Stadt Gießen

Mukherjee: Klinikum braucht Verlässlichkeit

30. November 2012, 21:13 Uhr
Ein Teil der Preisträger – einige konnten am Festakt nicht teilnehmen – mit Vertretern des JLU-Präsidiums. (Foto: fm)

Damit beide Partner »auf den erfolgreichen Entwicklungspfad zurückkehren« könnten, sei eine »realistische betriebswirtschaftliche Erwartung« der Rhön AG nötig, betonte Mukherjee in der fast voll besetzten Uni-Aula unter anderem vor Hessens Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) und Landtagspräsident Norbert Kartmann. Elf Nachwuchswissenschaftler wurden für exzellente Leistungen ausgezeichnet, die Festrede hielt Prof. Helmut Schwarz (siehe unten).

Die JLU befinde sich in einer »Phase ungeheurer Dynamik«, wie es sie vielleicht nur alle 50 Jahre gebe, sagte Mukherjee. Als Beispiele nannte er den »atemberaubenden« Bau-Boom, die Rekord-Studentenzahlen, den hohen Anteil an Drittmitteln an den Finanzen, die fortschreitende Vernetzung mit Partnern in Deutschland und in aller Welt sowie zahlreiche Erfolge in Forschung und Lehre, etwa bei der Landes-Exzellenzinitiative »Loewe« (Bericht auf dieser Seite). »Lassen Sie uns diese Chance ergreifen«, so sein Appell an die JLU-Mitglieder.

Im Fokus gestanden habe in diesem Jahr aber die Universitätsmedizin. »Unbedachte Äußerungen« von Rhön-Vertretern hätten zu einer »ausgesprochen instabilen Situation« im Klinikum geführt. Hinzu gekommen seien die gescheiterten Übernahmeangebote, die Diskussionen um die Partikeltherapie in Marburg sowie Kritik an tatsächlichen oder vermeintlichen Missständen im Krankenhausbetrieb. Er sei froh, dass die Aktiengesellschaft nun Gespräche mit der Landesregierung über die Zukunft des Uniklinikums Gießen und Marburg führe, so Mukherjee.

Der Röntgenpreis der Justus-Liebig-Universität ging an Dr. Christoph Bostedt (Stanford University, Kalifornien/USA). Der Physiker – Sohn des emeritierten JLU-Veterinärmediziners Prof. Hartwig Bostedt – erhält den mit 10 000 Euro dotierten Preis in Anerkennung seiner herausragenden Tätigkeit an den Freie-Elektronen-Lasern FLASH und LCLS, mit denen Wissenschaftler die Struktur der Materie erkunden. Gestiftet wird der Preis von der Pfeiffer Vacuum Technology AG, der Dr.-Erich-Pfeiffer-Stiftung und der Ludwig-Schunk-Stiftung.

Prof. Roland W. Fleming von der Abteilung Allgemeine Psychologie der JLU erhielt den mit 5000 Euro dotierten Preis der Justus-Liebig-Universität für seine Arbeiten im Bereich der visuellen Wahrnehmung. Unter anderem erforscht er, wie das Gehirn die Formen dreidimensionaler Körper erkennt.

Mit dem DAAD-Preis für ausländische Studierende – dotiert mit 1000 Euro – wurde der syrische Medizinstudent Ehab Ruman. Der 28-jährigen zeige nicht nur hervorragende akademische Leistungen, sondern engagiere sich auch sozial, hieß es. Er organisierte unter anderem Tutorien.

Dank der finanziellen Unterstützung der Gießener Hochschulgesellschaft wurden außerdem acht hervorragende Dissertationen, die an der JLU eingereicht wurden, mit einem Preis in Höhe von jeweils 500 Euro ausgezeichnet. Dr. Julian Holler schrieb über »Hedge Funds – A Theoretical and Empirical Analysis from the Perspective of Asset Management and Corporate Governance«. Dr. Daniel Sinner widmete sich der »Prävention von Rechenschwäche durch ein Training mathematischer Basiskompetenzen in der ersten Klasse«. Dr. Eva Maria Gajek fragte: »Kulturelle Re-Integration? Die Olympischen Spiele von Rom (1960) und München (1972) als transnationale Medienereignisse«. Dr. Nicole Graulichs Thema lautete »Heuristic Chemistry«. Dr. Isabella Jasmin Giambra beleuchtete »Ovine Milk Proteins: DNA, mRNA, and protein analyses and their associations to milk performance traits«. Dr. Philipp-Sebastian Koch schrieb über »PTPIP51 in human cancer«. Dr. Thorben Klopps Doktorarbeit heißt »Der Compliance-Beauftragte: Arbeitsrechtliche Stellung und Funktion in der Compliance«. Dr. Esther Jortzik schließlich leistete die »Characterization of redox interactions in malaria parasites«.

Der Festakt wurde von Mitgliedern des Universitätsorchesters musikalisch gestaltet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Eva Kühne-Hörmann
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Norbert Kartmann
  • Pfeiffer Vacuum Technology
  • Prof. Dr. Joybrato Mukherjee
  • RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
  • Stanford University
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.