Bis zu 360 neue Wohnungen für Motorpool-Gelände

Gießen (mö). Bis zu 360 neue Wohnungen, davon gut 70 im Bereich Sozialer Wohnungsbau und 28 »Mini-Ausbauhäuser« für Schwellenhaushalte, ein Familienzentrum mit Kindergarten in einem Parkgelände sowie ein Kirchenplatz mit Pfarrhaus für die benachbarte Wicherngemeinde. So könnte die Zukunft des Motorpool-Geländes aussehen.
18. Oktober 2016, 18:13 Uhr
Ein stattliches Wäldchen ist im Laufe der Jahre auf dem verlassenen Motorpoolgelände gewachsen. In den nächsten Jahren sollen dort bis zu 360 Wohnungen entstehen. Unten an der »Grünberger« der neue Lidl- und dm-Markt, oben grenzt die Evangelische Siedlung an, rechts verläuft der Gießener Ring. (Foto: Henß)

Am Montag beschloss der neue SPD/CDU/Grünen-Magistrat, einen Bebauungsplan für das frühere Areal der US-Armee zwischen Evangelischer Siedlung und Grünberger Straße aufzulegen.

Damit hat die Stadtregierung zwar nur den allerersten Schritt getan, aber der ist verbunden mit der Vorlage von zwei »Testplanungen«, von denen das Stadtplanungsamt eine favorisiert. Es ist das Konzept »Grünberger Terrassen« des Frankfurter Büros bb22, das die oben geschilderten Elemente enthält. Das Fachamt gab diesem Konzept den Vorzug vor dem Modell »Grünberger Anger« des Büros tobeStadt, ebenfalls aus Frankfurt. Die Beschränkung auf letztlich unter 200 Wohnungen und vor allem der hohe 40-prozentige Anteil an »flächenintensiven Einfamilienhäusern« führte zur Empfehlung für die »Grünberger Terrassen«. Allerdings soll dieses Konzept wegen einer zu starken baulichen Verdichtung im Innenbereich der Siedlung nachgebessert werden. Ein drittes Büro aus Darmstadt zog sich aus der Testplanung vorzeitig zurück.

In der Pressekonferenz des Magistrats am Dienstag machten Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich (Grüne) und der neue Planungsdezernent Peter Neidel (CDU) deutlich, dass die Planungen noch ganz am Anfang stehen und eine umfassende Bürgerbeteiligung folgen wird. Die seit langem vorbereitete Vorlage der Stadtregierung trägt die Unterschrift der bisherigen Planungsdezernentin Weigel-Greilich (Grüne), aber für die weiteren Schritte bis zur Satzungskraft des Bebauungsplans wird Neidel zuständig sein. Der CDU-Stadtrat bezeichnete den Aufstellungssbeschluss als »gute Grundlage«, um auch und vor allem mit den Bürgern ins Gespräch über das Großprojekt zu kommen.

Gegenwärtig gehört das knapp acht Hektar große Areal noch der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima). Anders als bei der Bergkaserne, als die Investoren – ebenfalls auf der Grundlage einer Testplanung – die Grundstücke direkt bei der Bima kauften, will diesmal die Stadt ihr Vorkaufsrecht ausüben und die Flächen vom Bund erwerben. Zu diesem Zweck soll auf der Basis einer überarbeiteten Konzeption der »Grünberger Terrassen« eine Wertermittlung stattfinden.

Trotz der konkreten Zahl von 73 Einheiten in der favorisierten Testplanung von bb22 betonten die beiden Dezernenten, dass es noch keine zahlenmäßige Festlegung des Magistrats gibt, wie hoch der Anteil an Sozialwohnungen sein soll.

In diesem Zusammenhang gab es zu Wochenbeginn eine Wortmeldung vom Gießener Mieterverein. Vorsitzender Stefan Kaisers warnt die Stadtverantwortlichen davor, »massiert an einer Stelle eine große Ansammlung von Sozialwohnungen« zu errichten. Der Magistrat sollte aus den Erfahrungen mit der Nord- und Weststadt lernen und nicht die gleichen Fehler der Stadtplanung der 50er bis 80er Jahre begehen.

Schlagworte in diesem Artikel

    Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.