Berühmt durch »Piroschka«: Gunnar Möller ist tot

22. Mai 2017, 18:24 Uhr
Möller

Liselotte Pulver trägt Zöpfe, die Geigen über Ungarn jauchzen: »Ich denke oft an Piroschka« ist ein Klassiker des deutschen Nachkriegskinos. Gunnar Möller wurde 1955 mit dem Lustspiel berühmt. Darin spielt er den verliebten Studenten Andreas. Es folgten noch viele Rollen im Kino, Fernsehen und Theater. »Piroschka« blieb seine berühmteste. Am 16. Mai ist Gunnar Möller nach Angaben seiner Agentur in Berlin gestorben. Er wurde 88 Jahre alt. Möller wurde in Berlin-Neukölln geboren und wuchs am Hackeschen Markt auf, wo er auch zur Schule ging. Seine Schauspielkarriere begann, als er erst elf Jahre alt war. 1939 stand er für den Film »Kopf hoch, Johannes« vor der Kamera. Später arbeitete er mit Kollegen wie Gustaf Gründgens, Fritz Kortner, Hildegard Knef und Brigitte Horney zusammen. Im Fernsehen war Möller oft zu sehen, von »Tatort« bis »Unser Charlie«.

Sein Leben hatte auch dunkle Seiten. 1979 erschlug er in seinem Londoner Haus seine Frau, mit der er 25 Jahre verheiratet war, im Streit um die bevorstehende Scheidung. Dafür wurde er wegen Totschlags zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt, nach 26 Monaten jedoch aufgrund guter Führung auf Bewährung entlassen.

Gearbeitet hat Möller bis ins hohe Alter. Mit seiner zweiten Frau Christiane Hammacher ging er mit »Loriots dramatischen Werken« auf Bühnentournee – ein Dauerbrenner. Margarethe von Trotta engagierte Möller für »Die abhandene Welt« (2015). 2016 war er im ARD-Film »Endstation Glück« zu sehen. Darin spielt er einen alten Herrn im Altenheim, der gar nicht so dement ist, wie alle glauben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Agenturen
  • Fernsehen
  • Filme
  • Fritz Kortner
  • Geige
  • Gunnar Möller
  • Gustaf Gründgens
  • Hildegard Knef
  • Kameras und Photoapparate
  • Kinos
  • Liselotte Pulver
  • Loriot
  • Margarethe von Trotta
  • Studenten
  • Tatorte
  • Theater
  • Verliebt sein
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.