Biebertal

Abschlusstour des Dünsbergvereins nach Plettenberg

27. Oktober 2014, 16:08 Uhr
Die fleißigsten Wanderer der Saison beim Dünsbergverein mit dem Vorsitzendem Cenneth Löhr (r.), dem zweiten Vorsitzenden Jürgen Lenkl (l.): Erhard und Sieglinde Will, Lilo Bender, Udo Fischer, Doris Bepler, Ingeborg Reich und Ulla Flemming.

»Und schaut der Zeh zum Schuh heraus, und blüht der Lenz zu Ende, so schleicht der Mensch bestäubt nach Haus, durchs grüne Maingelände. Doch – ob von langer Wanderschaft, die Saiten all zersprungen: Im nächsten Jahr schenkt Gott die Kraft, wird wieder frisch gesungen« – »und gewandert« zitierte und ergänzte der Vorsitzende des Dünsbergvereins, Cenneth Löhr, während seiner Wanderbilanz des Jahres 2014 im Bieberer Bürgerhaus das Gedicht von Victor von Scheffel.

2014 haben an 25 Wandertouren 1130 Dünsbergfreunde teilgenommen. Die Saison begann Anfang April mit einer »leichten Frühlings-Rundwanderung« durch die Wälder des Dünsbergs, die einzige große Wanderung mit einer Wanderdistanz von 38 Kilometern führte von Münzenberg über Holzheim zum Dünsberg. Die »Extra-Tour Hohe Straße« fand als Rundwanderung, die Ars-Natura-Kunstpfad-Tour von Burg Heiligenberg nach Melsungen mit Stadtbesichtigung statt. Eine Radwanderung unter dem Motto »Sei nicht fad’, steig’ auf’s Rad« über 140 Kilometer auf dem Weser-Radweg fand großen Anklang.

»Erholsames Wandern« mit einer Genusstour in einem Seitental der Ohm, eine Mehrtagesfahrten zum Flößerwochenende nach Franken sowie eine zweite Mehrtagestour zu den Weltnatur- und –kulturerbestätten in Thüringen standen ebenso auf dem Programm wie zwei abendliche Rundwanderungen »Sagenhafter Dünsberg – Natur, Märchen und Musik« mit Lesungen und Naturkunde, Essen und Trinken am und im Forsthaus Dünsberg. Die Stadtwanderung in Bonn, die Spessart-Tour von Weibersbrunn nach Wildensee, der Besuch des Bergbaumuseums Bochum mit Wanderung durch das Hattinger Bergland, der Traumpfad Baybachklamm/Hunsrück, »Vater Rheins schönste Schleifen«, der Bonifatiusweg (Teil 9) und die »Habichtswald-Tour« rundeten das Wanderjahr ab. Hinzu kamen die geselligen Veranstaltungen mit zwei Hüttenabenden und einer »Digitalen Bilderreise durch Texas«, berichtete Vorsitzender Cenneth Löhr. »Auch in diesem Jahr konnten wir feststellen, dass unsere Wanderführer hervorragende Strecken ausgesucht hatten. Viel wurde von den Landschaften, der Geschichtsträchtigkeit und den Bewohnern vermittelt. Das zeichnet unsere Wanderführer besonders aus und brachte wiederum eine große Wanderresonanz. Unsere Wanderführer haben ihre Sache sehr gut gemacht«, sagte Löhr und dankte zusammen mit Wanderwart Gunther Weisert den Wanderführern.

Will bei 20 Wanderungen dabei

Dies waren: Sieglinde und Erhard Will, Günter Leicht, Jutta und Jürgen Arnold, Herbert Brückmann, Dieter Fähler, Heino Dörr, Silvia Höß, Ramona und Jörg Kauer, Ulrike Löhr, Ulrike Steinmüller, Dirk Schwerdtfeger, Gerlinde und Werner Spaltner, Hanna und David Drescher, Karlheinz Palussek, Andreas Deppe und Andreas Semmler und vom Vorstand Jürgen Lenkl, Cenneth Löhr, Peter Moos und Gunther Weisert. Dafür gab es als Dank ein Präsent.

An 20 von 25 Wanderungen nahm Ehrenvorsitzender Erhard Will teil. An 19 Wanderungen Sieglinde Will und Udo Fischer. Lilo Bender kam auf 18 Wandertouren, Ulla Flemming auf 16 und Doris Bepler und Ingeborg Reich jeweils auf 14. Vorsitzender Löhr und Wanderwart Weisert ehrten die fleißigsten Wanderer.

Besonderer Dank galt Wanderwart Gunther Weisert für sein großes Engagement. Die Mehrtagesfahrten führen 2015 vom 30. April bis 3. Mai nach Tschechien in die Region Prag mit Franz Gareis und Gunther Weisert, vom 27. Juno bis 4. Juli nach Südtirol mit Eberhard Jäger und vom 17. Bis 21. September zur Rad- und Wandertour an den Bodensee.

Bevor die Dünsbergfreunde Bilanz zogen, hatten sie die Wanderstiefel geschnürt und waren unter der Leitung von Jürgen Lenkl und Cenneth Löhr auf dem »Christine-Koch-Weg« im Sauerland nach Plettenberg zur »Bieberlies« unterwegs. Die Wanderdistanz der Abschlusstour, an der 90 Wanderfreunde mit zwei Bussen teilnahmen, betrug 12 Kilometer.

Die Hüttengaudi auf dem Dünsberg findet in gut zwei Wochen am Freitag, 14. November, ab 18 Uhr statt. Die letzte Wanderung 2014 führt von Rodheim nach Atzbach in die Gaststätte »Atzbacher Mühlchen«“ und findet am 29. November statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dünsberg
  • Dünsbergverein
  • Musikverein Griedel
  • Wanderführer
  • Wandertouren
  • Wanderungen
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.