Haus in Frankenbach nach Feuer vorerst nicht bewohnbar

10. Februar 2012, 20:58 Uhr
Arbeiter dichten das Dach des Hauses im Lärchenweg ab, damit Schnee und Regen nicht eindringen können (Foto: mo)

Die Schäden im Innern des Hauses – da sind durch die Fenster auch Eiszapfen zu sehen – nahm ebenfalls am Freitag der Brandsachverständige Jochen Steiner aus Siegburg für die Versicherung in Augenschein. Er nahm die Begehung zusammen mit der Kripo vor. Nach seiner Aussage ist es wegen der massiven Vereisung im Innern des Hauses, entstanden durch den notwendigen Löscheinsatz, zur Zeit nicht möglich, Ursachenforschung nach dem Brandherd zu betreiben. Die Ermittlungen sollen in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Jochen Steiner geht aber davon aus, dass das Haus wieder bewohnbar hergerichtet werden kann.

Die Polizei nannte am Freitag nochmals eine Schadenssumme von mindestens 200 000 Euro; das Dachgeschoss müsse wohl neu aufgebaut werden.

Bürgermeister Thomas Bender stand am Donnerstag und Freitag im Kontakt mit dem Eigentümer des Hauses und bestätigte, dass die Bewohner umgehend eine Bleibe gefunden haben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brände
  • Polizei
  • Regen
  • Schnee
  • Thomas Bender
  • Thomas Bender (Biebertal)
  • Versicherungen
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.