Sie sind hier: Startseite » Stadt » Übersicht »

Haus & Grund: Vorsitzender Ringel geht nach 21 Jahren

Artikel vom 23.09.2010 - 15.55 Uhr

Haus & Grund: Vorsitzender Ringel geht nach 21 Jahren

Gießen (srs). Wachablösung bei Haus & Grund: Der Vorsitzende des Gießener Eigentümervereins, Dr. Klaus Ringel, zieht sich nach 21 Amtsjahren zurück. Dies gab der 73-Jährige am Dienstagabend bei der Mitgliederversammlung in der Kongresshalle bekannt.
Nach 21 Jahren trat Dr. Klaus Ringel von seinem Amt als Vorsitzender von Haus & Grund Gießen zurück. Zu seiner Nachfolgerin wähl
Lupe - Artikelbild vergrössern
Nach 21 Jahren trat Dr. Klaus Ringel von seinem Amt als Vorsitzender von Haus & Grund Gießen zurück. Zu seiner Nachfolgerin wählten die Mitglieder Christine Wagener. (Fotos: srs)
Noch am selben Abend wählte die Anwesenden die Ärztin Christine Wagener zur Nachfolgerin. Gleichzeitig tritt zum Monatsende dieses Monats auch Geschäftsführerin Elisabeth Gail in den Ruhestand. Die Geschäftsstelle in der Bleichstraße wird ab 1. Oktober die Juristin Andrea-Barbara Walker leiten.

»Das ist ja schon fast eine Zeitenwende«, meintet der Vorsitzende von Haus & Grund Hessen, Günther Belz .Als Anlass für sein Ausscheiden benannte Ringel seinen 73. Geburtstag im Juni: »Das ist ein Alter, in dem man die Arbeit in jüngere Hände geben sollte, bevor man von dritter Seite gesagt bekommt, dass dies eigentlich an der Zeit sei.«

Ringel war 1989 erstmals zum Vorsitzenden gewählt worden - übrigens als Nachfolger von Robert Bouffier, dem Vater des jetzigen hessischen Ministerpräsidenten. Unter dem Vorsitz Ringels hatte Haus & Grund seine Mitgliederzahl von 2000 auf 3000 erweitert. »Es wird die Aufgabe meiner Nachfolger sein, diese Zahl noch zu vergrößern«, sagte er.

Die Tätigkeit für den Verein »hat mir immer großen Spaß gemacht«, hob Ringel hervor, der noch voll berufstätig ist im Großhandel in der Sanitär- und Heizungsbranche. Niemals habe er den Vereinsvorsitz als anstrengend empfunden. Dies sei darin begründet, »dass die Geschäftsstelle unter Führung von Frau Gail sehr selbstständig und mit Augenmaß gearbeitet hat.«

Im Namen des Vorstands sprach Hans-Karl Seibert dem scheidenden Vorsitzenden Dank aus. »Mit großem Geschick hat er verstanden, den Verein voranzubringen«, sagte er.

Einstimmig, bei einer Enthaltung, wählten die 50 anwesenden Mitglieder anschließend Wagener zur neuen Vorsitzenden. Die Stadtverordnete und approbierte Ärztin, die Miethäuser verwaltet und dem Verein seit knapp 30 Jahren angehört, ist damit ab sofort im Amt. »Ich werde mich bemühen, den sehr traditionsbewussten Verein weiter voran zu bringen«, versprach sie.



Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 23.09.2010 - 15.55 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang