Reiskirchen

»Viva Las Vegas«: RKV-Jubiläumssitzung in Reiskirchen

16. Februar 2014, 16:28 Uhr
»Viva Las Vegas«: die Showtanzgruppe des Reiskirchener Karnevalvereins.

Sitzungspräsident Karl-Heinz Dietl und Vizepräsidentin Andrea Heuser eröffneten die Sitzung, und die Narhalla sollte einen Abend erleben, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Den umjubelten Anfang machte das Garde-Ballett des RKV unter der Leitung von Anne Hermann. Unter den Klängen des Fanfarenzugs »Zauberklang« betrat im Anschluss das Prinzenpaar des befreundeten CV Lollar, Prinz Volker I. und Prinzessin Andrea I., mit Gefolge die Bühne und grüßte das närrische Publikum. Als Gastgeschenk hatte man die eigene Tanzgarde mitgebracht, die anschließend einen schwungvollen Auftritt darbot.

+++ Mehr Bilder der Sitzung in der Mediathek

Es folgte die Begrüßung der Gäste im Saal durch Sitzungspräsident Dietl. Unter anderem gaben sich Bürgermeister Dietmar Kromm, die RKV-Senatoren unter der Führung von Senatspräsident Werner Gräf, die Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde (BKF) und der KV Großen Buseck die Ehre. Für die Gäste und für die Kapelle »Sunbow«, die für die musikalische Untermalung des ganzen Abends sorgte, folgte ein dreifaches »Helau«.

Niedlich wurde es anschließend, als die jüngsten Akteure des RKV, die Kindertanzgruppe »Die Sternchen« die Bühne stürmten. Mit ihrem »Disney-Mix« sorgten sie unter der Leitung von Daniela Bartz, Desiree Schulz und Katrin Gräf für pure Freude, und wurden dafür vom Publikum mit einer »Rakete« belohnt.

Eine Ikone der Reiskirchener Fastnacht, Ute Heupel, bot dann für die erste Büttenrede. Verkleidet als »Glückspilz«, sorgte sie mit Anekdoten über ihren trotteligen Gatten »Kall« für viele Lacher. Auch der Elferrat, der für sie aus »Elf einarmigen Banditen« besteht, wurde dabei gehörig auf’s Korn genommen. Weiter ging es mit der nächsten Kindertanzgruppe des RKV, den »Fünkchen«. Ihr Gardetanz sorgte für Begeisterung und stehende Ovationen.

Das nächste Feuerwerk auf der Bühne entfachte »Das Chamäleon« Peter Heinzmann. Der Verkleidungskünstler legte unter anderem als Jopi Heesters, Michael Jackson und Freddie Mercury eine Show auf das Parkett, die keinen mehr auf seinem Sitz hielt und stürmisch gefeiert wurde. Nun war es für Sitzungspräsident Dietl an der Zeit, den vielen Helfern des Abends zu danken. Auch für sie wurde ein dreifaches »Helau« ausgerufen. Die »Fire Fly’s«, Showtanzgruppe des RKV, führten anschließend eine aufwendige Choreographie auf, in der noch einmal die Höhepunkte und besten Mottos aus 44 Jahren Vereinsbestehen dargestellt wurden.

In der Rolle des Hausmeisters des Reiskirchener Seniorenheims enterte danach Tilo Schraps (kleines Foto), ein weiterer schon viele Jahre Aktiver des RKV, die Bühne. Auf seinen Auftritt folgte der eines »Neuen in der Bütt«, des »Appenzellers« Fritz Funk. Mit seiner akrobatischen und humoristischen Jonglage-Show, bei der er auch das Publikum mit einbezog, sorgte er für einen der Höhepunkte des Abends.

»Rock mi« schallte es aus den Lautsprechern, als die »Aandorfer Domspatzen« die Bühne betraten. Mit einer Mischung aus Party- und Karnevalsliedern brachten sie das Reiskirchener Bürgerhaus zum Beben, eine riesige Polonäse zog dabei kreuz und quer durch den Saal. Ganz im Zeichen der Insel Lummerland, natürlich inklusive Urmel, stand der Auftritt der Showgruppe »Puppenkiste« des KV Großen-Buseck.

RKV-Präsident Dietl dankte nach der kreativen Darbietung noch einmal für die großzügige Spende der Busecker Karnevalisten bei der RKV-Jubiläumsveranstaltung zugunsten der Elterninitiative »Kinderherzen heilen«. Nachdem der RKV-Elferrat vorgestellt wurde, sorgte das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Reiskirchen unter der Leitung von Frank Baier mit einem Helene-Fischer-Medley für ein weiteres musikalisches Highlight. Das Männerballett Annerod unter der Leitung von Heinke Wiesbrock legte einen feurigen Auftritt auf das Parkett, ehe erneut die Showtanzgruppe des RKV – diesmal als »Las Vegas Girls« – das Jubiläumsmotto gekonnt in Szene setzte.

Nach einer stimmungsvollen und mit viel Beifall bedachten Gesangseinlage von Anja Weiner-Keipp sorgte das Männerballett des RKV mit einem fulminanten Auftritt für den krönenden Abschluss des Abends, den lautstarken Forderungen nach einer Zugabe kam man gerne nach. Zum großen Finale wurden alle Akteure noch einmal auf die Bühne gerufen, und mit einer letzten Polonäse fand die diesjährige Prunksitzung ein fröhliches Ende.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burkhardsfelden
  • Dietmar Kromm
  • Einarmiger Bandit
  • Freddie Mercury
  • Helau und Alaaf
  • Karl Heinz
  • Karnevalsvereine
  • Michael Jackson
  • Prunksitzungen
  • Seniorenheime
  • Sitzungen
  • Theater
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.