Stadt Gießen

Wieseck: Hundehasser legen Giftköder aus

29. Juni 2015, 21:33 Uhr
Gefundener Giftköder. (Symbolfoto)

Beide Frauen bemerkten die mit Gift oder Metallteilen versetzten Wurststücke rechtzeitig, so dass ihre Vierbeiner unverletzt blieben.

Am Sonntagnachmittag lagen im Philosophenweg mehrere Wurststücke im Bereich des Sportplatzes. Am nächsten Morgen meldete eine Zeugin den Fund von Ködern im Martha-Mendel-Weg.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei und bittet um Zeugenhinweise. Die Beamten raten Hundebesitzern, beim »Gassigehen« stets darauf zu achten, dass ihr Vierbeiner nichts Unbekanntes frisst. Wenn ihnen etwas auffällt oder der Hund Vergiftungserscheinungen zeigt, sollte sofort ein Tierarzt aufgesucht werden. Schließlich der Appell: »Die Polizei kann nur dann ermitteln, wenn der Vorfall auch angezeigt wird.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Polizei
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.