Kreis Gießen

Zedler macht vorerst weiter

Gezwungenermaßen muss Dr. Achim Zendler, Vorsitzender des Nabu-Kreisverbandestrotz, trotz Rückzugsankündigung weitermachen. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht.
20. März 2017, 18:00 Uhr
Ein Schwerpunkt in der Arbeit des NABU im Gießener Land ist die Sorge um die Storchenpopulation im Licher Niederried. Vorneweg der Kreisvorsitzende Dr. Achim Zedler, für den weiter ein Nachfolger gesucht wird. Das Foto zeigt ihn rechts bei einer Bering-Aktion mit Rolf Braun, Klaus-Peter Emrich (NABU Lich) und Udo Seum (HGON). (Foto: Archiv)

Vorläufig bleibt alles beim Alten: Bei der Jahreshauptversammlung des NABU-Kreisverbandes Gießen fand sich am Freitagabend noch kein neuer Kandidat für den Vorsitz und mithin für die Nachfolge von Dr. Achim Zedler. Bis zum Ende der regulären Wahlperiode wird er also weitermachen, er will jedoch zunehmend kürzertreten.

Zedler hatte bekanntlich im Vorfeld seine Rückzugspläne avisiert. Der administrative Teil des Ehrenamtes – neben Beruf und Familie – fordere ihn allmählich zu stark (wir berichteten).


»Druck auf Kommunen machen«

Bei den turnusmäßigen Wahlen im kommenden Jahr stehen dann mit einem Beisitzer und dem Koordinator für Jugendarbeit weitere Posten zur Neubesetzung an. Interessierte an einer Mitarbeit im Kreisvorstand, so verlautete beim Treffen in Holzheim, seien jederzeit willkommen.

Denn zu tun gibt es einiges, wie Zedler den rund 50 Anwesenden in der »Linde« darlegte. Wenn auch manchmal frustrierend, könne man auf der übergreifenden Ebene des Landkreises doch auch einiges für den Naturschutz bewegen. Der NABU ist in den Naturschutzbeiräten von Stadt Gießen, Landkreis und Land Hessen vertreten. Zu Dutzenden Bebauungsplänen und anderen Vorhaben hat man Stellungnahmen abgegeben.

In zahlreichen Kreiskommunen, kritisierte Zedler jedoch, seien die in B-Plänen festgelegten Ausgleichsmaßnahmen nicht oder nur unzufrieden umgesetzt worden. Zuständig für die Überwachung seien die Gemeinden selbst, nur die Kommunalaufsicht könne hier Druck machen. »Wir stehen hier in Verhandlungen mit der Landrätin. Diese Maßnahmen sind gesetzlich verpflichtend und es kann nicht sein, dass die öffentliche Hand hier mit schlechtem Beispiel vorangeht.«

Auch bei der Überplanung von Ausgleichsflächen mit neuen Bauvorhaben gebe es Probleme. »Wir bereiten hierzu gerade an einem konkreten Fall eine Klage vor«, kündigte Zedler an. Bei einem Erfolg verspricht man sich davon eine landesweite Bedeutung.

Kritisiert wurde, dass »Kernflächen« (Stilllegungsflächen) der ersten Tranche im hessischen Staatswald nun mit Ökopunkten honoriert werden sollen. »Es ist zu befürchten, dass der Markt mit Ökopunkten überschwemmt wird und auf Jahre hinweg keine tatsächlichen Ausgleichsmaßnahmen etwa für Baugebiete mehr durchgeführt werden.«


Gute Kassenlage

Kreisweite Treffen fanden in Wieseck, Salzböden und Lang-Göns statt. Dabei waren die Exkursionsziele der Stadtpark Wieseckaue nach der Landesgartenschau und Wiesen, die der NABU im Salzbödetal gekauft hat. Mit den Ortsgruppen Heuchelheim und dem Kreisverband Lahn-Dill wurde der Aktionstag »Expedition ins Reich der Wiesenvölker« für die Naturschutzjugend ausgerichtet. Arbeitseinsätze zur Biotoppflege erfolgten in mehreren Schutzgebieten. Dabei wurde der Verband auch von Geocachern unterstützt. Die Homepage www.nabu-giessen.de wurde überarbeitet. Schatzmeister Klaus-Peter Emrich berichtete über eine günstige Kassenlage. Die Prüfer Monika Schütz und Norbert Hessler bescheinigten eine ordentliche Arbeit, Entlastung wurde erteilt.

Pohlheims Erster Stadtrat Ewald Seidler hatte eingangs in einem Grußwort die Rolle des NABU als »mahnender Anwalt der Natur« gewürdigt. Das Verhältnis zu den Kommunen sei von daher nicht immer »ganz spannungsfrei«. Martin Becker, Vorsitzender der Ortsgruppe Holzheim/Dorf-Güll/Grüningen, grüßte als Gastgeber und verwies auf das fünfzigste Jubiläum seines Vereins, dessen Schwerpunkte in der Betreuung des Naturschutzgebietes Steinkaute und anderer Biotope liegen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bebauungspläne
  • Martin Becker
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Gießen
  • Pohlheim
  • Tim Mattern
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.