Wetterau

Schüler spielen mit ihrem Leben

Jugendliche berühren am Bahnhof Rodheim einfahrende Züge und begeben sich damit in Lebensgefahr. Die Polizei kündigt Kontrollen an.
17. März 2017, 17:47 Uhr
Die Polizei wird in den nächsten Tagen die Präsenz am Bahnhof Rodheim verstärken. (sky)

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt wird in den nächsten Tagen die Überwachung des Bahnhofes Rodheim intensivieren. Hintergrund ist das Verhalten zahlreicher Schüler, die dort zunehmend gefährliche Situationen heraufbeschwören und sich in Lebensgefahr begeben.

Wie die Polizei mitteilte, hielten sich viele Schüler oftmals in den Gleisen oder unmittelbar an der Bahnsteigkante auf, um dann den einfahrenden Zug mit den Händen zu berühren. Bisher sei es aber noch zu keinem Unfall gekommen, bei dem ein Schüler zwischen Bahnsteigkante und Zug gefallen wäre.

Damit es auch in Zukunft zu keinerlei Unfällen kommt, wird eine Streife der Bundespolizei insbesondere in den Morgenstunden präsent sein und Schüler über die Gefahren aufklären. Ziel sei es, Verständnis bei den Schülern für die Gefahren zu erwirken.

Schüler, die sich in den Gleisen aufhalten oder diese überqueren, müssen mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 25 Euro rechnen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bahngleise
  • Bahnhöfe
  • Lebensgefahr
  • Polizei
  • Züge
  • Rosbach-Rodheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.