Buseck

Revision führte Ermittler auf die Spur

18. November 2009, 16:46 Uhr

Gießen/Buseck (no). Im Landratsamt am Riversplatz war es das Thema des Tages: Ein Jahr auf Bewährung für einen 50-jährigen Busecker wegen Verbreitung, Erwerbs und Besitzes von kinderpornografischen Schriften, Gewaltvideos und Sodomie-Material. Der am Dienstag nicht zur Verhandlung vor dem Amtsgericht erschienene Angeklagte, gegen den Strafbefehl erlassen wurde, war vor nicht allzu langer Zeit noch ein respektierter Kreisbediensteter - bis vor etwa einem Jahr die Revision in der Verwaltung bei der Prüfung von Belegen auf Unregelmäßigkeiten aufmerksam geworden war.

Als Sachbearbeiter war der Mann - das Telefonverzeichnis des Landratsamtes weist ihn als Hard- und Software-Betreuer aus - unter anderem für den EDV-Einauf zuständig. Stutzig geworden seien die internen Kontrolleure wegen zwar abgerechneter, aber nicht greifbarer PCs, wegen nicht für amtseigene Drucker verwendbare Toner-Kassetten und eine Reihe kleinerer, sich aber ordentlich summierender »Fehlpositionen«. Eingeschaltet waren sodann der Korruptionsbeauftragte, das Rechtsamt - und alsbald die Staatsanwaltschaft.

Die habe dann die Ermittlungen auf die Privatwelt des 50-Jährigen ausgeweitet, sei auf den nun vor Gericht verhandelten Umgang mit Kinderpornografie gestoßen. Offenkundig wurde zudem in erheblichem Umfang privates Datenmaterial auf dem dienstlichen Rechner gefunden.

Reaktion innerhalb der Kreisverwaltung: Man installierte ein »Internes Kontrollsystem«, richtete zudem eine zentrale Vergabestelle ein. Wegen der von der Staatsanwaltschaft angeklagten dienstlichen Verhehen - laut Strafrichter Dr. Frank Oehm Urkundenfälschung und Diebstahl - war gegen den Busecker, bereits vor der Verhandlung am Dienstag, ein Strafbefehl ergangen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kinderpornographie
  • Strafbefehle
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.