimnisvoller Grabstein ohne Namen

Die Freunde, mit denen Elvis seine Tage verbringt, sind die Toten auf dem Friedhof, auf dem er mit seinen Eltern wohnt. Dort taucht eines Tages ausgerechnet Dalia al Nour auf, das krasseste Mädchen aus seiner Klasse, vor dem selbst Sechstklässler Angst haben, und will wissen, was er dort macht. Elvis kann ihr unmöglich erzählen, dass er mit der Gräberpflege den Job seiner Eltern macht, weil sie selbst es nicht hinbekommen!
Geheimnisvoller Grabstein ohne Namen
Alt ist auch schön!
Kultur

Alt ist auch schön!

Als das Enkelkind die Oma fragt, wie es ist, alt zu sein, schmunzelt sie und meint, es wäre fast so, wie jung zu sein - nur ein bisschen anders. Alte und Junge lachen gern, haben ihre eigenen Vorlieben und Abneigungen, was das Essen angeht. Ist man klein, ärgert man sich über das, was man NOCH NICHT kann, ist man alt, nervt es, wenn man etwas NICHT MEHR kann.
Alt ist auch schön!
Märchen vom Meer
Kultur

Märchen vom Meer

Zauberhafte Geschichten vom Meer und seinen Bewohnern erzählt Chae Strathie in ihrem durchgehend farbig gestalteten Buch »Wunderwelt der Tiere im Meer«. Auf über hundert Seiten werden hier die fantastischen Abenteuer von Tintenfischen, Mantarochen, Hummern, Papageifischen und vielen mehr erzählt; kurze Geschichten, die von Angst und (Über-)Mut handeln, von Klugheit und Freundschaft, vom Leben und Lernen in den Tiefen des Ozeans und am Rand des Meeres.
Märchen vom Meer
Mit B-OB Coddiwomple um die Welt
Kultur

Mit B-OB Coddiwomple um die Welt

Line und Benni haben ein Riesenglück, dass sie ihren hellblau-crémefarbenen kleinen Bus mit dem schönen Namen B-OB Coddiwomple haben, denn sie sind beide ausgesprochen neugierig auf die Welt. Ihr Bus war schon fast überall und hat eine Menge zu erzählen, und wenn es richtig spannend werden soll, dann lädt er die Kinder kurzerhand dazu ein, mit ihm zu verreisen.
Mit B-OB Coddiwomple um die Welt
Faszinierendes Reich aus Müll
Kultur

Faszinierendes Reich aus Müll

In der bizarren Welt, in der Clod Iremonger aufwächst, spielt Müll eine große Rolle. Das Haus seiner großen Familie ist aus Teilen von Abbruchhäusern zusammengesetzt, sodass sich ein bunter Mix aus unterschiedlich eingerichteten Zimmern und verschiedensten Treppen und Fenstern ergibt. Seine Familie herrscht über den Müll, der ihr Haus umgibt, und zieht ihren Gewinn daraus.
Faszinierendes Reich aus Müll
Mäusedreck und Drachenschreck!
Kultur

Mäusedreck und Drachenschreck!

Zu den grundsätzlichen Kenntnissen eines gut ausgebildeten Drachen gehört es, eine Prinzessin vorschriftsmäßig zu rauben, zu verschleppen und in einer für sie extra vorbereiteten Höhle so lange zu verwahren, bis ihr Prinz sie rettet. Nur so können sich Prinz und Prinzessin finden, eine glückliche Ehe eingehen und leben, bis dass der Tod sie scheidet.
Mäusedreck und Drachenschreck!
Windpocken und Einsamkeit
Kultur

Windpocken und Einsamkeit

Die Windpocken zu bekommen, ist nicht schön. Schlimmer aber ist es, wenn man ihretwegen die beste Freundin verliert! Neeles bist dahin beste Freundin Nour interessiert sich plötzlich nur noch für die zickigen Pferdemädchen und Neele selbst ist vollkommen abgeschrieben. Wie soll sie da auch nur einen einzigen Schultag überstehen? Die Alternativen sind nun nicht gerade üppig gesät, und so richtig der Brüller sind sie auch nicht.
Windpocken und Einsamkeit
Tierische Invasion in Niederbayern
Kultur

Tierische Invasion in Niederbayern

Sie sind alle urlaubsreif: Der kleine Kongokäfer und seine Familie, der Kakadu und seine Eltern, der kleine schwarze Hengst, Familie Tiger und die Flamingos… Und weil bei Stress Erholung hilft, brechen die Tierkinder nacheinander nach Niederbayern auf, zum Hof von Bauer Errfin. Los geht’s mit der U-Bahn, dann mit dem ICE bis nach Plattling, von dort mit der Waldbahn bis nach Regen (wo es fast immer regnet) und mit dem Taxi das letzte kleine Stück zum Hof.
Tierische Invasion in Niederbayern
Eine besondere Kindheit
Kultur

Eine besondere Kindheit

Cece fühlt sich wie in einer Blase aus Einsamkeit, selbst dann, wenn sie mit vielen Freundinnen unterwegs ist. Der Grund dafür ist ihr Anderssein. Seit einer schweren Krankheit muss sie ein Hörgerät tragen, und das, was ihr die Ärzte gegeben haben, ist ein scheußlicher großer Kasten, der sich nur schlecht verstecken lässt. Weil Cece außerdem sehr schüchtern ist, schafft sie es kaum, anderen zu sagen, was ihr helfen würde:
Eine besondere Kindheit
Verflixt haarige Geschichte!
Kultur

Verflixt haarige Geschichte!

Nachdem er mit seinen Eltern aus dem Nationalpark nach Sheffield gezogen ist, muss Jasper Wulff sich nun der nächsten großen Herausforderung seines Lebens stellen: Nachdem er fast zwölf Jahre lang nur zu Hause war, soll er jetzt zum ersten Mal in eine Schule gehen. Englandtypisch mit Schuluniform und allem Drum und Dran. Kein Problem? Pah! Für euch vielleicht nicht, aber ihr stammt wahrscheinlich auch nicht aus einem uralten Werwolfsgeschlecht und steht ständig in Gefahr, euch vor allen Mitschülern in ein ungemein haariges Ungeheuer zu verwandeln!
Verflixt haarige Geschichte!
Der Sandmann ist da...
Kultur

Der Sandmann ist da...

Stellt euch vor, das Sandmännchen wäre gar nicht der freundliche kleine Kerl, den wir aus dem Fernsehen und den schönen Bilderbüchern kennen, sondern ein finsterer Geselle, der den Kindern Hände voll Sand ins Gesicht schleudert, bis ihnen die Augen blutig aus den Höhlen kullern, und der die Kinder entführt, um sie in seiner Mondschaukel gefangen zu halten.
Der Sandmann ist da...
Mit Tiergedichten durch das Jahr
Kultur

Mit Tiergedichten durch das Jahr

Manche reimen sich, andere lieben das offene Ende, manche sind zwei Zeilen lang, andere füllen eine Seite. Gemeinsam ist den Gedichten und Liedern in dem von Victoria Herold zusammengestellten Buch nur das Thema: Stets stehen die Tiere im Mittelpunkt. Vom Spinnchen bis zum Pinguin, vom Marienkäferchen bis zum Elefanten. Goethe, Wilhelm Busch, Hans Christian Andersen, Christian Morgenstern, Aesop und Uwe-Michael Gutzschhahn, Shakespeare, Emily Dickinson und Heinz Janisch haben sich wie viele andere mit Tieren auseinandergesetzt und dabei vom Zweizeiler über den Limerick bis zum Sonett alle möglichen Versformen gewählt.
Mit Tiergedichten durch das Jahr
Die Kinder aus dem Meer
Kultur

Die Kinder aus dem Meer

Oscar ist nicht so begeistert von der Idee, mit seinen Eltern ganze vier Wochen lang im Mittelmeer zu segeln. Keine Freunde, keine Möglichkeit, andere Kinder kennenzulernen, kein Handy, weil’s ja auch mal ohne gehen soll - die große Ödnis liegt vor Oscar. Grässlich!
Die Kinder aus dem Meer
Eins sein mit sich
Kultur

Eins sein mit sich

Wörter sind etwas, das der namenlos bleibende Erzähler lieber hört als ausspricht. Versucht er es, bleiben sie stecken, kratzen wie Krähen in seinem Hals oder treiben Wurzeln, die sich um seine Zunge schließen. Besonders schlimm ist es, wenn er vor anderen sprechen muss. Die Aufgabe in der Schule, vom Lieblingsort zu erzählen, gerät zur Qual; die Kinder vor ihm verschwimmen zu Farbklecksen.
Eins sein mit sich
Dies und das und Ananas
Kultur

Dies und das und Ananas

Aus dem schüchternen Lindwurm Darius Dreizack ist nach einiger Aufregung im ersten Band ein tapferer Jungritter und offizielles Mitglied der Ritterschule Burg Waghalsig geworden, aber angesichts des neusten Abenteuers wäre ihm fast das Herz in die Hose gerutscht. Mitten in der Nacht wird die Burg angegriffen, und alle Versuche, sie vor den Angreifern zu bewahren, scheitern kläglich.
Dies und das und Ananas
Lauter neue Lieblingsbücher
Kultur

Lauter neue Lieblingsbücher

Wenn man plötzlich überall Popos sieht, mit witzigen Reimen zu Bett geht oder um beste Freundinnen kämpft, sind wir in der kunterbunten Welt der Kinderbücher angekommen. Zum heutigen Welttag des Buchs ein paar Lesetipps aus der Phantastischen Bibliothek Wetzlar.
Lauter neue Lieblingsbücher
Nur mal kurz die Welt retten…
Kultur

Nur mal kurz die Welt retten…

Jake und seine Freunde rutschen in ein gefährliches Abenteuer, als direkt vor ihnen ein kleines Raumschiff abstürzt, in dessen Wrack ein sterbender Andalit die Kinder vor einer tödlichen Invasion von machtgierigen Yirks warnt. Diese schleichen sich in die Köpfe der Menschen ein und machen alle zu ihren Untertanen. Er sollte diese Invasion verhindern, doch jetzt überträgt er den Auftrag an die Kinder:
Nur mal kurz die Welt retten…
Aus dem Lesesessel die Welt entdecken
Kultur

Aus dem Lesesessel die Welt entdecken

Wer neugierig auf die Welt ist, geht am besten hinaus und guckt sie sich an. Doch schreckt das stürmische Aprilwetter ab, dann bleiben immer noch der kuschelige Lesesessel und ein cooles Buch, um in Text und Bildern einmal um die Welt zu reisen. Wem ein Atlas da zu trocken ist, der hat mit dem großformatigen und witzig gestalteten Bilderbuch »Am Arsch der Welt und andere spannende Orte« die perfekte Alternative dazu!
Aus dem Lesesessel die Welt entdecken
Fabelhafte Forscherei!
Kultur

Fabelhafte Forscherei!

Wenn die Liebe zu Sprachspielerei auf Naturkunde trifft, kommt so etwas Wunderbares wie »Von Schildflöten, Herdmännchen und Großmaulnashörnern« dabei heraus: Ein Tierlexikon der wirklich besonderen Art. Darin findet ihr alles über die ausgefallensten Tierarten, was ihr jemals wissen wolltet. Dass etwa Pyjamalamas ihre Pyjamas regelmäßig wechseln müssen, weil diese nicht mitwachsen.
Fabelhafte Forscherei!
Eindeutig was fürs Herz!
Kultur

Eindeutig was fürs Herz!

Die zwölfjährige Sarah muss einiges Chaos bewältigen: Sie wurde dazu herausgefordert, einen Jungen zu küssen (und zwar richtig!), während ihr Vater sie für klein genug hält, um ihr eine Babysitterin zu verpassen. Sie muss vielleicht umziehen, denn was nebenbei in einer kleinen Nachrichteneinblendung verraten wurde, ist ihr bisher bestgehütetes Geheimnis.
Eindeutig was fürs Herz!
Kinderkrimi der Extraklasse
Kultur

KLAPPENTEXT

Kinderkrimi der Extraklasse

Beinahe das Beste am Basteln ist, am Ende den getrockneten Kleber von den Fingern abzupuhlen. Das Beste ist, dass man zum Schluss etwas Selbstgemachtes in den Händen hält, egal, ob es nützlich oder schön ist oder beides. Oder nichts davon. Denn das Allerbeste am Basteln ist das Kreativsein. Drei Beweise.
Kinderkrimi der Extraklasse
Mit Känguru in die Küche
Kultur

Mit Känguru in die Küche

Das kleine Känguru kann beinahe schon alleine kochen. Begleitet nur von den Eltern oder Onkel Igel schnippelt es Radieschen und Möhren, bereitet alles für einen Auflauf vor oder macht ein schönes Picknick. Das Besondere: Alles ist vegetarisch. Klar - Kängurus fressen ja kein Fleisch. Und: Die Rezepte begleiten uns einmal durch das Jahr, sodass auch besondere Anlässe zum Essen vorgestellt werden, die zum Nachahmen einladen.
Mit Känguru in die Küche
Orange pressen, Stress vergessen!
Kultur

Orange pressen, Stress vergessen!

Was Jim Panse am allermeisten mag, ist die Ruhe im Dschungel am frühen Morgen. Dann frühstückt er (Banane natürlich - er ist schließlich ein Schimpanse), streckt sich und geht spazieren - allein! Nichts ist so wunderbar entspannend! Blöd nur, wenn andere Frühaufsteher ihn unbedingt begleiten wollen. So tobt, vom Stachelschwein bis zur langhalsigen Giraffe, schon bald eine Riesenmeute von Dschungeltieren hinter Jim her, die sich allesamt entspannen wollen und jede seiner Ideen begeistert (und lautstark) aufgreift.
Orange pressen, Stress vergessen!
Insekten entdecken
Kultur

Insekten entdecken

Jonny taugt als Ameise nicht sonderlich. Er ist zu langsam, zu dick, zu ungeschickt. Weil er weniger gut sieht als die anderen, scheinen für ihn alle Ameisen im Bau gleich zu sein, er erkennt eigentlich nur seine Freundin Butz wieder. Die ewig emsigen Arbeiterinnen, auch als »Bossis« bekannt, machen sich über Jonny lustig, wo sie nur können. Besonders viel Spaß haben sie damit, als Jonny kopfüber in einem Fuchshäufchen landet und sich nicht mal groß an dem Gestank stört.
Insekten entdecken
Sammeln macht Spaß!
Kultur

Sammeln macht Spaß!

Clara ist erst sieben und findet sich gar nicht cool. Aber vielleicht ändert sich etwas daran, wenn sie auch etwas sammelt, wie ihr großer Bruder? Nur braucht Clara dafür eine ganz eigene, neue Idee!
Sammeln macht Spaß!
Rasante Rettung der Hühner
Kultur

Rasante Rettung der Hühner

Tabeas Sommerferien fangen so richtig blöd an! Ihr heiß geliebtes Ferienhaus soll abgerissen werden, und ein Alternativurlaub ist nicht so leicht geplant, wenn er auch noch ökologisch sein soll… Und darauf legt man bei Tabea zu Hause richtig wert!
Rasante Rettung der Hühner
Geisterhaft gutes Abenteuer
Kultur

Geisterhaft gutes Abenteuer

Fanny liebt es, ihre freie Zeit im Antiquitätenladen ihrer Tante Harriet verbringen zu dürfen. Umgeben von all den spannenden alten Gegenständen, ist sie bereit für Abenteuer - und fürs Abstauben… Doch die Truhe in der Ecke ist ausgesprochen wiederspenstig: Kaum hat Fanny sie mit Möbelpolitur bearbeitet, ist sie auch schon wieder voller Staub. Dass ein Geheimnis dahintersteckt, hat Fanny schnell raus, aber dass es sich bei diesem Geheimnis ausgerechnet um ein Gespenst handelt, hätte sie nun doch nicht gedacht.
Geisterhaft gutes Abenteuer
Mit Opas Asche quer durch Berlin
Kultur

Mit Opas Asche quer durch Berlin

Was für eine Geschichte! Weil Katja sich mit ihren Vätern gestritten hat, saust sie raus auf die Straße, wo sie Jennifer und Mustafa begegnet - und beide haben eine Leiche dabei! Mustafa die seines Wellensittichs, den er versehentlich totgedrückt hat, und Jennifer die ihres Opas. Nicht den kompletten toten Opa natürlich, nur seine Asche! In einem Gefäß in einer Plastiktüte.
Mit Opas Asche quer durch Berlin
Wunderbarer Vorlesespaß!
Kultur

Wunderbarer Vorlesespaß!

Eigentlich wollen sie nur gerne ein leckeres Omelett backen, Wildschweinkind Thorsten und die Maus Line. Aber weil keiner von beiden Eier hat, gehen sie beim Nashorn Theo vorbei, um nach welchen zu fragen. Theo aber hockt zutiefst betrübt in seinem Kleiderschrank. Ob er krank ist? Oder ob er nur eine kleine Aufmunterung braucht? Line weiß, was zu tun ist:
Wunderbarer Vorlesespaß!
Wellensittich mit Mission
Kultur

Wellensittich mit Mission

Flo rechnet mit einem langweiligen Geburtstag, wie in jedem Jahr, und ist deshalb höchst erstaunt, als alles ganz anders kommt als erwartet: Zunächst dotzt ihm beinahe eine große Keksdose an den Kopf, die sich als Mini-Raumschiff eines Außerirdischen in Wellensittich-Optik herausstellt. Der ist gekommen, um herauszufinden, ob die Lebewesen des Planeten Erde eine schützenswerte Spezies sind.
Wellensittich mit Mission
Winterzeit, Märchenzeit
Kultur

Winterzeit, Märchenzeit

Hilft es, eine Erbse einzupflanzen, um eine Linde wachsen zu lassen, wenn man nur ganz fest daran glaubt? Malin glaubt von ganzem Herzen daran, denn in ihrem Leben fehlt jedes bisschen Freude. Nur mit einer klingenden Linde, in der sich eine singende Nachtigall niederlassen würde, kann etwas Schönes in ihr Leben und das der vielen alten Menschen kommen, mit denen sie zusammen im Armenhaus lebt.
Winterzeit, Märchenzeit
Tierische Weihnachten!
Kultur

KLAPPENTEXT

Tierische Weihnachten!

Historiker wagen nur selten Bücher zur unmittelbaren Gegenwart. Adam Tooze ist das Risiko eingegangen und hat die erste Geschichte der Corona-Pandemie vorgelegt.
Tierische Weihnachten!
Weihnachten mit Untotkuchen
Kultur

Weihnachten mit Untotkuchen

Weil die kleinen Vampire nicht unartig genug waren, hat der vampirische Weihnachtsmann kein einziges Geschenk für sie in seinem Sack. Damit sie aber nicht ganz leer ausgehen, wirft er ihnen ein paar Weihnachtsklamotten vom Himmel - so können sich die kleinen Vampire gegenseitig beschenken. Jetzt muss ihnen nur noch etwas einfallen ...
Weihnachten mit Untotkuchen
Erfundener Adventskalender
Kultur

Erfundener Adventskalender

Finja fühlt sich gar nicht gut. Ihre Mama musste zu einer Operation ins Krankenhaus, und ihr Papa kann sich wegen seines Auftrags, Glückskekssprüche zu schreiben, nicht um die üblichen Adventsdinge kümmern. Deshalb stehen Finja und ihr etwas älterer Bruder Mo am 1. Dezember nicht nur ohne Adventskranz, sondern - oh Grausen! - auch ohne Adventskalender da!
Erfundener Adventskalender