Waldschwimmbad

Kommen die »Roten Teufel« nach Lich?

Nach einem kritischen Rückblick planen die Betreiber des Waldschwimmbads für die neue Saison. Die prominente Unterstützung beim Schliitschuhlaufen kommt nicht vom Betzenberg.
12. Oktober 2017, 13:00 Uhr
Das Schlittschuhlaufen im Waldschwimmbad war ein voller Erfolg und soll wiederholt werden. (Foto: pm)

Eine ereignisreiche Saison liegt hinter dem SEK Licher Waldschwimmbad – sowohl im negativen, als auch im positiven Sinne. »Es ging in diesem Jahr sehr schön los«, sagte der Erste Vorsitzende des Vereins, Joachim Siebert, während der Jahreshauptversammlung am Dienstag.

Und zwar mit drei sehr tollen Wochenenden auf dem zugefrorenen Schwimmbad: dreimal öffnete der Verein das Bad zum Schlittschuhlaufen, ohne Eintritt zu verlangen. Trotzdem waren die Veranstaltungen ein finanzieller Erfolg. »Das würde ich jederzeit wiederholen«, erklärte Siebert.

Im Frühling standen dann erstmal Renovierungsarbeiten an den Becken an: Schotter und Erde wurden aus den kleinen Becken entfernt. Pünktlich zum 1. Mai startete dann die Saison, mit der ersten Großveranstaltung zur Eröffnung des Bades. Auch der Triathlon um das Schwimmbad war wieder ein voller Erfolg – alleine zum Kindertriathlon der DBS kamen 600 Kinder ins Bad.

 

Bade-Saison endete im August

 

Mit anderen Großveranstaltungen gab es dagegen Ärger: Die Malle-Party im Licher Freibad wird im kommenden Jahr nicht mehr stattfinden: »Wir waren weder mit dem Marketing noch mit dem Konzept zufrieden«, sagte Siebert. Ganz anders lief das ganze bei der »Familie im Takt« (FiT) – auch wenn es auch hier ein paar Kritikpunkte gab: Unter anderem wurde bemängelt, dass trotz der hohen Lautstärke viele kleine Kinder auf dem Gelände waren.

Aber insbesondere, dass es Probleme mit den Aufräumarbeiten gab, sorgte für Verärgerung beim Verein. Trotzdem sagt der Vorstand: »Das war eine sensationelle Veranstaltung«. Der Verein geht jedoch davon aus, dass FiT im nächsten Jahr nicht mehr in dieser Weise im Waldschwimmbad stattfinden wird: »Die Größe der Veranstaltung hat etwas überhand genommen und das müsste man zurückfahren«.

Kinderbecken über Großveranstaltung finanziert


Allerdings soll es auch in den kommenden Jahren weiterhin große Veranstaltungen und Partys geben: »Solche Großveranstaltungen werden nicht immer gut geheißen – aber wir sind auf solche Veranstaltungen angewiesen, um Einnahmen zu generieren«. So wurde beispielsweise das Kinderbecken komplett über Großveranstaltungen finanziert.

Leider ging die Bade-Saison schon im August zu Ende: Im September gab es wegen des schlechten Wetters keinerlei Einnahmen aus dem Badebetrieb. Zum ersten Mal fand nach dem Saisonende ein Hundeschwimmen im Waldschwimmbad satt, das auf regen Zuspruch stieß. Es wird auch nach der nächsten Saison wieder stattfinden.

 

Sanierungen stehen an

 

Für die nächste Saison ist wieder einiges geplant: Der erste große Badetermin wird traditionell am 1. Mai stattfinden und am 4. August wird es auch wieder den Triathlon geben. Am letzten Juliwochenende könnte eine kleinere FiT-Veranstaltung stattfinden. Und bei einem ausreichend kalten Winter wird auch das Freibad erneut zum Schlittschuhlaufen bereitstehen – eventuell könnte es dafür auch Unterstützung vom Bad Nauheim geben, der in der zweiten Eishockey-Bundesliga spielt: Die »Roten Teufel« würden dann für eine Show-Partie ins Waldschwimmbad kommen.

An baulichen Maßnahmen steht ganz besonders die Sanierung der Toilettenanlage im Waldschwimmbad im Fokus. Ansonsten sollen auch die Wege um das Bad saniert und wie immer die abgelagerten Sedimente beseitigt werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Schlittschuhlaufen
  • Triathlon
  • Lich
  • Constantin Hoppe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.