Kulturgenossenschaft Lich braucht Mitstreiter - jetzt

Lich (us). Die Idee wurde geboren, als das »Traumstern« 2011/12 nach dem Teilabriss seines Gebäudes in argen Schwierigkeiten steckte: Wir gründen eine Genossenschaft, die die gesamte Immobilie erwirbt und auf diese Weise hilft, das Kino mit seinem umfangreichen Kulturangebot auf Dauer zu sichern. Nun hat die Kulturgenossenschaft Lich Gestalt angenommen.
08. Februar 2013, 18:13 Uhr
In Lich sucht man in diesen Wochen Kultur-Genossenschafter. (Foto: ik)

Ob sie tatsächlich an den Start gehen kann, werden die kommenden Wochen zeigen. Gesucht werden Mitstreiter, die bereit sind, sich finanziell zu engagieren. Nur bei einer ausreichend großen Zahl von potenziellen Genossenschaftern können die Initiatoren in konkrete Verhandlungen über den Kauf der Immobilie und die Finanzierung eintreten. Angeboten werden Genossenschaftsanteile im Wert von jeweils 500 Euro.

Die Genossenschaft will jedoch nicht das Kino betreiben. Es gehe ausschließlich darum, das Gebäude mitsamt Hinterhaus, Gastronomie und Biergarten zu erwerben und weiter zu verpachten, erläuterten Sabine Wagner und Ulrich Witzmann vom Arbeitskreis Genossenschaftsgründung.

Ein harter Kern von zwölf Initiatoren hat in den vergangenen Monaten ein gehöriges Stück Arbeit erledigt. Es gibt einen Businessplan und einen Satzungsentwurf, es gab vorbereitende Gespräche mit Banken und der Bitburger Braugruppe, der die Immobilie gehört. Jetzt ist der Punkt erreicht, an dem die Initiatoren wissen müssen, über welche Mittel sie verfügen. Konkret: Ob Genossenschaftsanteile in ausreichender Zahl gezeichnet werden, um das Anwesen e zu kaufen, die notwendigen Sanierungsarbeiten zu finanzieren und noch die erforderlichen Rücklagen zu bilden. Benötigt wird ein sechsstelliger Betrag, konkrete Zahlen nennt der Arbeitskreis nicht.

Wer bei der Kulturgenossenschaft mitmachen will, kann seine Bereitschaft ab sofort per Absichtserklärung kundtun. Die Initiatoren bitten Interessenten, sich schnell zu entscheiden. Bis zum Frühjahr wollen sie Klarheit haben. Die Gründungsversammlung der Genossenschaft soll, genügend Interesse vorausgesetzt, möglichst noch vor der Sonmerpause stattfinden.

Wie Wagner und Witzmann erläuterten, habe sich die Brauerei in zwei Gespräche dem Vorhaben gegenüber offen gezeigt und ihre Bereitschaft erklärt, das Grundstück via Erbpacht zur Verfügung zu stellen – zu einem symbolischen Preis, zu betrachten als Beitrag zur Kulturförderung. Aufgabe der Genossenschaft wäre es dann, die Gebäude zu kaufen, zu sanieren und zu verpachten. Größter Handlungsbedarf besteht im Hinterhaus, das derzeit nicht vermietet werden kann, weil die Sanitäranlagen fehlen. Auch die Küche der Kinokneipe »Statt Gießen« ist unvollständig und nur eingeschränkt zu benutzen. Aktuell hält Gitti Naumann mit einfachen Gerichten sowie Kaffee und Kuchen einen provisorischen Betrieb aufrecht.

In den kommenden Wochen wollen die Mitglieder des Arbeitskreises Genossenschaftsgründung intensiv für ihr Projekt werben. Am 14. und 16. Februar und in der Folgewoche wollen sie mit einem Infostand im Kino-Foyer präsent sein. Flyer werden in Kürze verteilt, eine Homepage ist online, hält neben Informationen auch Formulare für die Absichtserklärung als Download bereit.

www.kulturgenossenschaft-lich.de

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bitburger Brauerei
  • Brauereigruppen
  • Downloads
  • Genossenschaften
  • Immobilien
  • Kinos
  • Kunstförderung
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.