Bezauberndes Theater begeistert das Publikum

Lich (gbp). »Ihr habt es geschafft, uns mit Eurem Spiel sehr zu berühren«, sagte - sichtlich bewegt - Peter Damm von »künstLich« nach dem Finale. »Wir sind warzenschweinmäßig stolz auf Euch!« Das große Lob galt den rund 100 jungen Akteuren, die am Donnerstag vor und hinter der Bühne des Licher Kino »Traumstern« für eine fulminante Premiere des Musicals »Simba - König der Löwen« gesorgt hatten.
26. Juni 2009, 18:32 Uhr
»Mufasa« und der kleine »Simba«

Lich (gbp). »Ihr habt es geschafft, uns mit Eurem Spiel sehr zu berühren«, sagte - sichtlich bewegt - Peter Damm von »künstLich« nach dem Finale. »Wir sind warzenschweinmäßig stolz auf Euch!« Das große Lob galt den rund 100 jungen Akteuren, die am Donnerstag vor und hinter der Bühne des Licher Kino »Traumstern« für eine fulminante Premiere des Musicals »Simba - König der Löwen« gesorgt hatten. Das begeisterte Publikum im bis restlos ausverkauften Saal belohnte das jüngste Jugendtheater-Projekt des »Theater Traumstern« unter Leitung von Daniel Komma, Sebastian Hartings und Patrick Dörhofer, veranstaltet von der Kulturinitiative »künstLich« und der Gesamtschule Hungen, mit langem stehendem Applaus und »Zugabe«-Rufen.

Mit dem Zugabe-Titel »Der ewige Kreis« - mit Gänsehaut erzeugendem Ruf-Gesang der Schamanin Rafiki (Lisa Hofmann) - hatte das opulente Bühnenstück auch begonnen und so schloss sich symbolisch der Kreislauf des Lebens, von der die anrührende Geschichte in stimmungsvollen Bildern, eindringlicher Musik und mitreißender Spielfreude der Darsteller erzählt: Der kleine Löwe Simba (János Schäfer) genießt unbeschwerte Tage mit seiner Freundin Nala (Christina Wollendorf) als Thronfolger seines Vaters Mufasa (Regisseur Daniel Komma), liebevoll beaufsichtigt von Hofmeister Zazu (Ann Lauren Schmidt). Als Mufasa zu Tode kommt, wird Simba Opfer einer Intrige seines Onkels Scar (Matthias Wolf), der die Herrschaft für sich beansprucht und sich für seine arglistigen Machenschaften der - in Körpersprache und Mimik herrlich agierenden - Hyänen bedient.

Simba flieht in die Wüste und wird dort von Erdmännchen Timon (Marvin Masaeli/Yannik Nitzsch) und Warzenschwein Pumba (Clemens Hentschel) aufgenommen, die ihn »Hakuna Matata«, das sorgenfreie Leben, lehren. Als erwachsener Löwe (Maximilian Weiß) macht ihm Rafiki klar, dass sein Vater noch immer in ihm lebt. Und so kehrt er zu Nala (Kristina Ruppe) und den Löwinnen zurück und befreit das Königreich von Scars Zwangsherrschaft.

Ein knappes Jahr lang hatte sich das große Team - überwiegend im Rahmen der Nachmittagsbetreuung der Gesamtschule Hungen - auf die Aufführungen vorbereitet. Die Mühen haben sich mehr als gelohnt. Alle Mitwirkenden hätten es verdient, namentlich erwähnt zu werden für ihre großartigen darstellerischen, musikalischen Leistungen und die tolle Arbeit auf und hinter Bühne: Die »Simba-Band« unter dem musikalischen Leiter Patrick Dörhöfer, rhythmisch unterstütz von einer Percussion-Gruppe unter Leitung von Ursula Philipps, das von Peter Damm geleitete Chorensemble »Songlines« und die zahlreichen Bühnendarsteller ebenso wie die phantasievollen Schöpfer der unglaublich reizvollen Tiermasken, die unter Leitung von Natascha Pranz im Rahmen des Nachmittagsbetreuung entstanden und alle, die mit Kostümen, Bühnenbild, Licht und Technik die farbenfrohe Welt der afrikanischen Savanne mit ihren geheimnisvollen Stimmen und Geräuschen auf die »Traumstern«-Bühne gezaubert hatten - ein opulentes Mahl für Augen Ohren.

Ermöglicht wurde das Projekt zudem von zahlreichen heimischen Unterstützern und Sponsporen, darunter der Mittelhessische Kultursommer, der Verein der Freunde von Zonta und die Jugendförderung des Landkreises Gießen.

Während die beiden weiteren Vorstellungen am heutigen Samstag und morgigen Sonntag im »Traumstern« bereits ausverkauft sind, gibt es noch Karten für die Freiluft-Vorstellungen im Licher Waldschwimmbad am Freitag, 3. Juli, und Samstag, 4. Juli, jeweils um 20.30 Uhr (bei schlechtem Wetter in der neuen Aula der Gesamtschule Hungen). Am Samstag, 11. Juli, gibt es zudem ein Gastspiel in Groß-Felda.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gesamtschulen
  • Kino Traumstern
  • Musicals
  • Musikverein Griedel
  • Peter Damm
  • Theater
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.