Sie sind hier: Startseite » Stadt » Übersicht »

Graffito mit Gagarin schmückt THM-Gebäude an Ringallee

  Anzeige

Artikel vom 12.12.2011 - 19.34 Uhr

Graffito mit Gagarin schmückt THM-Gebäude an Ringallee

Gießen (si). Ein großformatiges Graffito ziert jetzt ein Gebäude der Technischen Hochschule Mittelhessen in der Ringallee. Das vier mal vier Meter große Werk zeigt in Pop Art den sowjetischen Kosmonaten Juri Gagarin.

IMG_2065_131211_4c_1_1
Lupe - Artikelbild vergrössern
Joachim Pitt und Kai Harald Krieger vom Künstlerkollektiv »3 Steps« haben das Grafitto für die TH Mittelhessen erstellt. Vizepräsident Prof. Axel Schumann und Joachim Vetter (Facility Management, v.l.) nahmen es gestern offiziell entgegen. (Foto: si)
Er war im April 1961 – also vor fast genau 50 Jahren – als erster Mensch ins All geflogen und hatte dann die Erde umrundet. Gefertigt wurde das Großbild vom Gießener Künstlerkollektiv »3Steps« als Auftragsarbeit für die THM.

Gagarin sei ein Symbol dafür, was dem Menschen durch Wissenschaft und Forschung möglich werde. Deshalb sei das Motiv ausgewählt worden, sagten TH-Vizepräsident Prof. Axel Schumann sowie Kai Harald Krieger und Joachim Pitt von »3Steps«, die über 30 Stunden an der Wand gearbeitet haben. Als Vorlage nutzten die beiden ein bekanntes Schwarz-weiß-Foto Gagarins. Sein Kopfschutz, der Helm und die äußeren Teile des Bildes leuchten nun in bunten Farben, wobei das markante Grün aus dem THM-Logo eine tragende Rolle spielt. Auch die Warnschilder an der Transformatorentür haben Betriebswirt Krieger und Informatiker Pitt (beide 31) integriert.

Die Wand war früher schon oft wild besprüht worden, allerdings wenig ansehnlich, die THM ließ sie deshalb regelmäßig säubern. Damit dürfte nun Schluss sein. Aufwendig gestaltete Graffiti werden in aller Regel nicht beschädigt, wie man seit Jahren am Regierungspräsidium sehen kann.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 12.12.2011 - 19.34 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Leserkommentare
(14.12.2011 05:40)
Murkel
Zu Louisa
Schwachsinn wird nicht Sinnvoller,auch wenn man diesen der Öffentlichkeit zugänglich macht!
(13.12.2011 21:06)
test
Is auch
n schönes Foto! :-))
(13.12.2011 20:57)
Louisa
Das ist mal was!
Sieht echt klasse aus! Hoffentlich kommen jetzt nicht die Naturschützer und regen sich über den übersprühten Lebensraum der Steinlaus auf...
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang