Ökumenisches Konzert seit 1976

19. Oktober 2017, 19:31 Uhr
Blättern in Erinnerungen: Herta Stephan und Erika Theimer (r.) (Foto: siw)

Die Ökumene ist eine Bewegung, die das Gemeinsame der christlichen Konfessionen betont. Schon lange bevor im Jahr 2003 der erste ökumenische Kirchentag in Berlin stattfand, beschritten die Sänger der evangelischen und katholischen Kirchenchöre im Busecker Tal mit großer Entschlossenheit den Weg der Ökumene auf ihre Weise und nahmen so eine Vorreiterrolle ein. Nun ist das 40. gemeinsame Adventskonzert in Vorbereitung. Herta Stephan und Erika Theimer haben zu diesem kleinen Jubiläum in den Chroniken der beiden Großen-Busecker Kirchenchöre geblättert.

Nachdem bereits 1974 das adventliche Chorkonzert in der katholischen Kirche von »St. Marien« mit Darbietungen des evangelischen Kirchenchors Großen-Buseck bereichert wurde, haben die damals Verantwortlichen mit dem ersten ökumenischen Adventskonzert 1976 eine neue Tradition begründet. Seither beginnt für viele Freunde der Musik die Vorweihnachtszeit mit dem Konzert am Nachmittag des ersten Adventsonntags.

Dem evangelischen Kirchenchor steht seit 26 Jahren Herta Stephan vor, für den katholischen Kirchenchor hat ebenfalls seit 1991 Erika Theimer dieses Amt inne. Noch eine Gemeinsamkeit: Beide singen zum Lobe Gottes, seit sie 14 Jahre alt sind. Sie erinnern sich noch gut daran, dass die Initiative von den Chören ausging. Walter Rohrbach (Großen-Buseck) und Hermann Steinmüller (Beuern) waren treibende Kräfte.

Wie umfangreich sich die Besetzung beim ersten Konzert 1976 gestaltete, darüber gibt das Programm Aufschluss. Neben dem katholischen Kirchenchor der Pfarrgemeinde »St. Marien« (seinerzeit unter Leitung von Roman Christen, seit Januar 2014 Dorotea Pavone) und dem evangelischen Kirchenchor Großen-Buseck (damals Ernst Nicolai, seit fast 30 Jahren Armin Plewa-Moormann) wirkte außerdem der evangelische Kinderchor Großen-Buseck, der evangelische Kirchenchor Beuern und der Posaunenchor Bersrod/Winnerod mit.

Auch die damaligen Pfarrer begrüßten die Initiative der Chöre. Bei Lesungen und Gebeten wurde der katholische Pfarrer Heinz Schmitt beim Auftaktkonzert 1976 von seinen evangelischen Amtskollegen Erich Laub und Michael Karg (Buseck) und Pfarrer Knoblauch aus Winnerod unterstützt. Die beiden letztgenannten stiegen auch bei den späteren Fastnachtsaktivitäten ein und trugen in den ersten Jahren zu den Höhepunkten der KFC-Sitzungen bei. Seit 33 Jahren gibt es in Großen-Buseck die ökumenische Woche, seit 19 Jahren den gemeinsamen Kinderbibeltag.

Ab 1978 wurde das Konzert im jährlichen Wechsel in der evangelischen und katholischen Kirche in Großen-Buseck abgehalten. Seit 1993 sind aber nur noch die Sänger der beiden Kirchenchöre Großen-Busecks im Einsatz. Seit zwölf Jahren werden sie aber vom Kinderchor »Solino« unterstützt.

Nur einmal fiel es in den letzten Jahre aus: 2006 wurde stattdessen als Generalprobe für eine Konzertreise nach Rom ein Projekt des langjährigen Chorleiters des katholischen Kirchenchors, Reinhard Baron (zusammen mit dem gemischten Chor Nieder Bessingen und dem Chor Lampenfieber Obbornhofen) aufgeführt.

*

Das 40. Adventskonzert findet am Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Großen-Buseck statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adventskonzerte
  • Evangelische Kirche
  • Heinz Schmitt
  • Katholizismus
  • Kirchenchöre
  • Kirchentage
  • Ökumene
  • Buseck
  • Siglinde Wagner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.