Tag der offenen Tür beim Heimatkreis Bärn

27. Oktober 2017, 20:23 Uhr

Über 70 Jahre sind seit der Vertreibung der Menschen aus dem Sudetenland vergangen. In der »Bärner Heimatstube« im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Gemeinde Langgöns Am alten Stück werden die Erinnerungen an die mährische Heimat Bärn aufrechterhalten. Einmal im Jahr lädt der Verein zu seinem Nachmittag der offenen Tür ein. Auch diesmal kamen zahlreiche Besucher, um bei Kaffee und Kuchen das Beisammensein zu genießen und so manche Erinnerung auszutauschen oder Kindern und Enkeln Exponate aus der ehemaligen Heimat zu zeigen.

Die Bärner Heimatstube ist mit 260 Quadratmetern die vermutlich größte in Hessen. Zu den Ausstellungstücken hinzugekommen ist kürzlich ein »Dokument des Kalten Krieges«, wie es der Vorsitzende Peter Jurenda bezeichnete. Es handelt sich hierbei um Unterlagen von 20 Vertreibungstransporten, die 1946 vom Bahnhof Bärn-Andersdorf starteten, die meisten davon gingen nach Hessen. Vereinsmitglied Reinhard Weinert aus Kassel hat Transportlisten und amtliche Dokumente aus tschechischen Archiven übernommen, Vorstandsmitglied Bernd Passinger aus Gießen hat sie kopiert.

1800 Züge kamen in den Westen. Insgesamt zwei Millionen Menschen seien nach dem Krieg auf diese Weise nach Westdeutschland gelangt, erläuterte Jurenda. Hessen habe nach Bayern die meisten Vertriebenen aufgenommen, hierbei bildeten die Sudetendeutschen die größte Landsmannschaft.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Exponate
  • Flucht und Vertreibung
  • Heimat
  • Langgöns
  • der Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.