Im Einsatz für die Älteren

06. April 2017, 19:52 Uhr
Der Seniorenbeirat mit (hinten, v. l.) Kurt Dern, Hans-Ludwig Schäfer, Klaus-Dieter Schardt, Herbert Kostorz, Manfred Glaß, Edwin Boos und Michael Lederer sowie (vorn, v. l.) Karl-Reinhard Philipp, Christine Türkis, Karlheinz Reinke, Klaus Dieter Pfeffer, Sigrid Jenner, Brigitte Weber, Reinhard Mertsch, Roland Fischer und Bürgermeister Udo Schöffmann (es fehlen Kurt Binz und Hans-Peter Jung). (Foto: gdp)

Was bewegt die älteren Bürger? Welche Themen liegen ihnen besonders am Herzen? Das loteten die Mitglieder des Pohlheimer Seniorenbeirates dieser Tage anlässlich ihrer jüngsten Sitzung im kleinen Saal der Volkshalle aus. Bürgermeister Udo Schöffmann nutzte die Gelegenheit, um sich persönlich ein Bild davon zu machen, was die Senioren in seiner Stadt bewegt. Dass die neun stimmberechtigten und acht stellvertretenden Mitglieder mit ihrem Vorsitzenden Karl-Reinhard Philipp ihren Job zum Wohle der Pohlheimer Senioren engagiert angehen, verriet allein schon die hohe Teilnehmerzahl und die Themenvielfalt. Selbst der Garbenteicher Vertreter, Hans-Ludwig Schäfer, war von seiner eigenen Geburtstagsfeier zu dieser Sitzung geeilt, weil ihm die hier behandelten Themen eine Herzenssache sind.

Die Beiratsmitglieder beschäftigten sich u. a. mit Themen wie »Ort und Inhalt der Notfallbox«, »Vorsorgevollmachten«, »Barrierefreie Zugänge«, »Tagespflege«, »Mobilität« sowie »Umgang mit dem Smartphone«. Um »das Rad nicht immer neu zu erfinden«, pflegt das Gremium bzw. die jeweiligen Delegierten sehr enge Kontakte zu den Kompetenzzentren im landesweiten Seniorennetz. Dazu gehören die Seniorenbeiräte der Kreiskommunen, der Seniorenbeirat des Landkreises Gießen sowie die Landesseniorenvertretung Hessen.

Über den Tellerrand blicken

Wenn in diesem Netzwerk ein besonders gutes Projekt entdeckt wird, ist Vorsitzender Philipp einer der Ersten, der ein solches in Augenschein nimmt und in der Sitzung vor Ort berichtet. So geschehen beim Besuch des »Repair Café« in Wetzlar, wo neben Philipp auch Jochen Happel vom Pohlheimer Internet-Café zugegen war, um mögliche Synergieeffekte zu erkennen. Das soll Thema der nächsten Sitzung am 9. Mai sein. Beim lokalen Rundumblick hat man erkannt, dass man auch mit Institutionen wie der Limeswerkstatt, der Adolf-Reichwein-Schule und der Diakoniestation Fernwald-Pohlheim kluge Projekte initiieren könnte. Was immer der Seniorenbeirat erarbeitet und anbietet, muss im Speziellen den Pohlheimer Senioren ein Bedürfnis sein. Um diese Wünsche in Erfahrung zu bringen, hat der Seniorenbeirat eigene Sprechstunden eingerichtet.

Klaus Dieter Pfeffer (Ortsbeirat Garbenteich) wurde zum stellvertretenden Mitglied des Seniorenbeirates gewählt. Der Ortsbeirat Hausen hat Brigitte Weber zum Mitglied und Klaus-Dieter Schardt zum stellvertretenden Mitglied gewählt. Brigitte Weber wurde zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden und Christine Türkis zur stellvertretenden Schriftführerin des Seniorenbeirates gewählt. Delegierte für die Landesseniorenvertretung und weitere Gremien sind Kurt Dern und Roland Fischer; deren Stellvertreter sind Brigitte Weber und Sigrid Jenner.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adolf-Reichwein-Schule
  • Garbenteich
  • Hans Ludwig
  • Klaus Dieter Pfeffer
  • Mobilität
  • Pfeffer
  • Roland Fischer
  • Seniorenbeiräte
  • Sitzungen
  • Smartphones
  • Tagespflege
  • Udo Schöffmann
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Vorsorgevollmachten
  • Pohlheim
  • Günther Dickel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.