Bäume fallen für Waldkindergarten

18. Oktober 2017, 20:54 Uhr
Ein Kirchlein, das Western-Fans des Karl-May-Clubs einst errichtet haben, wird in dem Waldkindergarten eingebunden. »Ein idealer Ort zum Spielen, Malen und zum Unterstellen bei Regen«, erklären Rebecca Neuburger-Hees (l.) und Jennifer Seidler (r.). (Foto: srs)

Noch herrscht Stille im früheren Westernlager »Rocky Hill« am Fuße des Schiffenbergs. Ab 1. März aber spielen dort Kinder Fangen und Verstecken zwischen Bäumen und bauen Schaukeln aus Seilen. Im Frühjahr öffnet der Pohlheimer Waldkindergarten. Umbauarbeiten auf dem Gelände sind in vollem Gange, ein Zaun entsteht, Bäume werden gefällt.

Ein Meer aus gelben, grünen und roten Blättern liegt auf dem Waldboden. Dr. Rebecca Neuburger-Hees von der Lebenshilfe und Jennifer Seidler, Leiterin der Kita in der Germaniastraße, nehmen das Areal in Augenschein. Die Lebenshilfe ist Träger des Waldkindergartens, die Einrichtung in der Germaniastraße kümmert sich um die Betreuung. Neuburger-Hees und Seidler erklären, wie sie sich den Alltag in der Wald-Kita vorstellen. »Hier können die Kinder echte Naturerfahrungen sammeln«, sagt Neuburger-Hees. »Morgens treffen sich die Kinder vor der Holzhütte, nehmen im Kreis auf Baumstämmen Platz.« Ein Ziel sei, dort auch eine Feuerstelle einzurichten. Bastelmaterial und Frischwasser werden draußen in einem Trolley liegen. Auch Werkzeuge wolle man zur Verfügung stellen. »Die Kinder können dann frei spielen.« Regeln arbeite man gemeinsam mit den Kindern aus.

Gruppe für 20 Kinder

Vor einer Blockhütte bleiben Neuburger-Hees und Seidler stehen. Auf dem Fenstersims liegen verweste Siebenschläfer, das Dach ist vermoost. »Das Dach muss renoviert werden«, sagt Neuburger-Hees. Wenige Meter entfernt liegen Holzbretter. »Eine kleine Hütte musste abgerissen werden. Sie war statisch bedenklich.« Nebenan ist ein alter Ziehbrunnen verschwunden, aus Sicherheitsgründen. An der Stelle ist nun ein Kanaldeckel im Boden eingebracht. Auch mehrere umsturzgefährdete Bäume sind den Vorbereitungen für den Waldkindergarten zum Opfer gefallen. »Es sind viele kleine Bäume darunter. Dass es am Ende mehr als 100 werden, hat mich überrascht«, bedauert Neuburger-Hees. »Sicherheit ist aber das oberste Gebot.« In Waldkindergärten gibt es keine Türen und Wände. Aus Sicherheitsgründen wird allerdings ein Zaun errichtet, aufgrund der Nähe zur Straße.

Bleiben wird unterdessen ein Kirchlein auf einem Hügel, das Western-Fans des Gießener Karl-May-Clubs einst errichtet haben. »Das ist ein idealer Ort zum Spielen, Malen und zum Unterstellen bei Regen«, sagt Neuburger-Hees.

Im Waldkindergarten werden 20 Kinder über drei Jahre eine Vormittagsbetreuung erhalten, voraussichtlich von 7.15 Uhr bis 13 Uhr. Eine Nachmittagsbetreuung ist ebenfalls angedacht, dann allerdings im Ausweichquartier in der Germaniastraße. Leiterin des Walkindergartens wird Julia Hohmann, die bislang ein inklusives Kinder- und Familienzentrum in Gießen geleitet und pädagogische Erfahrung auch im Licher Waldkindergarten gesammelt hat.

Für die kleinen und großen Geschäfte der Kinder soll ein Waldklo angelegt werden, aber auch Schaufeln für die »Waldhäufchen«, wie es Seidler nennt, stünden bereit. Die Hände könnten sich die Kleinen mit Vulkanasche waschen, die genauso wie ausreichend Frischwasser mitgebracht werde.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bäume
  • Einrichtungen
  • Frühling
  • Lebenshilfe
  • Pohlheim
  • Stefan Schaal
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.