Sie sind hier: Startseite » Stadt » Übersicht »

Nordic-Walking-Tag auf dem Schiffenberg

  Anzeige

Artikel vom 26.09.2014 - 14.10 Uhr

Nordic-Walking-Tag auf dem Schiffenberg

Gießen (cst). »Heute wird nicht gearbeitet, heute sind wir alle Sportler, die gerne draußen sind«, sagte die Sportlehrerin der Lebenshilfe Gießen, Renate Schneider, kurz vor dem Start des »Nordic-Walking-Tages« auf dem Schiffenberg.

Limeswerkstatt_260914
Lupe - Artikelbild vergrössern
Eine Gruppe aus der gastgebenden Limeswerkstatt ging mit rund 120 weiteren Menschen mit Behinderung auf dem Schiffenberg an den Start. (Foto: cst)
© Christian Ströhl
134 Sportler mit Behinderung aus zwölf hessischen Werkstätten waren nach Gießen gekommen, um den Wald um die Klosteranlage des Gießener Hausberges per pedes und mit Stöcken in den Händen zu erkunden.

Zwar hielt sich der Regen zunächst hartnäckig. Doch die vielen Sportler und Betreuer trotzten dem Wetter, denn »das ist egal«. Viel wichtiger sei, so Schneider, »dass wir die Möglichkeit nutzen, im Wald zu laufen«. Drei Streckenlängen zwischen 1,9 und 4,5 Kilometern standen den Menschen mit Behinderung zur Verfügung, die je nach den individuellen Möglichkeiten der Sportler in zwei Stunden gewandert wurden. An dreizehn Stationen unterstützten zudem 30 Schülerinnen und Schüler der Adolf-Reichwein-Schule aus Watzenborn die Veranstaltung als Streckenposten. Danach versammelten sich alle zum Mittagessen und zur Abschlussfeier in der Klosteranlage.

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen in Hessen richtet jedes Jahr zusammen mit den Special Olympics Hessen ein Sportevent aus. In diesem Jahr gewannen die zwei Organisationen die Limeswerkstatt in Pohlheim-Garbenteich als Ausrichter für einen »Nordic-Walking-Tag«. Zwölf Menschen mit Behinderung gingen für den Gastgeber an den Start. Sie hatten dafür einmal wöchentlich im Rahmen der Arbeitsbegleitenden Maßnahmen während ihrer Arbeiszeit trainiert. Elf Mitarbeiter der Limeswerkstatt halfen außerdem bei der Durchführung der Veranstaltung, zu dem Werkstätten aus Wetzlar, Marburg, aber auch aus Kassel, Höchst oder Darmstadt erschienen waren.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 26.09.2014 - 14.10 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Leserkommentare
(26.09.2014 18:41)
Sebastarus
-
Ist das nicht diese Sportart, bei der die Athleten Stöcke hinter sich herziehen? Gemein, ich weiß ;)
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang