Laubach

Fachmarktcenter am Laubacher Kreisel: Erweiterung

05. Juli 2014, 11:28 Uhr
Bald für eine andere (Vereins-)Nutzung frei: das Feuerwehrgerätehaus Gonterskirchen. (Foto: pad)

Feuerwehr vorn: Das alte Quartier der »Floriansjünger« in der Dorfmitte im Anschluss ans Dorfgemeinschaftshaus ist nicht mehr zeitgemäß. Der Neubau soll deshalb am Ortsrand jenseits der Straße Richtung Laubach entstehen.Mit fünf Ja-Stimmen und einer Enthaltung empfahl am Donnerstagabend der Haupt- und Finanzausschuss die Beantragung von Zuschüssen durch das Land Hessen für den Neubau. Im günstigsten Fall könnten diese rund 170 000 Euro betragen.

Entstehen soll das Gebäude an der Ausfallstraße nach Laubach auf einem bisher unbebauten Areal »Am Hutsberg« unterhalb der Kreuzung zur Kreisstraße 190. Neben der Errichtung des eigentlichen Gebäudes bedarf es auch eines Parkplatzes für die Einsatzkräfte sowie der Ausweitung der Zufahrt zur Landstraße und einer Erschließungsstraße – was die Sache verteuert.

Ein Planungsbüro aus Mücke hat die zu erwartenden Kosten bei derzeitigem Planungsstand mit rund 950 000 Euro beziffert. Als Grundlage zur Ermittlung dienten dabei zwei ähnlich große Neubauten von Gerätehäusern, die kürzlich im Landkreis errichtet wurden. Die Baukosten könnten je nach Anteil der Eigenleistungen um bis zu einem Fünftel gesenkt werden.

Eine Erweiterung am alten Standort scheidet aus. Genügend Parkplätze und Raum für die erforderlichen Anbaumaßnahmen wären im Ortszentrum nicht möglich. Der technische Prüfdienst hat zudem in der Vergangenheit den derzeitigen Zustand und den Platzbedarf für die Gerätschaften im Altbestand bemängelt. Nicht zuletzt will die Stadt Laubach damit auch die Ortsteilwehr in ihrem Engagement fördern. Die Gonterskirchener stellen derzeit die stärkste Stadtteilwehr und unterstützen daher Laubach auch bei der Tagesalarmbereitschaft.

Schwalbach: Fläche gesichert

Weiteres Thema im Ausschuss war der Verkauf von Grundstücksflächen in der Philipp-Reis-Straße (Fachmarktcenter). Neben dem »Netto« möchte ein Investor einen Drive-in-Backshop, eine Spielhalle sowie eventuell einen »Landfuxx«-Markt errichten. Überdies will sich ein Laubacher Traditionsunternehmen eine Fläche sichern: Das Kaufhaus Schwalbach reserviert sich ein Grundstück für den Fall, dass man seinen Standort im Stadtzentrum einmal verlassen möchte. Nicht zu vergessen: »Landfuxx« hat zunächst nur eine Option auf eine Fläche beantragt, binnen Jahresfrist will er entscheiden (die drei auswärtigen Geschäfte hatten 2011 schon einmal bei der Stadt angeklopft, damals war die Sache gescheitert, die Red.).

In der Debatte im HFA erklärte Dr. Ulf Häbel (Freie Wähler), er befürchte durch die Ausweisung der Flächen eine weitere Verödung des Stadtkerns. Bürgermeister Klug hielt dagegen, die Innenstadt sei für dieserart Vorhaben unattraktiv. »Es werden Flächen ab 800 Quadratmetern gesucht – das können wir im Zentrum nicht bieten.« Hartmut Roeschen (SPD) freute sich, dass der Investor wieder bzw. noch Interesse habe. Er hofft auf eine schnelle Verwirklichung. Bereits 2011 hatte es grundsätzliche Bedenken wegen des dann bereits zweiten Casinos (neben dem am Rewe-Markt) gegeben; die teilte nun Christine Diepolder (CDU). Letztlich wurde der Antrag zum Verkauf der insgesamt rund 7500 qm großen Flächen bei einer Enthaltung des FW-Sprechers einstimmig empfohlen, im Bauausschuss hatten die Grünen (in HFA nicht vertreten) mit Nein gestimmt. Das letzte Wort hat Mitte des Monats die Stadtverordnetenversammlung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Eigenleistung
  • Freie Wähler
  • Grundstücke
  • SPD
  • Spielcasinos
  • Spielsalons
  • Traditionsunternehmen
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.