Girokonto lässt sich bei Pfändung in P-Konto umwandeln

Trotz guter Konjunktur nimmt die Überschuldung in Deutschland seit Jahren zu. In Einzelfällen droht den Betroffenen sogar Pfändung. Mit einem speziellen Konto können sie jedoch einen bestimmten Freibetrag schützen.
09. November 2017, 14:35 Uhr
Jeder Bankkunde hat das Recht, sein Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umzuwandeln. Auf einem solchen P-Konto ist ein Freibetrag vor der Pfändung geschützt. (Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn)

Hohe Schulden führen nicht selten zu einer Pfändung. Damit Verbraucher in einem solchen Fall trotzdem ihre laufenden Kosten decken können, haben sie die Möglichkeit, ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) einzurichten.

Ein P-Konto ist ein Girokonto, das dem normalen Zahlungsverkehr dient, erklärt die Verbraucherzentrale Brandenburg auf ihrer Webseite. Allerdings ist auf einem P-Konto ein bestimmter Betrag vor der Pfändung geschützt.

Für Guthaben gibt es einen pauschalen Basisschutz von 1133,80 Euro je Kalendermonat. Besteht Unterhaltspflicht, gibt es weitere Freibeträge - 426,71 Euro für die erste, weitere jeweils 237,73 Euro für die zweite bis fünfte Person. Hierfür ist aber ein Nachweis erforderlich.

Das P-Konto gibt es aber nicht automatisch. Kontoinhaber müssen einen entsprechenden Antrag bei ihrer Bank stellen. Wichtig zu beachten: Ein P-Konto kann nur als Einzelkonto, also auf den Namen einer Person, geführt werden. Die Umwandlung eines Gemeinschaftskontos ist nicht möglich. Ist mit Pfändungen zu rechnen, sollten daher die Kontoinhaber ein Einzelgirokonto eröffnen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Konjunkturelle Entwicklung
  • Schutz und Sicherheit
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.