Grünberg

Gefahrgutunfall in Grünberg: Feuerwehr weiter im Einsatz

07. Februar 2014, 16:58 Uhr

Die Feuerwehr, so weiter die Polizeipressestelle, gehe inzwischen von einer ausgetretenen Menge von ca. 400 Litern Phosphorsäure aus. Etwa fünf Quadratmeter Erdreich wurden kontaminiert und werden auf rund zehn Zentimeter Tiefe abgetragen. Die Oberfläche war zuvor mit Bindemittel abgebunden und auch das Container-Leck abgedichtet worden. Daneben würden die restlichen IBC-Behälter (Tanks) vom Sattelauflieger abgeladen, die Ladefläche werde von einer Spezialfirma gereinigt, bevor eine korrekte Verladung und Abnahme zur Weiterfahrt stattfinden könne.

Einer Polizeistreife war am Vormittag der polnische Gefahrgut-Lkw auf der A5 in südlicher Richtung fahrend aufgefallen. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz Heegberg, zwischen den Anschlussstellen Homberg/Ohm und Grünberg, wurde festgestellt, dass die 15 IBC-Behälter mit 15 000 Liter Phosphorsäure nicht vorschriftsmäßig verladen waren. Der Lkw wurde deshalb zum Umladen auf das Betriebsgelände eines Abschleppunternehmens mit entsprechender Hebetechnik im Grünberger Industriegebiet gelotst. Beim Entladen der 1000-Liter-IBC-Behälter war aus einem der Gefahrstoff ausgetreten und hatte den Einsatz der Feuerwehr, Rettungsdienste, Unteren Wasserbehörde und Polizei zur Folge.

Die Ursache, die zum Leck und Austritt des Gefahrstoffes führte, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an. Für die weiteren Ermittlungen wurde auch das Umweltkommissariat des Polizeipräsidiums Mittelhessen hinzugezogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren der Lkw-Fahrer, ein Arbeiter und ein Polizeibeamter leicht verletzt zur Untersuchung in Krankenhäuser gebracht worden.

Rund 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten, Unterer Wasserbehörde und Polizei waren vor Ort. Die örtliche Bevölkerung war am Mittag kurzzeitig gewarnt worden, wegen unklarer Dampfentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

+++ Weitere Bilder zum Gefahrgutunfall in der Bildergalerie

Gefahrgut-Unfall in Grünberg: Keine Gefahr für Bevölkerung Säure-Unfall: »Doch keine konkrete Gefährdung« Polizei warnt Bevölkerung nach Säure-Unfall Großeinsatz in Grünberg: Phosphorsäure ausgetreten

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuerwehren
  • Gefahrstoffunfälle
  • Giftstoffe
  • Grünberg
  • Polizei
  • Polizeipräsidium Mittelhessen
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.