Landsenioren: Adventfeier gab Anlass zum Rückblick auf das Erntejahr

Gießen/Wetzlar (gbp). Rund 100 Landsenioren hatten sich am Donnerstag auf die vereisten und verschneiten Straßen gewagt, um an der Adventsfeier der Landseniorenvereinigung Gießen / Wetzlar / Dill in den »Hüttenberger Bürgerstuben« teilzunehmen.
10. Dezember 2010, 18:18 Uhr
Horst Watz und Ute Schreiber erfreuten die Landsenioren mit lustigen Beiträgen (Foto: gbp)

Gießen/Wetzlar (gbp). Rund 100 Landsenioren hatten sich am Donnerstag auf die vereisten und verschneiten Straßen gewagt, um an der Adventsfeier der Landseniorenvereinigung Gießen / Wetzlar / Dill in den »Hüttenberger Bürgerstuben« teilzunehmen. »Ich freue mich, dass trotz des Wetters so viele Besucher gekommen sind«, bekräftigte Gertrud Köhler, die nicht nur Geschäftsführerin der regionalen Landsenioren, sondern auch Präsidentin der Hessischen Landseniorenvereinigung ist. Neben einer gemütlichen Kaffeetafel standen eine besinnliche Andacht mit der Hüttenberger Pfarrerin Andra Ehrhadt sowie Singspiel- und Mundartvorträge von Horst Watz und Ute Schreiber (Mitglieder der »Griedelbacher Hantheiße«) auf dem Programm. Auch sang man Lieder zum Advent, die Willi Müller am Klavier begleitete.

Nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Karl Schmidt stellte der Hüttenberger Bürgermeister Dr. Manfred Schmidt erfreut fest, dass nunmehr schon zum elften Male eine Adventfeier der Landsenioren in Hüttenberg stattfinde. Angesichts der wachsenden Zahl älterer Menschen sei die Organisation Teil des Netzwerkes für Senioren. Der Wandel in der Landwirtschaft führe auch hier zu Veränderungen in den sozialen Strukturen; immer weniger alte Menschen und Pflegebedürftige würden in ihren Familien betreut. Auf das zurückliegen Landwirtschaftsjahr »mit all seinen Wetterkapriolen« blickte Manfred Paul (Hungen), der Vorsitzende der Bauernverbandes Gießen/Wetzlar/Dill: »Sieben Monate winterliche Kälte, extreme Hitze im Sommer: Die Natur zeigt uns, was geht und was nicht.« Auch nahm er kritisch Stellung zum landesweiten Erosionskataster, das mit einem Pflügeverbot auf einigen Lagen und Zeiten einhergeht. Er beklagte auch eine zunehmend breiter werdende Kluft zwischen Landwirtschaft und Verbraucher. Besinnliche Worte zum Jahresrückblick und zum Advent sprachen der Gebietsagrarausschuss-Vorsitzende Hartmut Lang sowie die Landsenioren-Geschäftsführerin Köhler.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adventsfeier
  • Dill
  • Karl Schmidt
  • Manfred Schmidt
  • Willi Müller
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.