»Gespenst« spukt an der Gesamtschule Laubach

24. Juli 2014, 07:48 Uhr
Szene aus der Aufführung der Laubacher Gesamtschüler. (Foto: pm)

Familie, Freunde, Lehrer und andere kulturinteressierte Laubacher fanden sich in der Aula ein, um zuzuschauen, wie »die Amerikaner« in Form des Botschafters Hiram B. Otis (Lukas Schüler), seiner Gattin (Anna Schad), des Sohnes Washington (Elena Tzallas), der Tochter Virginia (Roxana Wittek) sowie der Zwillinge Jenny (Johanna Melius) und Johnny (Joshua Hermer) das englische Schloss Canterville in Beschlag nehmen.

Vom Personal mit Butler Parker (Luisa Kraushaar), Hausdame Mrs. Umney (Katharina Gall) und Gärtnerin Mrs. Ransom (Celine Meilbek) umsorgt, lebt sich die Familie anfangs gut ein. Doch stören sie das Hausgespenst Sir Simon de Canterville (Alicia Schußmann), das seit 300 Jahren auf dem Schloss sein Unwesen treibt. Dies als Strafe für die Ermordung seiner Gattin, Lady Eleonor de Canterville (Mare Rühe).

Statt die Otis verjagen zu können, muss sich Sir Simon von ihnen Gesundheitstipps geben und von den Zwillingen gar veräppeln lassen. Seine Vorfahren (Milena Dietz, Samantha Wolf und Leonie Bernshausen) verhöhnen ihn deswegen schmerzhaft.

In Virginia findet Sir Simon schließlich die Person, die ihn erlösen kann. Dafür muss die jedoch kurzzeitig verschwinden, wofür der Inspektor (Lasse Kion) – der«schärfste Polizist Englands« – und seine Kollegen (Larissa Lehmann und Jaqueline Behr) die »Zigeuner« (Diana Kaiser und Selina Loth) verantwortlich machen.

Nach ihrem erfolgreichen Einsatz kehrt Virginia mit Schätzen beladen wieder zurück. Sir Simon hat seine Ruhe gefunden, und im Schlosshof blüht ein seit Jahrhunderten vertrockneter Zweig wieder auf. Am Ende herrscht wieder Frieden auf Schloss Canterville – und die Theaterbesucher konnten auf einen vergnüglichen und unterhaltsamen Abend zurückblicken, der allen viel Spaß gemacht hat.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gesamtschule Laubach
  • Oscar Wilde
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.