Langgöns

Hochkarätige Klänge und kräftige Spende in Langgöns

27. Oktober 2013, 21:38 Uhr
Kira Petry (Sopran), Amit Friedmann (Bassbariton) und Dan Deutsch am Flügel (Foto: hjp)

Über 200 Zuhörer hatten sich am Abend zuvor zusammengefunden, um wieder einmal hochkarätigen Darbietungen begnadeter Künstler zu lauschen. Dabei kamen die Gäste teilweise sogar aus dem Rhein-Main-Gebiet und aus Mannheim.

Fandré dankte allen Unterstützern und fragte: »Was wären wir ohne die Musik und ohne den Willen, etwas zum Positiven hin zu verändern? Sie bat um eine großzügige Spende, »die in voller Höhe dort ankommt, wo sie dringend gebraucht wird: Bei schwer kranken Menschen.« Als er gefragt worden sei, ob er bereit sei, die Schirmherrschaft über das »Herzklopfen«-Konzert der »Business meets Classic«-Reihe zu übernehmen, »habe ich gerne und spontan ja gesagt, ohne zu wissen, was auf mich zukommt«, sagte Prof. Albrecht Beutelspacher in seinem Grußwort. Er sei beeindruckt gewesen, als er sich mit dem Förderverein »PalliativPro« auseinander gesetzt habe. »Menschen, die auf die Hilfe und Unterstützung durch den Verein ›PalliativPro» angewiesen sind, sind zwar Einzelschicksale, doch diese mehren sich nicht zuletzt auch durch den demografischen Wandel«, so Beutelspacher. Die Palliativmedizin habe das Ziel, Patienten eine möglichst hohe Lebenszufriedenheit, Lebensqualität und Selbstständigkeit zu erhalten, auch wenn keine Heilung mehr möglich sei. Neben dem Gründer und Leiter des Gießener Mathematikums sahen die vielen Zuhörer aus der Region und darüber hinaus dies ähnlich und spendeten im Anschluss an das Konzert mit den bekannten Künstlern Kira Petry (Sopran), Amit Friedmann (Bassbariton) und Dan Deutsch am Flügel.

Kira Petry war es dann auch, die mit ihrer Stimme genau das Motto des Abends traf. Mit der Arie der Carmen »L’amour est un oiseau rebelle« aus Bizets Oper »Carmen« eröffnete die Sopranistin zusammen mit Pianist Deutsch das mit 22 Titeln gefüllte »Herzklopfen«-Programm.

Sowohl jeweils als Solostimme, als auch im Duett überzeugten die beiden hochkarätigen Gesangskünstler mit Ausschnitten aus Oper, Operette und Musical das Publikum in der voll besetzten Ausstellungshalle des Langgönser Autohauses. Zu hören waren Melodien von Joseph Haydn, Johannes Brahms, Robert Schumann, Franz Liszt, Gustav Mahler, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Louis Spohr, Ralph Vaughan Williams und Richard Strauss.

Neben dem »Ohrenschmaus« in Form von Gesangs- und Piano-Darbietungen hatte das geneigte Publikum auch Gelegenheit, die Augen zu verwöhnen: Eine Ausstellung mit Werken der beiden Malerinnen Cornelia Maykemper und Catherina Peeters bot hierfür reichlich Gelegenheit – verbunden ebenfalls mit dem Benefizcharakter.

Der Termin für das nächste und damit zehnte »Business meets classic«-Konzert steht schon fest: Am 8. November 2014 findet es wieder im Autohaus Bödeker in Lang-Göns statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autohäuser
  • Franz Liszt
  • Franz Schubert
  • Gustav Mahler
  • Johannes Brahms
  • Josef Haydn
  • Louis Spohr
  • Musikverein Griedel
  • Oper
  • Richard Strauss
  • Robert Schumann
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.