Stadt Gießen

»Gießen bleibt bunt«: Eröffnung um 10.30 Uhr

14. Juli 2011, 18:25 Uhr
Die Grafik zeigt die wichtigsten Schauplätze des Stadtfestes »Gießen bleibt bunt« gegen den Aufmarsch der NPD am Samstag. (Grafik: Becker)

Neben dem Stadtoberhaupt sprechen Landrätin Anita Schneider und Michael Schmidt, der evangelische Propst von Oberhessen. Bis in den Abend hinein wollen rund 60 Aktionsgruppen zwischen dem Asterweg, wo der DGB ein Straßenfest organisiert hat, und der Johanneskirche, zwischen Katharinengasse und Kongresshalle, vielfältig und kreativ dokumentieren, dass die Gießener Stadtgesellschaft keine rassistische und menschenverachtende Ideologie in ihrer Mitte dulden werde.

Im Vorfeld hat OB Grabe-Bolz an alle Beteiligten appelliert, »gewaltfrei« gegen die NPD zu demonstrieren. »Es ist wichtig, dass von Gießen nicht ein Bild der Gewalt, sondern eines gemeinschaftlichen, gewaltlosen Aufstehens einer ganzen Stadt gegen Rechtsextremismus ausgeht«, erklärte das Stadtoberhaupt.. Das Bündnis »Gießen bleibt bunt« suche seinesgleichen. Keine andere Stadt habe sich bisher in dieser Breite und in dieser Form gegen den Aufmarsch von Rechtsextremisten gestellt, formulierte die Sozialdemokratin.

Mehr Infos: www.giessen-bleibt-bunt.de

Gießen am Samstag im Ausnahmezustand SWG und VGO ändern Samstag die Buslinienführung Wegen NPD-Aufmarsch: Für etliche Straßen gilt Halteverbot Linke Gruppen wollen NPD-Aufmarsch blockieren Demonstration der NPD »ist eine Provokation« »Gießen bleibt bunt« über Dächern der Stadt

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anita Schneider
  • Dietlind Grabe-Bolz
  • Evangelische Kirche
  • NPD
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.