Sie sind hier: Startseite » Stadt » Übersicht »

Hanna Maria sorgte für 1000. Geburt am Uniklinikum

  Anzeige

Artikel vom 19.09.2014 - 08.02 Uhr

Hanna Maria sorgte für 1000. Geburt am Uniklinikum

Gießen (jri). Einen Blumenstrauß erhielt am Donnerstag das Ehepaar Sabrina und Guido Großmann aus Rodheim-Bieber. Der Grund: Töchterchen Hanna Maria, am Dienstag um 8.47 Uhr zur Welt gekommen, ist die 1000. Geburt, die das Uniklinikum in diesem Jahr vermelden kann. Das Mädchen ist 52 Zentimeter groß und 3230 Gramm schwer.

P1040396_190914
Lupe - Artikelbild vergrössern
© Jens Riedel
»Es ist unser zweites Kind. Auch unser dreijähriger Sohn Maximilian wurde schon im Uniklinikum geboren«, sagten die glücklichen Eltern. Zu den Gratulanten zählten (von links nach rechts) Prof. Hans-Rudolf Tinneberg (Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe), sein Stellvertreter Dr. Frank Oehmke, Hebamme Anna Ulrich und Schwester Brigitte Marzinek. Weil das Klinikum die Zahl der Geburten zählt und es in diesem Jahr bereits 55 Zwillings- und eine Drillingsgeburt gab, liegt die Zahl der Kinder, die dort das Licht der Welt erblickten, höher als 1000.

Im Vergleich zum Vorjahr gab es in diesem Jahr im Uniklinikum mehr Entbindungen, denn 2013 wurde die 1000. Geburt erst Ende Oktober erreicht.

Das zweite Gießener Krankenhaus, in dem Entbindungen möglich sind, ist das katholische St.-Josefs-Krankenhaus. Dort lag die Anzahl der Geburten für das Jahr 2014 gestern bei 836, meldeten die Hebammen aus dem Kreißsaal dieses Krankenhauses. Bis zur 1000. Geburt dürfte es dort somit noch ein paar Wochen dauern. (Foto: jri)

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 19.09.2014 - 08.02 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang