Die TSF Heuchelheim sind mit einem blauen Auge davongekommen. In einem vorgezogenen Spiel der Handball-Bezirkoberliga setzten sich die Heuchelheimer bei der HSG Wettertal am Freitagabend mit 24:23 (12:12) durch und bleiben damit bei 6:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Die Spielgemeinschaft aus Gambach, Münzenberg und Oppershofen wartet dagegen weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Allerdings boten die Hausherren in der Sporthalle Münzenberg eine Leistung, die sich sehen lassen konnte. »Die HSG war in dieser Partie topmotiviert und hat uns alles abverlangt« bekannte hinterher der Heuchelheimer Trainer Claus Well. »Wir mussten alles in die Waagschale werfen, um hier zu bestehen.« Die Gastgeber konnten die Partie über die gesamte Distanz ausgeglichen gestalten. Im ersten Durchgang lagen die TSF nur einmal mit zwei Treffern vorn (9:11/25.), doch die Hausherren stellten den Gleichstand wieder her und lagen nach Wiederbeginn mehrfach in Front. Fünf Sekunden vor dem Ende musste HSG-Spieler David Wagner beim Stande von 23:24 nach einem Foul mit Rot vom Feld. Den fälligen Strafwurf konnte Henry Rinn zwar nicht verwandeln, der Heuchelheimer Sieg wurde geriet nicht mehr in Gefahr.

Heuchelheim: Winter, Schlesinger; Billek (1), Bley (4), Lukas Weber, Schmidt (2), Kruse, Dennis Weber (2), Sascha Hofmann (2), Rinn (1/1), Koch (1), Los Santos (6), Björn Hofmann (2), Kröck (3).

Im Stenogramm: SR: Nies/Wolf. – Z.: 155. – Zeitstrafen: 2/1. – Rote Karte: Wagner (Wettertal/60.).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claus Well
  • Handball
  • TSF Heuchelheim
  • Tabellenführung
  • Harold Sekatsch
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.