Überregionaler Sport

Madrider Stadtderby in der Königsklasse

2014 und 2016 verlor Atlético Madrid das Königsklassen-Finale gegen Real - nun treffen beide Teams im Halbfinale aufeinander. Juve will gegen Monaco nach 2015 wieder ins Endspiel. In der Europa League kommt es zum Duell zwischen Topfavorit Man United und Celta Vigo.
21. April 2017, 14:05 Uhr
Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo trifft in der Champions League erneut auf Atlético Madrid.

Nach den Final-Erfolgen 2014 und 2016 trifft Real Madrid im Champions-League-Halbfinale erneut auf Stadtrivale Atlético. Der Vorjahresgewinner mit Fußball-Weltmeister Toni Kroos will im Derby den nächsten Schritt zur historischen Titelverteidigung machen.

Das andere Halbfinale bestreiten BVB-Bezwinger AS Monaco und Juventus Turin mit Nationalspieler Sami Khedira. Damit könnte es im Finale am 3. Juni in Cardiff zum Duell zwischen Kroos und Khedira kommen.

Auch in der Europa League gibt es ohne deutsche Vereine reizvolle Spiele: Manchester United kämpft im Halbfinale gegen Celta Vigo, Schalke-Bezwinger Ajax Amsterdam gegen Olympique Lyon um den Einzug ins Endspiel, wie die Auslosung in Nyon ergab.

«Ein starkes Team mit vielen talentierten Spielern und einer beeindruckenden Serie in dieser Saison», schrieb Juves Khedira auf Twitter zum Duell mit dem französischen Liga-Tabellenführer. «Wir müssen vorsichtig sein, aber das Ziel ist klar. » Juve will nach der Final-Niederlage gegen Barcelona 2015 den ersten Königsklassen-Gewinn einer italienischen Mannschaft seit Inter Mailand 2010, Monaco peilt eine Revanche für die Viertelfinal-Niederlage gegen Turin 2015 an.

Real, das im Viertelfinale in zwei dramatischen Partien den FC Bayern München besiegt hatte, hat zunächst Heimrecht und will als erstes Team seinen Titel verteidigen. Die Halbfinal-Hinspiele finden am 2. und 3. Mai statt, die Rückspiele eine Woche später.

In der Europa League bestreitet Topfavorit Manchester United mit dem Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan sein Halbfinale gegen den spanischen Club Celta Vigo. «Das Europa-League-Finale zu erreichen, wäre das perfekte Ende unserer Saison», sagte Uniteds Trainer José Mourinho. Die Halbfinal-Hinspiele finden am 4. Mai statt, die Rückspiele folgen eine Woche später. Am 24. Mai (20.45 Uhr) wird das Endspiel in Solna bei Stockholm angepfiffen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • AS Monaco
  • Ajax Amsterdam
  • Atlético Madrid
  • Celta Vigo
  • FC Barcelona
  • FC Bayern München
  • Inter Mailand
  • José Mourinho
  • Juventus Turin
  • Manchester United
  • Olympique Lyon
  • Real Madrid
  • Sami Khedira
  • Toni Kroos
  • Twitter
  • UEFA Europa League
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.