Nächster Bundespräsident? Was Steinmeier über seine Zeit in Gießen sagt

Berlin (fd/dpa). Die CDU will Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl mittragen. Damit würde ein Ex-Gießener ins Schloss Bellevue einziehen. Wie behielt Steinmeier selbst seine Zeit in Mittelhessen in Erinnerung?
14. November 2016, 09:18 Uhr
(Foto: dpa)

Die Partei von Kanzlerin Angela Merkel akzeptiere den entsprechenden Vorschlag des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag in Berlin nach einer Telefonschalte von Merkel mit dem CDU-Präsidium.

Frank-Walter Steinmeier hat 15 Jahre in Gießen gelebt. Als 20-Jähriger kam er (1976) zum Studium der Rechtswissenschaft an die Justus-Liebig-Universität. Nach den beiden juristischen Staatsexamen war er hier wissenschaftlicher Mitarbeiter. Hochschule und Stadt verließ er 1991 nach der Promotion zum Dr. jur. Freunde, Kommilitonen und Kollegen aus dieser Zeit erinnern sich gerne an "den Frank", wie er damals genannt wurde. Ob er damals ein Fetengänger war? "Feten haben wir nicht nur besucht, sondern selbst veranstaltet. Im Übrigen habe ich selten so viel diskutiert wie in meinen ersten Studienjahren. Gemeinsame Lesegruppen, Diskutiergruppen, all das gab es. Wir haben das Studium schon sehr ernst genommen", erinnerte sich Steinmeier 2009 gegenüber dieser Zeitung. Und: "An die Studentenkneipen, in denen die Kerzen auf Bierdeckeln klebten, erinnere ich mich gut. Das Schönste von damals habe ich zum Glück heute in meiner Nähe: In Gießen habe ich meine Frau Elke kennengelernt."

Die Justus-Liebig-Universität reagierte auf Twitter prompt auf die Meldung: "Die #JLUGießen ist stolz auf ihren Alumnus #Steinmeier, der sich seiner Alma Mater sehr verbunden zeigt." Auch politisch brachte er sich an der Justus-Liebig-Universität ein: "Ich habe mich in der Fachschaft Rechtswissenschaften engagiert. Und ich war im Senat der Universität."

An der Universität arbeitete Steinmeier im Haus Hein-Heckroth-Straße 5, und zwar bei den Professoren Helmut Ridder und Brun-Otto Bryde. Hier lernte er auch die frühere Justizministerin Brigitte Zypries kennen, die damals im gleichen Haus ebenfalls als wissenschaftliche Mitarbeiterin (bei Friedrich von Zezschwitz) beschäftigt war. Steinmeier und die drei Jahre ältere Zypries sind bis heute miteinander befreundet. Und schließlich traf Steinmeier hier auf Elke Büdenbender, damals Jura-Studentin. Mit ihr ist er seit 1995 verheiratet.

In seiner gesamten Gießener Zeit lebte Steinmeier in Wieseck in der Brunnengasse 6b (damals Gießener Straße 50) zu viert in einer Wohngemeinschaft. 2009 sagte er gegenüber dieser Zeitung: "Für einen, der wie ich vom Dorf kam, war das genau das richtige. Viele Gespräche und viel Gemeinsamkeit. Für uns war die Wohngemeinschaft aber eher eine nützliche Sache und keine Frage der alternativen Weltanschauung. Ich habe fast 20 Jahre in WGs gelebt, auch nach dem Studium mit meiner Familie, als ich in Hannover schon Chef der Staatskanzlei war. Die Gemeinschaft und den Spaß miteinander habe ich immer sehr geschätzt."

Die CSU wird voraussichtlich wie die CDU Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl mittragen. CSU-Chef Horst Seehofer wollte Montag in München nicht konkret sagen, dass seine Partei Steinmeier unterstützt, erklärte aber: "Wir sind uns einig, CDU und CSU. Das ist wichtig."

Schlagworte in diesem Artikel

    Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.