htr_kommentar - A_144326_1_3_30_1_55_7_7_7_2_1_9_11_20_12_1_52_5_15_9_5_1

06. September 2017, 21:43 Uhr
GW

Im Internet begleitet »Sport, Gott & die Welt« die »Anstoß«-Kolumnen von »gw«. In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir im »Rück-Blog« kurze Auszüge – heute mit Beispielen, wie sich Schreiber und Leser ergänzen.

*

Auf einer Radtour biege ich in Wetzlar auf den Lahnradweg ein. Viele Menschen, daher Schritttempo. Da fällt mir eine Frau auf, unsicher gehend, leicht schwankend. Niemand beachtet sie. Wohl ein Junkie, denke ich. Aber hat sie nicht still vor sich hin geweint? Wirkte sie nicht verzweifelt? Ich halte an, fahre zurück. Jetzt sitzt sie auf einem Bänkchen. Tränenverschmiertes Gesicht. Offenbar migrantische Wurzeln. »Kann ich ihnen helfen?« Sie wischt sich Schmodder und Rotz vom Mund und sagt, in akzentuiertem Hochdeutsch: »Nein. Ich will jetzt nicht reden. Danke.« Und versinkt wieder in ihre eigene Schmerzenswelt. Ich fahre weiter, muss aber immer wieder an sie denken. Hätte ich ihr meine Hilfe aufdrängen sollen?

*

Antwort von Dr. Sylvia Börgens, Diplom-Psychologin aus Wölfersheim: »Sie haben – soweit ich das beurteilen kann – alles richtig gemacht. Es lag keine körperliche Notsituation vor. Sie haben der Frau in ihrer Seelennot Ihre Hilfe angeboten, und sie hat sie klar und unmissverständlich zurückgewiesen. Aus ihrem Dank können Sie ersehen, dass es sie ein klein wenig getröstet hat, wahrgenommen worden zu sein. Ich habe solche Situationen als Leidende und als Hilfe Anbietende erlebt, und die Frage ›Kann ich Ihnen helfen?‹ stellt immerhin eine mitmenschliche Verbindung her.«

*

Bei der Vorbereitung der 40/30/20/10-Rückblick-Kolumne stieß ich wieder auf jenen Untersuchungsbericht, der mir aus dem Büro eines damaligen Verbandspräsidenten zugespielt worden war und den wohl außer mir kein Journalist komplett gelesen hatte (2000 Seiten!). Er widerlegt die offizielle Sportgeschichtsschreibung, die Siebenkämpferin Brigit Dressel sei an den Folgen von Doping gestorben. Entscheidende Stelle: »Für den foudroyanten (schlagartigen) Verlauf des allergisch-toxischen Geschehens (…) war mit Wahrscheinlichkeit eine überdosierte intravenöse Zufuhr von 5 g Metamizol (Anm. : in der Klinik) in Form von zwei Ampullen des Präparates Buscopan compositum mitursächlich. (...) Die Indikation war fragwürdig; die Dosierung war überhöht und entsprach nicht dem Empfehlungen des Herstellers.« – Ein glasklarer Befund. Buscopan compositum wurde 17 Tage nach Dressels Tod wegen mehrerer ähnlicher Todesfälle aus dem Handel genommen. Der Inhaltsstoff Metamizol wurde rezeptpflichtig, blieb aber im Handel.

*

Sollte ich dazu eine Extra-Kolumne schreiben? Bernd Schieferstein (Gießen) ermunterte mich. »Allein die Wikipedia-Lektüre der Todesumstände und die unzureichende Aufarbeitung hat mich emotional sehr beschäftigt: de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Dressel Zum weiteren Verkauf des umstrittenen Schmerzmittels in sogenannte Entwicklungs- und Schwellenländer und den damit verbundenen Folgen gibt es einen interessanten Beitrag des ARD-Magazins Report Mainz: www.anstoss-gw.de mit gw-Blog »Sport, Gott & die Welt« / Mail: gw@anstoss-gw.de)

Schlagworte in diesem Artikel

    Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.