Schusswaffen

Polizei nimmt schwer bewaffneten 94-Jährigen fest

Ein 94-jähriger Mann verletzt sich selbst und verweigert mit Messer und Schusswaffe in der Hand jede Behandlung. Nur dank eines Tricks kann die Polizei ihn überwältigen - und findet Gefährliches.
10. Juli 2017, 09:59 Uhr

Spektakuläre Festnahme eines 94-Jährigen in Ehringshausen. Der Mann hatte am frühen Sonntagmorgen Polizeibeamten und Rettungskräfte mit einer doppelläufigen Schusswaffe bedroht, nachdem er sich zuvor selbst mit einem Messer verletzt hatte. Ein Polizeihund half bei der Festnahme.

Laut Polizeibericht wurden die Einsatzkräfte am Sonntagmorgen gegen 4.40 Uhr von der Rettungsleitstelle zu einem Einsatz in der Ringstraße in Ehringshausen gerufen. Ein 94-Jähriger hatte sich offensichtlich selbst mit einem Messer verletzt und verweigerte die Behandlung durch eine Rettungswagenbesatzung - mit einem Messer in der Hand als Waffe. Als die Polizeibeamten eintrafen, saß der Ehringshäuser mit einer doppelläufigen Schusswaffe und einem Messer bewaffnet auf seinem Bett und richtete den Lauf der Waffe auf jeden, der das Zimmer betreten wollte.

Um den Rentner zu überwältigen, brachten die Polizisten Diensthund "Scotty" unbemerkt vor dem Schlafzimmer in Stellung. Dieser stürmte daraufhin bellend ins Zimmer und lenkte den Rentner ab. Die Polizisten nutzten den Überraschungseffekt und überwältigen ihn. Hierbei zog sich der 94-Jährige eine leichte Schnittwunde am Knie zu. Es folgte der Transport zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus und anschließend die Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung stellten die Ordnungshüter außerdem vier scharfe Schusswaffen, zwei Schreckschusswaffen sowie Munition, Reizgas, ein Klappmesser und einen Schlagring sicher.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Polizei
  • Schusswaffen
  • Ehringshausen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.