Gail’scher Park

Einsatz für ein Kleinod

Ein Freundeskreis stellt sich in den Dienst des Gail’schen Parks in Rodheim-Bieber – der zählt immerhin 700 Mitglieder. Für die Arbeitsgruppen gibt es allerhand zu tun.
05. April 2017, 12:00 Uhr
Es geht voran: Die Rückseite des Uhrentürmchens im Gail’schen Park, an der es zahlreiche Schäden an den Klinkersteinen gab, ist fast fertig saniert. (Foto: ws)

Zur Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Gail’scher Park begrüßte Vorsitzender Norbert Kerl dieser Tage die Mitglieder im Saal des Gasthauses »Zum Schmitten Küfer« (»beim Wani«). Er dankte seinen Vorstandskollegen und allen, die ihre Arbeitskraft in den Dienst des Landschaftsparks stellen.

Seit 1. Januar 2017 hat das Anwesen mit Dr. Wolfgang Lust einen neuen Eigentümer. Für den 700 Mitglieder starken Freundeskreis hat dies prinzipiell keine Änderungen zur Folge. »Wir dürfen den Park weiter für die Öffentlichkeit zur Verfügung stellen, Veranstaltungen durchführen, Feste feiern und Besuchergruppen durch das Biebertaler Kleinod führen«, erläuterte der Vorsitzende. Die Aufgaben des Freundeskreises sind weiterhin das Überwachen der Öffnungszeiten, Unterstützung bei der Parkpflege, Begleitung der Sanierungsarbeiten und das Einwerben von Sanierungszuschüssen. Kerl sagte, mit Dr. Lust habe man einen Partner gefunden, der die Arbeit nach Kräften unterstütze und der in seinen Planungen auf Nachhaltigkeit setze.

Man trifft sich – im Park

Jürgen Crombach berichtete über die AG Parkpflege. So gab es u. a. zwei Arbeitseinsätze. Manfred Gombert und Gunter Dönges sanierten die Rückseite des Uhrenturmes. Sabine Bellof berichtete für die AG Touristik über Exkursionen nach Mannheim/Schwetzingen und Fulda/Eichenzell. Für die AG Gartenlust erinnerte Susanne Weber-Prochazka u. a. an die Teilnahme am Biebertaler Museumstag, zwei Gottesdienste im Park, das Konzert von Dieter Faust und »Soundmix«, die beiden Parkführungen am »Tag des offenen Denkmals«, Kinderkunst im Park und die Teilnahme an den Ferienspielen.

Für die AG Parkjugend berichtete Christoph Schäufler über die »Kinderkunst im Park« und den »Weltkindertag« im Park. Für die AG Weinberg berichtete Lothar Stamm. Für die Hege und Pflege des Weinberges wurden die Aktiven mit 45 Liter Traubenmost belohnt. Für die AG Öffentlichkeitsarbeit stellte Wilfried Nusser die überarbeitete Website www.gailscherpark.de vor.

TonArt-Konzert am 21. Mai

Die Mitgliederzahl im Freundeskreis beträgt zurzeit rund 700. Den positiven Kassenbericht gab Schatzmeister Jürgen Roos. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde dem Vorstand einmütig Entlastung erteilt. Zur neuen Beisitzerin für Klaus Gossminde wählte die Versammlung Heike Matz. Vorsitzender Norbert Kerl dankte Klaus Gossminde für sein vielfältiges Engagement im Freundeskreis. Jochen Kehm präsentierte dann eine Dokumentation in Wort und Bild vom Festakt zum 100-jährigen Bestehen der Gail’schen Zigarrenfabrik in Rodheim. Die Dokumentation entstand aus Fundstücken von Prof. Hans-Joachim Weimann (†).

Termine: Konzert von TonArt und Biebertaler Museumstag (21. Mai), Kinderkunstausstellung (9. Juni), Johannisfest (24. Juni), Park-Gottesdienst (25. Juni), Konzert mit Soundmix oder Happy Music (9. Juli), Tag des offenen Denkmals (10. September).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freundeskreis
  • Norbert Kerl
  • Biebertal
  • Klaus Waldschmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.