Christina Jung

Zuletzt verfasste Artikel:

Unerlaubtes Fahrerlager in Oppenrod muss zurückgebaut werden
Buseck

Teure Angelegenheit

Unerlaubtes Fahrerlager in Oppenrod muss zurückgebaut werden

Die mündliche Anweisung des Regierungspräsidiums Gießen liegt dem Kartverein Oppenrod bereits vor: Das unerlaubt errichtete Fahrerlager muss zurückgebaut werden.
Unerlaubtes Fahrerlager in Oppenrod muss zurückgebaut werden
Zwei Millionen Euro teurer
Fernwald

Zwei Millionen Euro teurer

Fernwald (ti). Der Arm eines Krans bewegt sich in schwindelerregender Höhe über den Rohbau hinweg. Auf dem Dach gehen Arbeiter ihrer Tätigkeit nach. Aus dem Inneren des Gebäudes dringt das Geräusch von Hammerschlägen nach draußen. Irgendwo brummt ein Bohrer. Seit dem Spatenstich im Februar hat sich auf dem ehemaligen Bolzplatz »Auf der Platte« viel bewegt.
Zwei Millionen Euro teurer
Opas Gaststätte wieder eröffnet: Das erwartet Gäste jetzt in „Laura’s Kitchen“
Kreis Gießen

Startschuss am Samstag

Opas Gaststätte wieder eröffnet: Das erwartet Gäste jetzt in „Laura’s Kitchen“

Monatelang glich die ehemalige Dorfgaststätte im Hungener Stadtteil Trais-Horloff (Kreis Gießen) einer Baustelle. Am Samstag wird sie unter neuer Führung wiedereröffnet.
Opas Gaststätte wieder eröffnet: Das erwartet Gäste jetzt in „Laura’s Kitchen“
Bäckereien im Raum Gießen unter Druck: „Ans Geldverdienen denkt momentan niemand“
Kreis Gießen

Energiekrise

Bäckereien im Raum Gießen unter Druck: „Ans Geldverdienen denkt momentan niemand“

Steigende Energie- und Rohstoffpreise machen den Bäckereien im Kreis Gießen zu schaffen. Ein abgespecktes Angebot und reduzierte Öffnungszeiten sind die Folge.
Bäckereien im Raum Gießen unter Druck: „Ans Geldverdienen denkt momentan niemand“
Alt, zu klein und nicht zeitgemäß
Lich

Alt, zu klein und nicht zeitgemäß

Lich (ti). Das Gebäude stammt aus den 1950er Jahren und war für eine Gruppe konzipiert. Selbst mit der Erweiterung 30 Jahre später entspricht die Kindertagesstätte Eberstadt schon lange nicht mehr den Anforderungen, die heute an eine solche Einrichtung gestellt werden. Darüber hinaus platzt sie aus allen Nähten. Die Stadt Lich plant deshalb eine Erweiterung, entsprechende Mittel wurden bereits im Haushalt eingestellt.
Alt, zu klein und nicht zeitgemäß
Bahnübergänge im Fokus
Kreis Gießen

Bahnübergänge im Fokus

Gefahrenstellen, fehlende Schranken, zu schmale Wege. Aus verschiedenen Gründen plant die DB Netz AG bauliche Veränderungen an den Bahnübergängen in der Gemarkung Hungen. Nicht zuletzt mit Blick auf die geplante Reaktivierung der Horlofftalbahn.
Bahnübergänge im Fokus
»Es muss eine Entscheidung fallen«
Kreis Gießen

»Es muss eine Entscheidung fallen«

Der Landkreis will in Lich eine Flüchtlingsunterkunft bauen. Eine Entscheidung dazu hatten die städtischen Gremien vor der Sommerpause vertagt. Jetzt steht das Thema wieder auf den Tagesordnungen. Und es gibt neue Informationen.
»Es muss eine Entscheidung fallen«
„Ignorant und widersinnig“: Kontroverse um geplantes Gewerbegebiet
Hungen

Stadtparlament diskutiert

„Ignorant und widersinnig“: Kontroverse um geplantes Gewerbegebiet

In Hungen (Landkreis Gießen) soll ein Gewerbegebiet entstehen. Die Pläne werden im Stadtparlament kontrovers diskutiert.
„Ignorant und widersinnig“: Kontroverse um geplantes Gewerbegebiet
Etat für jeden verständlich
Kreis Gießen

Etat für jeden verständlich

Kommunale Haushalte sind für viele Menschen vor allem eines: schwer verständlich. In Lich hat man das geändert und den Etat nachvollziebar und optisch ansprechend aufarbeiten lassen. Mit wenigen Mausklicks wird das Zahlenwerk lesbar.
Etat für jeden verständlich
Wider den Bewegungsmangel
Kreis Gießen

Wider den Bewegungsmangel

Viele Kinder bewegen sich zu wenig. Da kommt dem Sportunterricht eine immer wichtigere Bedeutung zu. Immerhin drei Stunden pro Woche schreibt der Lehrplan vor. In der Licher Erich-Kästner-Schule sollen es nun wieder fünf sein. Ein Vorhaben mit Vorbildunktion.
Wider den Bewegungsmangel
»Hurra, du bist ein Schulkind«
Kreis Gießen

»Hurra, du bist ein Schulkind«

2500 Kinder in Stadt und Landkreis Gießen erleben in diesen Tagen ihre erste Unterrichtsstunde. Acht von ihnen gestern in Inheiden, wo es insgesamt nur 30 Schüler gibt. Ein ganz besonderer Tag in der kleinsten Schule im Kreisgebiet.
»Hurra, du bist ein Schulkind«
»Handel ist Wandel«
Kreis Gießen

»Handel ist Wandel«

Die Kosmetik ist ihre Welt und wird es bleiben. Ihre Geschäfte hat Siena Ochs aber verkauft. Ab dem 1. September übernimmt die Parfümerie H. C. GmbH und Co. KG das Zepter in Großen-Buseck und Nidda.
»Handel ist Wandel«
Jägersplatt wächst weiter
Fernwald

Jägersplatt wächst weiter

Fernwald (ti). Zwei große Transportfahrzeuge stehen vor der im Bau befindlichen Kita auf der Anneröder Jägersplatt. Sie haben Substrate für die Dachbegrünung geladen, die diese Woche begonnen hat. Zwei Arbeiter sind gerade dabei, Material an Ort und Stelle zu verteilen. Andere warten auf dem Parkplatz darauf, Nachschub nach oben liefern zu können. Wieder andere machen gerade Frühstückspause.
Jägersplatt wächst weiter
„Ausgetrocknet“: Sorge um Wasserquelle im Kreis Gießen
Reiskirchen

Hitzewelle

„Ausgetrocknet“: Sorge um Wasserquelle im Kreis Gießen

Mit der Hitze im Juli war Schluss: Eine Wasserquelle im Kreis Gießen ist ausgetrocknet. Tierschützer schlagen Alarm, der Bürgermeister sieht es anders.
„Ausgetrocknet“: Sorge um Wasserquelle im Kreis Gießen
Flaute am Beckenrand? Freibäder haben kein Personal
Kreis Gießen

Personalmangel

Flaute am Beckenrand? Freibäder haben kein Personal

Die Freibäder im Kreis Gießen erleben derzeit großen Andrang. Doch Personalmangel und die Corona-Pandemie machen deren Betrieb schwer.
Flaute am Beckenrand? Freibäder haben kein Personal
Gefährliche Trockenheit
Kreis Gießen

Gefährliche Trockenheit

Beim Waldspaziergang ist derzeit noch mehr Aufmerksamkeit als sonst gefragt. Angemessenes Verhalten und eine umgehende Reaktion bei Brandgeruch oder Rauchentwicklung gehören dazu. Von der andauernden Trockenheit geht eine hohe Gefahr aus. Forst und Feuerwehren sind gewarnt und gerüstet.
Gefährliche Trockenheit
Wasser wird knapp: Gemeinde im Kreis Gießen appelliert für mehr Sparsamkeit
Kreis Gießen

Trockenheit

Wasser wird knapp: Gemeinde im Kreis Gießen appelliert für mehr Sparsamkeit

Die anhaltende Hitze und Trockenheit führt zu einem Problem, denn das Wasser kann knapp werden. Die erste Gemeinde im Kreis Gießen appelliert an Einwohner.
Wasser wird knapp: Gemeinde im Kreis Gießen appelliert für mehr Sparsamkeit
Kein Durchkommen auf R 7
Reiskirchen

Kein Durchkommen auf R 7

Reiskirchen (ti). Seit vergangener Woche ist die R 7 zwischen Saasen und Göbelnrod voll gesperrt. Die Gemeinde Reiskirchen lässt Arbeiten an der Hauptwasserleitung vornehmen. Weil es »weder eine Vorwarnung per Schild noch eine Umleitungsempfehlung« gegeben habe, reagieren Radler verärgert. »Das zeigt, wie gedankenlos hier eine wichtige Fahrradinfrastruktur gekappt wurde, während bei kleinsten Baustellen für Autos großer Aufwand betrieben wird, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden«, heißt es in einem Schreiben an die Redaktion.
Kein Durchkommen auf R 7
Döner-Fabrik in Flammen: Brandursache klar 
Lich

Polizei nennt neue Details

Döner-Fabrik in Flammen: Brandursache klar 

Der Brand in einer Fabrik für Dönerspieße hat über 100 Einsatzkräfte in Atem gehalten. Jetzt hat die Polizei neue Details genannt.
Döner-Fabrik in Flammen: Brandursache klar 
Planen ohne Ende?
Kreis Gießen

Planen ohne Ende?

Ampelanlagen statt Unterführungen. Die Ermittlung neuer Daten zu Flora und Fauna. Der Planungsprozess für den Radweg an der B 49 von Gießen über Fernwald nach Buseck zieht sich hin. Anfang 2023 sollen die notwendigen Unterlagen vorliegen, damit Baurecht geschaffen werden kann.
Planen ohne Ende?
Bereit für die schweren Beats: Music Forge Festival (MFF) in Lich beginnt am Donnerstag
Lich

Kultur

Bereit für die schweren Beats: Music Forge Festival (MFF) in Lich beginnt am Donnerstag

22 Bands stehen an drei Tagen in Lich im Kreis Gießen auf der Bühne. Rund 1500 Besucher werden jeweils erwartet.
Bereit für die schweren Beats: Music Forge Festival (MFF) in Lich beginnt am Donnerstag
»Wir stehen in Verantwortung«
Kreis Gießen

»Wir stehen in Verantwortung«

In der Sudetenstraße in Hungen soll eine Unterkunft für Flüchtlinge entstehen. Das Stadtparlament hat sich in einer außerordentlichen Sitzung für einen von zwei geplanten Standorten ausgesprochen. Allerdings muss der Magistrat die Übernahmebedingungen nachverhandeln.
»Wir stehen in Verantwortung«
»Fachpublikum hin und weg«
Kreis Gießen

»Fachpublikum hin und weg«

Dass sie die erste europäische Schule sein wollen, die einen eigenen Satelliten ins All schickt, hat viele Besucher der Ideen-Expo in Hannover beeindruckt. Was die Delegation der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Schule dort erlebt hat, erzählt Lehrer Bernhard Krenig.
»Fachpublikum hin und weg«
»Jeder Austritt ist persönlich«
Kreis Gießen

»Jeder Austritt ist persönlich«

Die katholische Kirche steckt in der Krise. Das zeigen auch die Mitgliederzahlen in den Pfarreien im Kreis. 798 Gläubige im katholischen Dekanat Gießen haben der Kirche im vergangenen Jahr den Rücken gekehrt. Die Vielfältigkeit der Gründe erschwert den Umgang damit.
»Jeder Austritt ist persönlich«
Zu teuer für die Stadt?
Kreis Gießen

Zu teuer für die Stadt?

Ein zu hohes finanzielles Risiko. Ein Gebäude, das für die Nachnutzung nicht flexibel genug scheint. Bezüglich der Flüchtlingsunterkunft, die der Kreis in Lich errichten möchte, äußern Kommunalpolitik und Anwohner Bedenken.
Zu teuer für die Stadt?
Kita entsteht in Bürogebäude
Lich

Kita entsteht in Bürogebäude

Lich (ti). Zahlreiche Eltern warten in der Großgemeinde Lich auf einen Kita-Platz. Der Neubau einer Betreuungseinrichtung in der Kernstadt soll neben weiteren kurz- und mittelfristigen Maßnahmen Entlastung schaffen. Eine davon wird nun konkret.
Kita entsteht in Bürogebäude
Lich bekommt »neuen« Bahnhof
Lich

Lich bekommt »neuen« Bahnhof

Lich (ti). Der Licher Bahnhof hat seine besten Tage schon lange hinter sich: Die Bahnsteige stammen noch aus dem 19. Jahrhundert. Ihre Breite entspricht nicht dem heutigen Regelwerk, ihre Höhe ist für einen schnellen und komfortablen Fahrgastwechsel zu niedrig. Ganz zu schweigen davon, dass die Neigung des Bahnsteiges zu groß und der Zugang nicht barrierefrei ist.
Lich bekommt »neuen« Bahnhof
Noch kein manifester Mangel
Kreis Gießen

Noch kein manifester Mangel

Weil deutschlandweit ein erhöhter Bedarf an Blutkonserven besteht, hat das Deutsche Rote Kreuz vor einem Notstand gewarnt. Im Landkreis Gießen ist die Versorgungssituation derzeit aber konstant.
Noch kein manifester Mangel
»Liegen - mehr konnte ich nicht«
Kreis Gießen

»Liegen - mehr konnte ich nicht«

Vor zwei Jahren stürzte Martina Grabowski vom Fahrrad, erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma dritten Grades. Ihre Erinnerungen waren weg, Sprachverstehen und Sprechvermögen ebenfalls. Mittlerweile hat sich die Salzbödenerin zurück ins Leben gekämpft und ihre Erlebnisse in einem Buch veröffentlicht.
»Liegen - mehr konnte ich nicht«
»Viele neue Gesichter«
Kreis Gießen

»Viele neue Gesichter«

Preise für Energie und Lebensmittel steigen. Die Teuerungsrate ist so hoch wie seit 50 Jahren nicht mehr. Und so mancher muss beim Einkauf von Kleidung, Hausrat oder Möbeln mittlerweile auf Gebrauchtes ausweichen. Nachgefragt in Secondhand-Läden im Kreisgebiet.
»Viele neue Gesichter«
»Kein neues Gewerbegebiet«
Lich

»Kein neues Gewerbegebiet«

Ein Industrie- und Gewerbegebiet, das der neue Regionalplan bei Eberstadt vorgesehen hatte, soll es nach dem Wunsch des Parlamentes nicht geben. Eines bei Birklar aber schon. Zum Missfallen der betroffenen Stadtteil-Licher. Und das machen sie weithin sichtbar deutlich.
»Kein neues Gewerbegebiet«
„Wir sind gut vorbereitet“: Klinik in Lich bei Gießen sieht neuer Corona-Welle gewappnet entgegen
Kreis Gießen

Sommerwelle

„Wir sind gut vorbereitet“: Klinik in Lich bei Gießen sieht neuer Corona-Welle gewappnet entgegen

Im Interview beantwortet der ärztliche Direktor einer Klinik in Gießen, wie sie einer möglichen Corona-Welle im Sommer entgegen wirken und die Lage einschätzen.
„Wir sind gut vorbereitet“: Klinik in Lich bei Gießen sieht neuer Corona-Welle gewappnet entgegen
Von Bürgern für Bürger
Kreis Gießen

Von Bürgern für Bürger

Seit einem Monat ist der Reiskirchener Bürgerbus unterwegs. Vier Mal war er bereits im Einsatz. Finanziert aus Landesmitteln im Rahmen der Offensive »Land hat Zukunft - Heimat Hessen«. Initiiert von der örtlichen Ehrenamtsagentur. Das Motto: Von Bürgern für Bürger.
Von Bürgern für Bürger
Neuer Lärmschutzwall entsteht an Bundesstraße - Quartier soll folgen
Kreis Gießen

Baumaßnahmen an Bundesstraße

Neuer Lärmschutzwall entsteht an Bundesstraße - Quartier soll folgen

In Hungen im Kreis Gießen soll ein Lärmschutzwall errichtet werden. Dieser soll neben weniger Lärm in der Kernstadt auch ein mögliches, neues Baugebiet schützen.
Neuer Lärmschutzwall entsteht an Bundesstraße - Quartier soll folgen
Neues Dach für alte Hallen
Reiskirchen

Neues Dach für alte Hallen

Reiskirchen (ti). Ein riesiger Kran steht vor der Fahrzeughalle der Feuerwehr Reiskirchen. Mehrere Kanthölzer sind daran befestigt und schweben in schwindelerregender Höhe über dem Gelände. Sie warten auf ihren Einbau. Denn das Dach von Gerätehaus und Bauhof wird gerade saniert.
Neues Dach für alte Hallen
Menschen zusammenbringen
Kreis Gießen

Menschen zusammenbringen

Fünf Abende. Fünf Konzerte. Fünf Locations unter freiem Himmel. In Lich startet am 17. Juni zum zweiten Mal die Veranstaltungsreihe künstLich unterwegs.
Menschen zusammenbringen
Gemeinsam gegen den Mähtod
Kreis Gießen

Gemeinsam gegen den Mähtod

Zerfetzte Tierkörper sind kein schöner Anblick. Bei der Wiesenmahd finden aber immer wieder Rehkitze den Tod. Ganz ist das nicht zu vermeiden, Schutzvorkehrungen sind aber zu treffen. Passiert das nicht, macht sich der Landwirt strafbar.
Gemeinsam gegen den Mähtod
DBS fliegt ins Weltall
Kreis Gießen

DBS fliegt ins Weltall

Wenn es gelingt, wären sie - Stand heute - die erste Schule in Europa, die es geschafft hat. Von der Nordküste Kaliforniens aus soll Ende des Jahres ein Satellit der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich denWeg ins All antreten. Mit einem Protein-Experiment im Gepäck, von dem sich die Macher neue Erkenntnisse erhoffen.
DBS fliegt ins Weltall
Zwei Fernwälder tot
Kreis Gießen

Zwei Fernwälder tot

Kathmandu/Fernwald (dpa/ti). Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs im Himalaya haben nepalesische Such- und Rettungskräfte 21 Todesopfer geborgen. Eine weitere Person werde noch vermisst, berichtete die deutsche Presse-Agentur am Montagabend (Ortszeit) und bezieht sich auf einen Sprecher der Zivilluftfahrtbehörde. Die Leichen würden in die Hauptstadt Kathmandu gebracht.
Zwei Fernwälder tot
„Leben um 180 Grad gedreht“: Wie eine Frau aus dem Kreis Gießen gegen ihre MS-Erkrankung kämpft
Kreis Gießen

Wenn eine Welt zusammenbricht

„Leben um 180 Grad gedreht“: Wie eine Frau aus dem Kreis Gießen gegen ihre MS-Erkrankung kämpft

Als sie mit 47 Jahren die Diagnose MS bekam, brach für Kerstin Kubon aus Trais-Horloff eine Welt zusammen. Jetzt will sie anderen dabei helfen und die Öffentlichkeit sensibilisieren.
„Leben um 180 Grad gedreht“: Wie eine Frau aus dem Kreis Gießen gegen ihre MS-Erkrankung kämpft
Großbaustelle Gasthaus: Arbeiten im historischen Gebäude gehen voran
Kreis Gießen

Entkernung

Großbaustelle Gasthaus: Arbeiten im historischen Gebäude gehen voran

Sie wollen ein historisches Gebäude erhalten und den Menschen einen ihrer Treffpunkte zurückgeben: Fünf Anneröder haben das ehemalige Gasthaus Zur Krone gekauft. Jetzt hat die Entkernung begonnen.
Großbaustelle Gasthaus: Arbeiten im historischen Gebäude gehen voran
»Das ist es noch nicht«
Kreis Gießen

»Das ist es noch nicht«

Keine Großlogistiker, keine zweite Langsdorfer Höhe. Damit im Gewerbegebiet Hungen-Süd attraktive Arbeitsplätze entstehen, hat die Politik von der Verwaltung vergangenen Sommer die Ausarbeitung von Vergabekriterien gefordert. Die liegt jetzt vor. Doch entschieden wird erstmal nicht.
»Das ist es noch nicht«
Eine Frage der Prioritäten
Kreis Gießen

Eine Frage der Prioritäten

Die Bio-Branche war in den vergangenen Jahren im Aufwind. Insbesondere Lebensmittelmärkte und Discounter haben ihr Angebot erweitert. Hat die Nachfrage infolge steigender Lebensmittelpreise nachgelassen? Nein, zeigt eine kleine Umfrage bei Händlern im Kreisgebiet. Denn Bio ist eine Frage der Einstellung.
Eine Frage der Prioritäten
»Wir warten seit drei Jahren«
Kreis Gießen

»Wir warten seit drei Jahren«

Die Eberstädter sind sauer: Als ihr Sportplatz Bauland wurde und das dortige Vereinsheim mit Jugendraum den Grundstücken zum Opfer fiel, verpflichtete sich der Investor - die JFP Fischer Projekt GmbH aus Linden -, auf dem Festplatz für Ersatz zu sorgen. Doch die Stadtteil-Licher warten noch immer.
»Wir warten seit drei Jahren«
Bodenplatte für neues Schulgebäude ist fertig
Fernwald

Bodenplatte für neues Schulgebäude ist fertig

Fernwald (ti). Vor zehn Wochen türmten sich neben dem Anneröder Sportplatz noch meterhohe Erdhaufen. Mittlerweile haben die Betonierarbeiten auf dem Areal begonnen. Die Bodenplatte ist fertig. Der Rohbau des neuen Schulgebäudes schreitet voran, im Sommer (August/September) soll er fertig sein. Anschließend - ab Oktober - »folgen das Dach und die Fenster, damit der Bau vor der kalten Jahreszeit dicht ist«, heißt es auf Anfrage aus der Kreis-Pressestelle.
Bodenplatte für neues Schulgebäude ist fertig
»Mehrwert für die Menschen«
Hungen

»Mehrwert für die Menschen«

Hungen (ti). Elf moderne Arbeitsplätze auf 200 Quadratmetern, dazu ein Besprechungsraum und ein Wartebereich samt Kinderspielecke und Besucher-WC - nach knapp einjähriger Sanierung ist die neue Anlaufstelle für den Fachbereich Bürgerdienste der Stadt Hungen fertig. Gestern wurde offiziell Einweihung gefeiert.
»Mehrwert für die Menschen«
Invasiven Arten auf der Spur
Kreis Gießen

Invasiven Arten auf der Spur

Valide Untersuchungen zur Insekten-Population in Mittelhessen gibt es nicht. Die Biotech-AG der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Schule will das ändern. Mit ihrem Projekt Thermocycler ist sie zudem als Umweltschule ausgezeichnet worden. Zum ersten Mal.
Invasiven Arten auf der Spur
Der Natur mehr Raum lassen
Kreis Gießen

Der Natur mehr Raum lassen

Welche Möglichkeiten haben Kommunen, ihre Wälder fit für den Klimawandel zu machen? Die Antwort gaben Experten bei einem Waldspaziergang am Rande des Hungener Stadtteils Langd, zu dem der NABU Hessen eingeladen hatte: eine sanftere Nutzung auf der einen und eine natürliche Entwicklung auf der anderen Seite.
Der Natur mehr Raum lassen
»Hier steckt viel Arbeit drin«
Kreis Gießen

»Hier steckt viel Arbeit drin«

Es könnte ein Projekt mit Leuchtturmcharakter werden: Mehrgenerationenwohnen, Begegnungsstätte, bezahlbare Appartements , Tagespflege, Nahversorgung, Dienstleistung. Und das alles auf einem Gelände. Kreative Köpfe sollen dazu in den kommenden Monaten ein Konzept entwickeln.
»Hier steckt viel Arbeit drin«
»Gelebte Nachbarschaft«
Lich

»Gelebte Nachbarschaft«

Lich (ti). Generationsübergreifende Begegnungsstätten sind im Trend. Ein sehr gelungenes Beispiel dafür ist der Bürgerpark in Lich. In etwas kleinerem Format hat die Kommune nun einen weiteren »Mehrgenerationenspielplatz« eingerichtet, der am Dienstagnachmittag offiziell eingeweiht wurde - am Verbindungsweg zwischen Schiller- und Goethestraße.
»Gelebte Nachbarschaft«