Reiskirchen

Viel Kurzweil beim Reiskirchener Seniorennachmittag

13. Dezember 2011, 17:53 Uhr
Die ältesten Teilnehmer mit Bürgermeister Holger Sehrt (hinten rechts) und der Seniorenbeauftragten der Gemeinde Reiskirchen, Christel Petri (links). (Foto: la)

Bürgermeister Holger Sehrt ging auf die Angebote für Senioren der Großgemeinde ein, dankte allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen und resümierte: »Man ist so alt wie man sich fühlt, und man fühlt sich um so jünger, je aktiver man ist.

Für die Ortsvorsteher der Reiskirchener Ortsteile begrüßte Willi Rühl (Burkhardsfelden) die Senioren. Pfarrer Dieter Sandori, der auch die Grüße der übrigen Reiskirchener Pfarrer übermittelte, verlas die Geschichte von »Maxl« und »Nickel« und wünschte allen eine gesunde Advents- und Weihnachtszeit.

Zur Kurzweil trugen Dr. Ulrich Hentschel als Zauberer und die Sing-, Spiel- und Trachtengruppe (SST) Rüddingshausen mit Liedern und Tänzen bei. Für Hildegard Schäfer, Dirigentin der SST, und Albert Schäfer war dies der letzte Auftritt. Sie verabschiedeten sich als Aktive der Rüddingshäuser Tanzgruppe.

Bürgermeister Sehrt und die Seniorenbeauftragte Petri, ehrten die ältesten Teilnehmer der Ortsteile mit einem Präsent: Geertruida Leijgraf (85) und Heinrich Brück (87, beide aus Bersrod), Marie Kutzschebauch (88) und Karl Münster (92, beide aus Burkhardsfelden), Alexander Eirich (88, Ettingshausen); Lieselotte Eisenfeller (84) und Erwin Balser (88, beide aus Hattenrod); Lucie Schmaus (86) und Adolf Schichel (86, beide aus Lindenstruth), Emmi Schleifer (97) und Walter Gawehn (88, beide Reiskirchen) sowie Margarethe Böcher (89) und Heinrich Wickenhöfer (85, beide aus Saasen). Der weitere Nachmittag wurde von Gerd Albohn (Hattenrod) musikalisch gestaltet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Seniorennachmittage
  • Wölfe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.