Laubach: Auch Ralf Gontrum will Bürgermeister werden

24. Juli 2014, 10:38 Uhr
Interview mit einem BI-Sprecher: Ralf Gontrum stand im Zuge des Streits um die Nachtabschaltung einem HR-Team Rede und Antwort. (Foto: Archiv)

Der 50-Jährige kommt aus Ruppertsburg, verfügt als Fußballer, Karnevalist und Sprecher der Bürgerinitiative »Licht für Laubach« über einige Bekanntheit. Von daher dürfte es für ihn kein Problem sein, die 74 Unterstützerunterschriften (doppelte Zahl der Stadtverordnetenmandate) zusammenzubekommen, die er per Gesetz als unabhängiger Kandidat braucht. Gontrum am Mittwochabend auf Anfrage der Gießener Allgemeinen Zeitung: »Nach drei Tagen hatte ich 35 beieinander«.

Bisher hat sich der Polizeioberkommissar – über 20 Jahre in Grünberg, jetzt in Gießen »stationiert« – nur »außerparlamentarisch« engagiert: Gewissermaßen politisiert worden sei er durch die 2013 beschlossene Nachtabschaltung. Dagegen kämpfte er mit der BI »Licht für Laubach«. Am Ende erfolgreich, kamen doch die Stadtväter überein, die Lampen – wenn auch gedimmt – doch wieder die ganze Nacht durchbrennen zu lassen (mehr über den vierten Kandidaten lesen Sie in unserer Printausgabe).

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Peter Klug
  • SPD
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.