Stadt Gießen

Wissenschaftler entdeckten Sandmücke in Wieseckaue

05. August 2014, 22:38 Uhr

Es handelt sich um den nördlichsten Fundort in Europa und Asien, möglicherweise sogar weltweit, berichteten im GAZ-Gespräch Prof. Seven Klimpel und Dr. Christian Melaun. Zwar sei die Sandmücke ein potenzieller Überträger der gefährlichen Krankheit Leishmaniose, zu Besorgnis oder gar Panik bestehe allerdings kein Anlass, so die Wissenschaftler.

Zum einen sei die Sandmücke von den Forschern bereits im Sommer vergangenen Jahres entdeckt worden, zum anderen stehe nicht fest, ob ein Insekt dieser Art überhaupt Infektionskrankheiten überträgt. »Die Sandmücke kommt in Deutschland immer nur vereinzelt vor. Zudem sind die Tiere sehr wärmebedürftig«, sagte Melaun. Insofern könne man mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Mücke angesichts der feuchten Witterung der vergangenen Wochen derzeit nicht in der Region zu finden sei.

Über den Fund der Sandmücke waren weder das Kreisgesundheitsamt noch die Stadt Gießen in Kenntnis gesetzt worden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biodiversität
  • Insekten
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.