»Briefzentrum Langgöns nicht gefährdet«

15. Juni 2010, 09:50 Uhr

Wie gestern auf Anfrage der »Allgemeinen« Post-Pressesprecher Thomas Kutsch sagte, könne man davon ausgehen, dass das »Briefzentrum 35« in Langgöns mit seinen rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch langfristig in seinem Bestand nicht gefährdet ist. Dies deshalb, weil es gut ausgelastet sei.

Dies untermauerte Kutsch durch Zahlen: Täglich laufen im Schnitt etwa eine Million Sendungen, die für Adressen in Deutschland oder im Ausland bestimmt sind, durch die Verteilmaschinen in dem Zentrum, dessen Leiter Peter Hillebrecht ist. Der Zustellungsbezirk (rund 4600 Quadratkilometer) reiche von Lichtenfels über Butzbach bis Gemünden. Der Post-Pressesprecher unterstrich zudem, dass im Briefzentrum Langgöns auch künftig ausgebildet werde. Zurzeit gebe es dort 37 Auszubildende.

Kutsch erläuterte, dass die in der »Wirtschaftswoche« zitierte Umsetzung von Sparplänen der Deutschen Post noch keinesfalls konkret sind. Es handele sich quasi um ein Stadium von »Planspielen«. Was den eventuellen Verkauf von Postfilialen betrifft, sei der Landkreis Gießen ohnehin nicht betroffen, da es dort keine Filialen mehr gibt, die die Post in Eigenregie betreibt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Post AG
  • Postbank
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.