Erfolg mit A-cappella-Gesang

10. Januar 2018, 20:56 Uhr
Die Freude am Singen ist ihnen in die Gesichter geschrieben: Die Songlines mit Peter Damm (an der Gitarre) beim Konzert anlässlich der Ungarn-Tour 2017 in Budakeszi. (pm)

Selbstbewusst bezeichnen sich die Songlines als umtriebigsten Jugendchor im Landkreis Gießen. Nicht ohne Grund: Für das Ensemble der Musikschule Lich war 2017 ein sehr bewegtes Jahr. Insgesamt 20 Konzerte und Auftritte absolvierte der junge Chor aus Lich, etwa Anfang des Jahres zusammen mit der Singer-Songwriterin Fee aus Frankfurt, im März während der Licher Kulturtage 2017 mit dem schwedischen Sänger Dan Rosengren und mit dem Licher Gospelchor »Last 5 Minutes«. Im Juni waren die Songlines zu Gast beim Hessentag in Rüsselsheim und im Juli beim Open-Air-Kino in Laubach. Im August brachen sie auf zu einer kleinen Konzertreise nach Mecklenburg. Im Oktober besuchten sie Budakeszi, die ungarische Partnerstadt von Lich, und gaben dort zwei Workshops und drei Konzerte. Im November nahmen sie am 14. Hessischen Chorwettbewerb in der Landesmusikakademie in Schlitz teil und holten einen zweiten Preis.

Schon seit einigen Jahren richten die Songlines Workshops mit anderen Jugendlichen aus und geben dann am Abend zusammen mit den Teilnehmern ein gemeinsames Konzert. So auch 2017 mit den Konfirmanden in Lich und im Oktober mit Jugendlichen des Gymnasiums in Budakeszi. Den Abschluss bildeten, die beiden Weihnachtskonzerte in Villingen und in Lich, die beide bis auf den letzten Platz gefüllt waren.

Schon seit vielen Jahren ist die deutsche und auch die internationale Chorszene in einem großen Umbruch. Traditionelle Chöre und Vereine lösen sich auf, weil sie keinen Nachwuchs mehr finden Gleichzeitig entstehen Gospel-, Pop- und Jazz-Chöre. Und auch Jugendliche entdecken den Spaß am gemeinsamen A-cappella-Gesang.

2018 werden die Songlines zehn Jahre alt. 2008 wurde das Projekt an der Musikschule Lich ins Leben gerufen; von Anfang an wird der temperamentvolle junge Chor von Peter Damm, Klavierlehrer an der Musikschule Lich und Kultur-Koordinator der Stadt Lich, geleitet. Was macht die Songlines so erfolgreich? Warum bleiben junge Menschen so lange in einem Chor, während die Gesangvereine darüber klagen, dass ihnen die Jugendlichen weglaufen?

Mit den Eltern auf einer Bühne

Bass Sascha, der schon seit vielen Jahren dabei ist, sagt dazu: »Ich glaube in erster Linie, weil wir in dem Chor singen können, was uns Spaß macht. Und sicher auch, weil wir kein normaler Chor, sondern eine zusammengewachsene Gemeinschaft sind.« Alt-Sängerin Vanessa ergänzt: »Nur wenn man für etwas brennt, ist man bereit, so viel Zeit dafür zu opfern. Und die Songlines sind einfach ein cooler Chor, jedenfalls der coolste, den ich kenne.«

So wie Vanessa und Sascha studieren inzwischen schon weitere 15 Songlines an verschiedenen Universitäten. Manche können nicht mehr regelmäßig zu den Proben kommen. Sie lernen die Songs selbstständig und kommen, wenn möglich, zu den Konzerten. Auch 2018 steht wieder einiges auf dem Programm: Im Februar ein Workshop mit Konzert in Birklar, im März das Jubiläumskonzert »10 Jahre Songlines« im Rahmen der Licher Kulturtage, im Juni ein Auftritt beim Hessentag in Korbach. Fahrten nach Mecklenburg und Ungarn sind im Gespräch.

Im April planen die Songlines einen Workshop und ein Konzert mit ihren Eltern und anderen Erwachsenen, die Lust haben. »Das war eine Idee des Chors«, so Leiter Peter Damm, und: »Die Eltern freuen sich schon darauf, von ihrem Nachwuchs zu lernen und mit ihnen auf die Bühne zu gehen.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chöre
  • Feen
  • Hessentag
  • Konzertreisen
  • Kulturtage
  • Licher Kulturtage
  • Liedermacher und Singer-Songwriter
  • Musikschulen
  • Peter Damm
  • Preise
  • Workshops
  • Lich
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.